Home / Forum / Job & Karriere / Rechtsanwälte - Ausbeuter?

Rechtsanwälte - Ausbeuter?

30. Dezember 2007 um 21:47

Hallo Ihr zusammen!

Würd mal gern wissen, was Ihr - also die ausgelernten Rechtsanwaltsfachangestellten, falls es hier welche geben sollte - so verdient.

Bin jetzt (Ausbildung inbegriffen) knapp 7 Jahre dabei und verdiene (trotz Gehaltserhöhung) einfach zu wenig. Arbeite in einem großen Büro mit Steuer und Unternehmensberatung.

Alle anderen, die ebenfalls beim Anwalt gelernt haben, haben bereits wo anders hin gewechselt.

Schreibt mir doch einfach mal Eure Vorstellungen und Erfahrungen.

Danke und LG

Ach ja: Einen guten Rutsch natürlich auch!!!

Mehr lesen

2. Januar 2008 um 13:47

Hallo
Hallo,

ich wurde nach der Ausbildung übernommen und arbeite jetzt 3 Jahre. Bislang habe ich 1400 Euro verdient.

Jetzt hatte ich ein anderes Jobangebot mit 2000 Euro.
Mein jetziger Chef hat mir jetzt ein Angebot mit 1800 Euro gemacht.

Nachdem das Arbeitsklima hier prima ist, nehm ich die 1800 Euro an und verzichte auf 200 Euro.

Wie sieht es bei dir aus?

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 0:02
In Antwort auf maria_12825531

Hallo
Hallo,

ich wurde nach der Ausbildung übernommen und arbeite jetzt 3 Jahre. Bislang habe ich 1400 Euro verdient.

Jetzt hatte ich ein anderes Jobangebot mit 2000 Euro.
Mein jetziger Chef hat mir jetzt ein Angebot mit 1800 Euro gemacht.

Nachdem das Arbeitsklima hier prima ist, nehm ich die 1800 Euro an und verzichte auf 200 Euro.

Wie sieht es bei dir aus?

Liebe Grüße!

Hallo
sprecht ihr von brutto oder netto?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 17:21
In Antwort auf enrica_12279025

Hallo
sprecht ihr von brutto oder netto?

Hallöchen
Kommt ja bestimmt auch darauf an, in welchen Bundesland Du tätig bist.

Ich weiß nur, dass eine Bürovorsteherin bei uns in Sachsen ca. 950,00 EUR netto bekommt, was ich für zu gering halte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2008 um 17:45
In Antwort auf maria_12825531

Hallo
Hallo,

ich wurde nach der Ausbildung übernommen und arbeite jetzt 3 Jahre. Bislang habe ich 1400 Euro verdient.

Jetzt hatte ich ein anderes Jobangebot mit 2000 Euro.
Mein jetziger Chef hat mir jetzt ein Angebot mit 1800 Euro gemacht.

Nachdem das Arbeitsklima hier prima ist, nehm ich die 1800 Euro an und verzichte auf 200 Euro.

Wie sieht es bei dir aus?

Liebe Grüße!

...
Also ich bin jetzt insgesamt knapp drei Jahren in meiner jetzigen Kanzlei angestellt (Niedersachsen), davor habe ich in einem kleineren Büro gearbeitet und sehr wenig bekommen. Ich denke, dass es im Anwaltsbüro keine großen Verdienstmöglichkeiten gibt. Ich war letztens erst auf einem Seminar und eine Rechtsfachwirtin (man meine, die würden eine entsprechende Entlohnung fürs nicht leichte und anstrengende Studium erhalten) hat lediglich 1.600,00 brutto bekommen. Ich bekomme derzeit (bin jetzt mit der Ausbilung inbegriffen fast 8 Jahre beim Anwalt) etwa 1.100,00 netto und das ist doch traurig, oder???

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2009 um 11:13

viel is es grad nicht
So....da mich dieses Thema ja schon längst beschäftigt...muss ich jetzt auch mal meinen Senf dazugeben

Ich habe ca. 8 Monate Berufserfahrung (also noch nicht lange) und bin mit 2.000,00 brutto eingestiegen. Mein Arbeitgeber zahlt meine Fahrtkosten in Höhe von 162,00. Ich bekommen ein 13. Monatsgehalt das im Sommer und zu Weihnachten anteilig (1/2) ausbezahlt wird. Ich bekomme Schulungen bezahlt.

Da ich Berufsanfängerin bin, finde ich es für Bayern (München) ganz okay. Ich kenne natürlich Einzelfälle die natürlich mehr verdienen, aber ich denke, dass kommt immer auf die Größe der Kanzlei drauf an. In einem mittelständischen Unternehmen wird man jetzt sicherlich nicht über die 2.500 Grenze kommen.

Was mich aber wirklich sauer macht ist, dass es einige Bekannte gibt, die bei einem Anwalt für nen Hungerlohn arbeiten. Da gibts z. B. ne Freundin, die arbeitet dort schon seit 5 Jahren und bekommt nur 900,00 EUR netto Auf Anfrage ihrerseits wurde nur geantwortet, entweder für dieses Gehalt oder sie muss sich umschauen! Ahhhhhhhhh

Da könnt ich echt sauer werden. Wir ReFas haben nämlich verdammt viel Verantwortung und leisten jede Menge. Zum Teil auch erledigen wir ihre privaten Sachen! Zahlen wollen sie weniger, aber jeder von ihnen hat nen Porsche in der Garage stehen! Da könnt ich kotzen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!

Tja....also muss ich sagen, dass ich Glück habe.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2009 um 19:30
In Antwort auf lesedi_12657612

Hallöchen
Kommt ja bestimmt auch darauf an, in welchen Bundesland Du tätig bist.

Ich weiß nur, dass eine Bürovorsteherin bei uns in Sachsen ca. 950,00 EUR netto bekommt, was ich für zu gering halte.

Halli Hallo
Das RAe Ausbeuter zu seinen scheinen ist wirklich kein Geheimnis mehr. In Kleinstädten in Rheinlandpfalz weiss ich das ein Standardgehalt bei ca. 1400 brutto liegt... Was zum Überleben grade so ausreicht... In Großstädten in NRW sieht es da schon anders aus. Als Einsteiger ist ein Gehalt von ca. 1600 bis 1900 euro brutto sehr wahrscheinlich... Ich selbst bekomme ca. 2000 brutto, keine Extrazahlungen. Bin mit dem Gehalt zufrieden aber das Klima dort ist unter aller Kanone.
Ich selbst habe mir in den letzten Jahren einer eher schlechtes Bild von Anwälten machen können und bin daher dabei die Branche zu wechseln, da man dort meist mehr geschätzt und wirklich besser bezahlt wird. Ich kann da mindestens 5 Beispiele aus meinem näheren Bekanntenkreis aufzählen, die mit einem Branchenwechsel wirklich besser abgeschnitten haben.
Die Ausbildung ist wirklich gut und vielseitig aber ein Leben lang in einer Kanzlei zu arbeiten ist für mich nicht vorstellbar, trotzdem bin ich dankbar für die Erfahrungen die ich dort sammeln konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2009 um 9:21

Ja
ich habe auch meine ausbildung in als refa in nürnberg gemacht. meine ausbildungskanzlei hätte mir für den einstieg 1450 brutto bezahlt. die ausgelernten in der knazlei , die im durchschnitt seit 8 jahren in den beruf tätig sind, haben ein gehalt von ca. 1650 euro bekommen. also auch nicht gerade viel.
in anderen knazleien sah es auch nicht besser aus, was ich so von leuten aus der berufsschule gehört habe. manche bekamen sogar noch weniger.
ich habe auch die branche gewehselt und verdiene jetzt auch mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen