Home / Forum / Job & Karriere / Schlimmster Kindergarten und Arbeitsplatzden man sich vorstellen kann

Schlimmster Kindergarten und Arbeitsplatzden man sich vorstellen kann

9. März 2009 um 14:45

Ich kann nicht mehr. Seit circa einem halben Jahr arbeite ich in einem bielefelder Kindergarten.
Ich habe mit so viel Elan, Motivation und Freude angefangen, dass kaum zu übertreffen war.
Nun habe ich ständige Magenkrämpfe und rutsche schon fast in Richtung Depressionen.
Meine Chefin ist daran schuld. Ich habe hier Sachen erlebt, die im Jahr 2009 nicht mehr sein sollten. Die Leitung (streng katholisch) verbietet Vorschulunterricht, Kaffee trinken bei der Arbeit, lügt uns, die Kinder und die Eltern bewusst an...
.. Doch das ist gar nicht das schlimme.
Sie untersützt die Erzieherinnen, die den ganzen Tag nur schreien und schimpfen und nichts für die Kinder tun. Und ich reiße mir auf gut deutsch den Arsch auf um die Kinder zu fördern, sie vor den anderen Erzieherinnen zu beschützen. und kriege jeden Tag eins ausgewischt.
Sie schikaniert mich wo sie nur kann. Ich habe mich an den Kirchenvorstand gewand, an die Caritas, an den Pfarrer, an die Elternvertretung, an die Mitarbeitervertretung etc. doch nichts passiert. Ich weiß von einigen Kolleginnen, dass sie mit meiner Vorgängerin das gleiche gemacht hat, bis diese nur noch krank war und irgendwann mal gekündigt hat. Von meinen Kollegen kann ich keine Hilfe erwarten.
Vieles was hier abgeht sollte an die Presse. ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Meine Freunde und Verwandten sagen schon zu mir, dass ich mich geändert habe, seitdem ich dort arbeite. Habe einfach keine Lebensfreude mehr.

Mehr lesen

13. März 2009 um 0:42

Unglaublich...
was du da beschreibst trifft mich sehr. denn das, was man mit dir macht, merken auch die kinder... vielleicht nicht bewusst, aber irgendwie wird es sich verankern.
es ist schwierig etwas an deinem arbeitsplatz zu ändern, denn wie du es beschreibst, scheinen die leute dort sehr eingefahren und betriebsblind zu sein.
vielleicht hatten sie angst, dass du ihre routine zerstörst und , oder besser bist als sie, da du den kindergarten ja anfang objektiv gesehen hast... das ist die sache mit dem wald vor lauter bäumen etc.

mein tip an dich wäre : nicken und lächeln
in der zeit schaust du dich nach einer anderen stelle um.

oder du wendest dich wirklich an die presse.

was du bitte auf keinen fall tust : einen brief an die eltern schreiben was dort vor sich geht. das ist nämlich rufmord...



lieben gruß
und halt durch!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook