Home / Forum / Job & Karriere / Schreiben als Mama?

Schreiben als Mama?

19. August um 15:57 Letzte Antwort: 25. August um 16:29

Hallo, alle zusammen! 

Ich hoffe, ihr genießt die verbleibenden Sommertage Ich habe nur eine Frage... Habt ihr mal aus der Ferne gearbeitet? Die Mütter, die im Mutterschaftsurlaub waren? Zum Beispiel als Werbetexter o.ä.? Meine Freundin möchte nämlich etwas arbeiten und hat bisher nur im wissenschaftlichen Bereich gearbeitet (Geisteswissenschaften). Das Schreiben sollte ja ganz gut funktionieren. Was denkt ihr? Kann man so eine Tätigkeit im Home Office mit Kind vereinbaren?

Mehr lesen

20. August um 12:25

Hallo!

Ja, versuchen noch die restlichen Tage Sonnenlicht zu tanken, bald wird es schon kalt und regnerisch, aber ich mag auch den Herbst, vor allem das bunte Mix aus Gelb- und Orangetönen, auch das Drachensteigen ist zu dieser Jahreszeit perfekt. 

Kannst dich ja mal im Netz umschauen, welche Möglichkeiteiten es gibt, sich von zu Hause aus ein wenig Geld dazu zu verdienen. Sehe öfters Anzeige, dass man Umfragen beantworten kann und dafür entlohn wird, ob es sich aber lohnt, kann ich nicht sagen. 
Du kannst auch direkt nach Anzeiegen suchen, wo Texter /Copywriter gesucht werden und welche Vorraussetzungen man erfüllen muss um diese Art von Tätigkeit ausführen zu können.

Eine weitere Möglichkiet wäre, als Ghostwriter zu arbeiten. Meistens kann man sich seine Arbeitszeit selbst einteilen und kann auch von zu Hause aus arbeiten. Man muss aber einen akademischen Abschluß haben, diskret und zuverlässig sein und natürlich Spaß am Schreiben haben. Als Ghostwriter verfasst man bsp. Hausarbeiten, nähere Informationen was ein Ghostwriter macht, findest du hier: https://www.ghost-and-write.de/ghostwriter/hausarbeit/ . 

Hoffe, deine Freundin findet was passendes. Jedoch sollte man gerade die Elternzeit nutzen und diese dem Kind widmen.

Gefällt mir
21. August um 12:41
In Antwort auf femmefatalerror

Hallo, alle zusammen! 

Ich hoffe, ihr genießt die verbleibenden Sommertage Ich habe nur eine Frage... Habt ihr mal aus der Ferne gearbeitet? Die Mütter, die im Mutterschaftsurlaub waren? Zum Beispiel als Werbetexter o.ä.? Meine Freundin möchte nämlich etwas arbeiten und hat bisher nur im wissenschaftlichen Bereich gearbeitet (Geisteswissenschaften). Das Schreiben sollte ja ganz gut funktionieren. Was denkt ihr? Kann man so eine Tätigkeit im Home Office mit Kind vereinbaren?

Hallo,

viele Grüße an Deine Freundin!
Ich komme aus dem Marketing und kann Dir sagen, dass das alles nicht so einfach ist.
Mal eben als Werbetexter arbeiten ohne Erfahrung- das kann sie vergessen, zumal sie es ja nicht nur aus Langeweile tun möchte, sondern damit Geld verdienen.
Das hat mit etwas Talent vielleicht vor 30 Jahren noch funktioniert, aber heute- keine Chance. 
Es gibt viel zu viele, die glauben, das mal eben so aus dem Ärmel schütteln zu können und sich maßlos überschätzen.
Vor allem, wenn man aus einem komplett anderen Beteich kommt, welcher nicht im Entferntesten damit zu tun hat, wie eben Geisteswissenschaften.
Eine andere Möglicheit, wo sie sich als Texterin versuchen könnte, sind z.B. Textbörsen wie content.de oder textbroker.de.
Das ist jedoch auch sehr viel Aufwand für sehr wenig Geld.
Lohnt sich nicht wirklich, wenn man den Zuverdienst braucht. 
Da würde ich lieber die Zeit mit meinem Kind verbringen.
Es sagt im Übrigen bereits viel über sie aus, Dich damit zu beauftragen, in einem Forum bzgl. der Chancen zu recherchieren.
Ich denke, Deine Freundin möchte mit möglichst geringem Aufwand einen hohen Ertrag generieren.
Wird nicht funltionieren, glaube mir.

Alles Gute!


 

3 LikesGefällt mir
24. August um 22:17

Naja, sie kann ja mal losschreiben, wenn sie dran Freude hat und es funktioniert. Ob das dann jemand lesen will, wird sich rausstellen. Auch, ob es so tatsächlich funktioniert.

Einfach mal anfangen. Man macht damit ja auch nix kaputt, wenn man es versucht.

Gefällt mir
25. August um 16:29
In Antwort auf femmefatalerror

Hallo, alle zusammen! 

Ich hoffe, ihr genießt die verbleibenden Sommertage Ich habe nur eine Frage... Habt ihr mal aus der Ferne gearbeitet? Die Mütter, die im Mutterschaftsurlaub waren? Zum Beispiel als Werbetexter o.ä.? Meine Freundin möchte nämlich etwas arbeiten und hat bisher nur im wissenschaftlichen Bereich gearbeitet (Geisteswissenschaften). Das Schreiben sollte ja ganz gut funktionieren. Was denkt ihr? Kann man so eine Tätigkeit im Home Office mit Kind vereinbaren?

im Mutterschaftsurlaub? Nein.

Arbeiten von zu Hause aus braucht vor allem die Fähigkeit klar zwischen privat und Beruf klar und konsequent trennen zu können - und das bedingt aus meiner Erfahrung vor allem: Kinder, die alt genug sind, um einige Zeit am Stück - vorzugsweise mehrere Stunden am Stück - klar kommen, ohne einen zu unterbrechen. (und Kinder schließt dabei anwesende Männer ggf. ein...   )

Ich habe dieser Tage zufällig die offiziellen (meint: von der Bundesregierung herausgegebenen) Empfehlungen und Richtlinien für psychische Gesundheit im Beruf gelesen - ich wußte noch gar nicht, dass es in dem Bereich auch Pflichten für Arbeitgeber gibt, aber das ist ein anderen Thema... jedenfalls Hauptauslöser für psychische Belastungen (und damit psychische Erkrankungen wie Burnout / Derpressionen usw.) im Beruf sind demnach in dieser Reihenfolge:
- verschiedene Arbeiten gleichzeitig (Multitasking)
- Starker Termin- und Leistungsdruck
- monotone Aufgaben
- Störungen, Unterbrechungen bei der Arbeit

=> Heimarbeit im Mutterschaftsurlaub hat da mit dem ersten und vierten schon mal solide 2 von 4 Punkten. Blöde Idee.

Mal abgesehen davon gibt es auch gesetzliche Regeln, was und wie viel man im Mutterschaftsurlaub überhaupt arbeiten darf, die freiberufliche Tätigkeiten natürlich einschließen.
Weiterhin gilt auch in der Zeit der Arbeitsvertrag weiter, was auch heißt: ggf. inklusive dort bestehender Regelungen für Nebenjobs, die in vielen Arbeitsverträgen ja enthalten sind.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers