Home / Forum / Job & Karriere / Selbsständig App entwickeln lassen

Selbsständig App entwickeln lassen

3. August um 11:51 Letzte Antwort: 4. August um 12:00

Hallo ihr lieben, 

ich bin selbsständig und habe mein eigenes Geschäft. Im Internet bin ich bereits präsent. Jetzt habe ich mir überlegt wäre eine passende App genau das richtige. Mit verschiedenen Funktionen und Infos für meine Kunden. Vielleicht auch einem kleinen Treueprogramm. Da gibt es doch bestimmt viele Möglichkeiten. 

Hat jemand schon mal eine App erstellt? Oder kennt jemand kleinere Unternehmen die das gemacht haben? Hat jemand vielleicht noch Ideen was man alles an Funktionen einbauen kann? 

Mehr lesen

3. August um 15:19

ja, es gibt da endlos viele Möglichkeiten.

Aber wenn ich die Entwicklung einer solchen App mal grob schätze (soweit das auf der Basis, die Du da schreibst, kann... ) bin ich bei rund 10 Manntagen.
Schon allein, um Funktion und Design als Konzept klar zu machen und mit Dir abzustimmen, würde ich mit 2 Manntagen ansetzen. Dann Entwicklung, Test, Änderungswünsche... locker 10 Manntage wie gesagt.
Noch zwei drauf, wenn es für IOS und google funktionieren soll, was ich mal annehme.
Dazu eine Funktionalität, mit der Du die "Neuigkeiten" selbst aktualisieren, einstellen kannst - noch 2 drauf.

Dazu Pflege, Service, Support (mit der Entwicklung ist es ja nicht getan) - ab da 50Geld / Monat mindestens.

Also in etwa 14 Manntage, den Manntag kannst Du mit ~800 Euro ansetzen, 600, wenn es billig (nicht preiswert, billig!) ist, plus laufende Kosten.


Das für eine App, die sicher 1 Jahr braucht, um überhaupt auf gerade mal 100 Nutzer zu kommen - ich würde es nicht machen.

Gefällt mir
4. August um 8:10

Das kommt denke ich darauf an in was für ein Geschäft du hast und wie weit du damit so bist. Die Rechnung von Avarrasterne3 ist nicht falsch, aber es kann sich schon rentieren. 

Ich denke du solltest dich erstmal beraten lassen, damit kann man am Anfang nicht viel falsch machen. Es gibt immer mehr Unternehmen die mit einer App eine deutlich bessere Kundenbindung erreichen.

Ich kann dir empfehlen dich dort mal beraten zu lassen. Immerhin wissen die wohl was sich lohnt und sinnvoll ist. Ein Bekannter ist auch selbstständig und war mit der Leistung bezüglich des Webdesigns sehr zufrieden. Aber sie sind auch auf Apps spezialisiert. 
https://www.peakconcepts.de/

Ich denke auch man sollte immer weiterdenken mit einem Unternehmen. Auf der Stelle stehen bleiben ist meistens nicht gut. 


 

Gefällt mir
4. August um 10:33
In Antwort auf stefanie37

Das kommt denke ich darauf an in was für ein Geschäft du hast und wie weit du damit so bist. Die Rechnung von Avarrasterne3 ist nicht falsch, aber es kann sich schon rentieren. 

Ich denke du solltest dich erstmal beraten lassen, damit kann man am Anfang nicht viel falsch machen. Es gibt immer mehr Unternehmen die mit einer App eine deutlich bessere Kundenbindung erreichen.

Ich kann dir empfehlen dich dort mal beraten zu lassen. Immerhin wissen die wohl was sich lohnt und sinnvoll ist. Ein Bekannter ist auch selbstständig und war mit der Leistung bezüglich des Webdesigns sehr zufrieden. Aber sie sind auch auf Apps spezialisiert. 
https://www.peakconcepts.de/

Ich denke auch man sollte immer weiterdenken mit einem Unternehmen. Auf der Stelle stehen bleiben ist meistens nicht gut. 


 

ich weiß, dass meine Rechnung nicht falsch ist, ich arbeite in dem Bereich, auch wenn ich keine App-Entwicklung mache. Im Online-Marketing arbeite ich aber schon und in der IT auch. Schon allein deswegen: den Ansatz kann ich keinem empfehlen. Und so stehen lassen kann bzw. will ich es auch nicht.

Und noch in anderer Hinsicht war meine Rechnung wohl nicht falsch, ich hatte schon den Verdacht, dass es den Thread nur gibt, damit (natürlich mit einem anderen Char) ein Link platziert werden kann.
Nun, Glück für Euch, das Forum ist nicht mehr moderiert, also werden Eure Beiträge auch nicht gelöscht.

Anyway, auch wenn es Euer Auftrag ist, das Gegenteil zu propagieren, Apps sind etwas für große Unternehmen. Für kleine bietet das weder für Unternehmen noch für deren Kunden einen sinnvollen Nutzen - schon gar keinen, der dem Aufwand angemessen ist.

Weiterdenken? Guter Ansatz. Wenn man das mal WEITER DENKT, landet man bestimmt nicht bei der Idee, dass Millionen Unternehmer auch Millionen Apps haben sollten. Warum bitte sollte ich als Kunde eine App von meinem Fleischer, meinem Gemüsehändler, meinem Blumenladen, meiner Wäschereinigung, meinem Buchhändler, meinem Elektriker, meinem Frisör und meiner Änderungsschneiderei haben wollen, bitte?!?
Für Rabattmarken / Bonusprogramme? Quatsch. Selbst wenn ich die toll finden würde: Das geht ohne mindestens genauso gut.
Für News? Nee, da geh ich auf die Homepage des Ladens, da gibt es die News. Wenn die auf der Höhe der Zeit sind, als als Web-Push, da muss ich keine App öffnen und noch nicht mal die Seite selbst ansurfen, sondern einfach nur meinen Browser offen haben, um zu erfahren, dass meine Fleischerei ab nächste Woche für 2 Wochen wg. Sommerurlaub geschlossen ist.

Sinnvoll wäre das vielleicht noch für regionale Zusammenschlüsse, solche regionalen "online-Marktplätze", die sich gerade durch Corona auch verstärkt haben - ok. Für sowas macht das Sinn. Aber für einzelne Unternehmer? Never. Auch in den nächsten 5 Jahren nicht. Noch nicht mal, wenn die Entwicklungskosten wegfallen, weil man die sich auch als Laie im Baukastensystem zusammen klicken kann, wie es mit Websiten inzwischen schon geht, fände ich das sinnvoll.

Gefällt mir
4. August um 10:49
In Antwort auf stefanie37

Das kommt denke ich darauf an in was für ein Geschäft du hast und wie weit du damit so bist. Die Rechnung von Avarrasterne3 ist nicht falsch, aber es kann sich schon rentieren. 

Ich denke du solltest dich erstmal beraten lassen, damit kann man am Anfang nicht viel falsch machen. Es gibt immer mehr Unternehmen die mit einer App eine deutlich bessere Kundenbindung erreichen.

Ich kann dir empfehlen dich dort mal beraten zu lassen. Immerhin wissen die wohl was sich lohnt und sinnvoll ist. Ein Bekannter ist auch selbstständig und war mit der Leistung bezüglich des Webdesigns sehr zufrieden. Aber sie sind auch auf Apps spezialisiert. 
https://www.peakconcepts.de/

Ich denke auch man sollte immer weiterdenken mit einem Unternehmen. Auf der Stelle stehen bleiben ist meistens nicht gut. 


 

jetzt mal so ins Blaue geschossen:

Hier treibt sich im letzten Jahr eine auf "SEO - Optimierung" spezialisierte Werbeagentur herum, die wohl findet, sie macht die "SEO", indem sie die Links für ihre Kunden hier platziert.

Deinen Beitrag würde ich genau da einordnen.

Nun, 2 Anmerkungen muss ich los werden.

1. Ihr habt wohl verschlafen, dass die einst zum niederknien gute google - SEO des gofem inzwischen nur noch saumies ist, die haben nach den letzten Änderungen der Algorithmen bei google nicht mehr nachgezogen, das kann man so auch nicht mehr abgreifen.
Auch wenn Euch hier leider keiner mehr löscht. Leider, weil ich es völlig daneben finde, die Arbeit und Leistung anderer einfach nur abzuschöpfen und Foren als "Marketing-Plattform" zu mißbrauchen, wo irgendwelche drittklassigen Praktikanten "SEO-Marketing" machen.

2. empfehlt Eurem Kunden statt dessen folgende Strategie:
eine "Einkaufszettel" - App entwerfen (die MACHT nämlich sinn für Kunden, im Unterschied zu News *gähn* und Bonus *gähn* ) - die mit regionalen Marktplätzen verknüpft ist. Wo dann der Obsthändler sein "ich hab die Woche Weintrauben und Pfirsiche im Angebot" unterbringen kann. Und alle ihre Bonusprogramme und News.
Oder etwas ähnliches mit Dienstleistungen...
Dann hat Euer Kunde was sinnvolles für sein Geld bekommen.

Gefällt mir
4. August um 12:00
In Antwort auf avarrassterne3

ich weiß, dass meine Rechnung nicht falsch ist, ich arbeite in dem Bereich, auch wenn ich keine App-Entwicklung mache. Im Online-Marketing arbeite ich aber schon und in der IT auch. Schon allein deswegen: den Ansatz kann ich keinem empfehlen. Und so stehen lassen kann bzw. will ich es auch nicht.

Und noch in anderer Hinsicht war meine Rechnung wohl nicht falsch, ich hatte schon den Verdacht, dass es den Thread nur gibt, damit (natürlich mit einem anderen Char) ein Link platziert werden kann.
Nun, Glück für Euch, das Forum ist nicht mehr moderiert, also werden Eure Beiträge auch nicht gelöscht.

Anyway, auch wenn es Euer Auftrag ist, das Gegenteil zu propagieren, Apps sind etwas für große Unternehmen. Für kleine bietet das weder für Unternehmen noch für deren Kunden einen sinnvollen Nutzen - schon gar keinen, der dem Aufwand angemessen ist.

Weiterdenken? Guter Ansatz. Wenn man das mal WEITER DENKT, landet man bestimmt nicht bei der Idee, dass Millionen Unternehmer auch Millionen Apps haben sollten. Warum bitte sollte ich als Kunde eine App von meinem Fleischer, meinem Gemüsehändler, meinem Blumenladen, meiner Wäschereinigung, meinem Buchhändler, meinem Elektriker, meinem Frisör und meiner Änderungsschneiderei haben wollen, bitte?!?
Für Rabattmarken / Bonusprogramme? Quatsch. Selbst wenn ich die toll finden würde: Das geht ohne mindestens genauso gut.
Für News? Nee, da geh ich auf die Homepage des Ladens, da gibt es die News. Wenn die auf der Höhe der Zeit sind, als als Web-Push, da muss ich keine App öffnen und noch nicht mal die Seite selbst ansurfen, sondern einfach nur meinen Browser offen haben, um zu erfahren, dass meine Fleischerei ab nächste Woche für 2 Wochen wg. Sommerurlaub geschlossen ist.

Sinnvoll wäre das vielleicht noch für regionale Zusammenschlüsse, solche regionalen "online-Marktplätze", die sich gerade durch Corona auch verstärkt haben - ok. Für sowas macht das Sinn. Aber für einzelne Unternehmer? Never. Auch in den nächsten 5 Jahren nicht. Noch nicht mal, wenn die Entwicklungskosten wegfallen, weil man die sich auch als Laie im Baukastensystem zusammen klicken kann, wie es mit Websiten inzwischen schon geht, fände ich das sinnvoll.

Ich glaube du hast das alles ein bisschen Missverstanden. 

Schön, dass du im Online Marketing arbeitest. Ich habe dir ja auch Recht gegeben. 

Ich kann nur aus meinem persönlichem Empfinden sprechen. Zum einen kann man nicht sagen über welches Geschäft wir hier sprechen und wie klein oder groß es wirklich ist und auch die Branche ist nicht bekannt. 

Ich kenne auch eine Eisdiele mit einer App die ich benutze und die wohl sehr gut ankommt. Scheint wohl doch auch sinnvoll sein zu können. 

Ich glaube auch du siehst die Wahrheit vor lauter Links nicht. Denn ich bin von keiner SEO Agentur. Ich habe beruflich nicht ansatzweise was damit zutun.

Außerdem ist das hier ja auch keine Unternehmensberatung. Ich denke jeder der hier Fragen stellt sollte sich bewusst sein, dass es sich nicht unbedingt um Expertenmeinungen handelt. Deshalb mein Vorschlag sich beraten zu lassen, von Experten. 

Am liebsten hätte ich auch nichts mehr dazu geschrieben, aber ich fand deine Art und Weise zu schreiben und zu spekulieren einfach so absurd, da konnte ich nicht anders. 

P.S.: Wenn schon statt "ergibt Sinn", "macht Sinn" schreibst, dann halte dich doch wenigstens mit dem Großschreiben zurück. Denn man muss seine Fehler ja nicht noch deutlicher machen als sie schon sind. 
 

Gefällt mir