Home / Forum / Job & Karriere / Selbstständig und schwanger?!

Selbstständig und schwanger?!

30. November 2011 um 21:26

Hallo ihr Lieben!
Ich bin selbstständig,habe ein eigenes Kosmetikinstitut und liebe meine Arbeit!
Es war immer mein Wunsch,so zu arbeiten.
Mein eigener Chef zu sein ist toll. Alles kann ich so entscheiden wie ich es mag!
Trotzallem belastet mich die Selbstständigkeit in einer Hinsicht.
Ich habe einen großen Kinderwunsch!
Nur,wenn ich länger als 3 Wochen im Geschäft fehle,kann ich quasi dicht machen!!
Ist jemand in der selben Situation oder hat jem einen Rat wie man das ganze angehen könnte?
Vielen Dank im Vorraus!
LG

Mehr lesen

2. Dezember 2011 um 15:22

Organisationsfrage
Es gibt nur zwei Möglichkeiten: entweder jemand vertritt dich weitestgehend bei deinen Aufgaben in der Firma oder du brauchst eine funktionierende Kinderbetreuung zuhause. Meine Tante hat das so gemacht. Sie hat drei Wochen nach der Geburt wieder angefangen voll zu arbeiten und hatte eine eine Kinderfrau zuhause, die tagsüber bei den Kindern war. Sie war wie eine zweite Mutter für die Kinder, und die Kinder wirkten sehr zufrieden. Die wichtigste Frage ist wohl: Wie viel Zeit möchtest du selbst mit deinem Kind verbringen und inwieweit bist du bereit, es von einer anderen Person betreuen zu lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 22:09

Hallo glyzinie!
Ja,ich habe eine Angestellte. Da wir aber nur zu zweit sind,ist es nicht einfach alle Kunden unterzubekommen! Außerdem sind die Kunden sehr "verwöhnt". Die wollen ungerne von jem anders behandelt werden
Das Kind den ganzen Tag abgeben möchte ich ungerne. Dann brauch ich kein Kind in die Welt setzen.
Das Institut ist eine Straße weiter.
Hast du Kinder?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2011 um 22:12
In Antwort auf quanna_12724158

Organisationsfrage
Es gibt nur zwei Möglichkeiten: entweder jemand vertritt dich weitestgehend bei deinen Aufgaben in der Firma oder du brauchst eine funktionierende Kinderbetreuung zuhause. Meine Tante hat das so gemacht. Sie hat drei Wochen nach der Geburt wieder angefangen voll zu arbeiten und hatte eine eine Kinderfrau zuhause, die tagsüber bei den Kindern war. Sie war wie eine zweite Mutter für die Kinder, und die Kinder wirkten sehr zufrieden. Die wichtigste Frage ist wohl: Wie viel Zeit möchtest du selbst mit deinem Kind verbringen und inwieweit bist du bereit, es von einer anderen Person betreuen zu lassen?

Hallo sonnentau!
Ich möchte mein Kind nicht den ganzenTag abgeben und es von erstmal "Fremden" erziehen lassen.
War deine Tante bis kurz vor der Geburt arbeiten? Oder muss man den Mutterschutz einhalten?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram