Home / Forum / Job & Karriere / Sexuelle Nötigung und Mobbing am Arbeitsplatz und danach....

Sexuelle Nötigung und Mobbing am Arbeitsplatz und danach....

12. Juli 2012 um 2:28

Ich habe in Wien, in Österreich als QM in einem Betrieb gearbeitet, die mechanische und elektronische Schließanalagen herstellen. Der erste Eindruck war recht gut. Alles im Betrieb war sehr sauber auch in der Produktion, was mich gewundert hat. Auch gab es eine Kantine und für die MA in der Produktion auch Automaten für Getränke und auch viele andere Extras wie im Sommer Getränke frei. Aber das ist halt nicht alles, wenn Leiter im Betrieb einen zum Sex auffordern und das sogar recht offen w.B. beim Mittagessen, ob ich mit meinem Vorgesetzten Sex haben will, was ich verneint habe, da ich verheiratet war/bin. Auch will ich mit keinem Leiter SEX zumahl ich selber eine leitende Position hatte. Ich fand es einfach unverschämt, wenn man eine Frau so offen zum SEX nötigt bzw. zwingen will. Ich glaube auch, dass nicht alle Frauen zu diesen Leitern (Abteilungs- als auch Bereichsleitern) NEIN sagen können oder es tun. Zuguterletzt hat mir ein Leiter sogar an den Hintern gefasst. Notgeiler ging es ja nicht mehr. Sogar an den Tresen hat man sich aufgegeilt auch wenn man nur aufs Klo gehen wollte. Das Wien Süd so notgeile Männer hat wußte ich bis dato noch nicht. Ich bin auch aus diesem Unternehmen ausgeschieden und auch noch weil ich auch schwer gemobbt worden bin auch von Kolleginnen, sie haben immer Sachen behauptet die ganz einfach nicht gestimmt haben (Lügen), denen man richtig zu stellen gar nicht mehr nachgekommen ist. Stellenweise hat man mir zwar noch reinen Wein eingeschenkt, aber das wollte ich nicht überstrapazieren zumahl diese Leute mich auch dazu erwogen haben zu gehen, was definitiv auch die richtige entscheidung war. Es hat sich für mich auch nicht gelohnt in diesem Unternehmen weiter zu arbeiten. Ich war zwei Jahre weg, bin mit meinem mann umgezogen, habe aber noch bei wien gewohnt.
Nur nach diesen zwei Jahren haben mich bestimmte Leute aus diesem Unternehmen wieder gesehen. Sie haben massiv über mich gelogen. Aus diesem Grunde habe ich sie nachträglich bei der Arbeiterkammer in Wien Nord angezeigt. Man steht aber zwei Jahre nach der Mitgliedschaft in diesem Unternehmen alleine da. weil die Arbeiterkammer diesbezüglich nichts mehr unternimmt. Man hat mir den Tip gegeben mir einen Anwalt zu nehmen, was ich auch getan habe. Ich habe auch mittlerweile das Land Österreich verlassen und bin wieder in Deutschland, aber diese Leute aus diesem Unternehmen werde ich nicht los. Sie haben auch in Deutschland Niederlassungen in Leipzig, Düsseldorf und Berlin. Bei meinem Haus ich Wien Nord sind Leute in der Nacht um das Haus geschlichen. Ich habe nachts die Schatten gesehen. Ich habe auch aus diesem Grund einmal die Polizei gerufen. Ich habe noch nie Polizei anrufen müssen. In Österreich bei Wien das erste mal. Als die Polizei kam, war aber niemand mehr da.
Ich habe schon Angst, da sie sich mit Schlössern auskennen und ich das gefühl habe, dass sie Nachts kommen, wenn ich schlafe und die Schlösser aufmachen, da sie sich ja damit auskennen und so durch die türen kommen, ohne Probleme oder durch die fenster. Ich habe ja auch selber im Unternhemen ein "Türöffnungsseminar" mitgemacht. ich weiß auch wie schnell man reinkommen kann, vor allem wenn nicht abgeschlossen ist. eigentlich mit ganz einfachen mitteln, die man sich auch über das internet ohne probleme bestellen kann. Meine Angst ist schon stellenweise groß. Ich bin mir sicher, ich habe sie am Hals nur kann ich es schwer beweisen, weil sie kommen, wenn ich schlafe und sie gehen durch die tür rein. ich habe seit dem wieder Probleme mit meinem hintern und auch schwer gesundheitlich. diese leute machen einen krank auch in der firmenzeit schon. ich war noch nie so lange krank wie in diesem unternehmen (1/4 jahr am stück mit op am hintern und erkältung + chronischer gastritis. Jetzt geht es mir ähnlich schlecht. vor allem habe ich schmerzen schwer am hintern. Ich war auch beim arzt, aber der behauptet es wäre alles in ordnung, was ganz einfach nicht stimmt, weil die schmerzen nicht wegzudenken sind und ich wirklich einen op hatte und man das behandeln muß. wenn ich ehrlich sein soll, fühlte ich mich in meiner heimatstadt auch nicht mehr wohl. Vielleicht war auch ganz einfach der arzt schlecht, aber da ich auch in scheidung von meinem mann gehe, bin ich einfach jetzt weggefahren und bin immer unterwegs. Gesundheitlich geht es mir nicht besser. Ich war in mexiko AI 5 sterne für 2 wochen. die leute sind glaube ich wirklich an mir dran. so richtig ist es für mich auch nicht zu glauben, aber diese leute bilden sich ein, sie können über mich bestimmen, über mich verfügen und mich zum sex zwingen nicht direkt sondern mit reden über mich bei anderen leuteneher indirekt. sie gehen an mich ran, wenn ich schlafe und bearbeiten mich, was ich nicht will. es ist ganz einfach schwer zu greifen und nicht fassbar. ich habe auch darüber mit einem anwalt gesprochen, doch wie soll man das beweisen, dass die leute an einen ran gehen, wenn man schläft und niemand mit einem darüber reden will. auf jeden fall gab es security in mexiko und die sind öfters durch die anlage auch bei mir an der tür vorbei, was ich gut gefunden habe man fühlte sich gleich viel sicherer. und sie sind nicht so zum zug gekommen, wie sie geglaubt hatten. ich habe auch den eindruck, dass man nicht mit mir redet, weil mansich zum einen nicht einmischen will, zum andern hat man vielleicht sogar angst vor ihnen oder man schaut halt generell weg oder sogar zu was mit anderen gemacht wird hauptsache mit ihnen nicht. was mich sehr stört, man hätte viele schmerzen bei mir verhindern können, wenn mal jemand mit mir geredet hätte. ich komme mir schon vor wie auf verlorenem posten. diese leute machen mit einem was sie wollen, wenn man schläft und man kann sich nicht wehren. sie kommen und gehen, wann sie wollen, gehen über jede meiner grenzen, ich schließe immer ab und stelle alles vor die tür was geht. immerhin mache ich es ihnen nicht leicht. sie kommen ja sogar, wenn sie nicht über die tür reinkommen, über das fenster, was nicht zu halten ist. ich glaube sie gehen vorrangig an leute, die sie aus firmenzeit kennen und ... sie auch nach der fimenzeit noch. auf jeden fall hat so ziehmlich jeder leiter seine ... und von denen gibt es einige im unternehmen, eine von ihnen saß ja sogar hinter mir im unternehmen.
ich hatte auf jeden fall mit keinem von ihnen SEX", war ja verheiratet. so toll ist auch der sex mit denen nicht, weil die frauen (Nutten von ihnen) so toll nicht ausgeschaut haben. ich würde sogar sagen, dass diese "Leiter-Nutten" (Prostituierte) alle durchweg einen dachschaden hatten oder bekommen haben. die hinter mir gesessen hatte auf jeden fall. wenn blicke töten könnten, dann wäre ich im unternehmen schon tot gewesen. Ja, eifersüchtig waren sie auch immer auf alles, was auf dauer auch unerträglich war, auf jeden fall wollte ich von der kuh weg, weil ich sogar angst hatte von der was abzubekommen, auch wenn sie verheiratet war und einen sohn hatte, man hat mir aber eindeutig gesagt, was das für eine "kuh" ist ("eine gewisse Frau für....", oder die hat einen Vibrator im Arsch". Viele aus dem Unternehmen hatten mit ihr schon SEX, vor allem Leiter. Sie hat angefangen als empfangsdame.
auf jeden fall will ich nicht ihr los teilen und ich habe auch keine lust mich in meiner privatsphäre als ... zu bezeichnen zu lassen oder mich zum SEX nötigen oder zwingen zu lassen. Irgendwie habe ich auch den eindruck das dort unten in wien mehr dahinter steckt, was mich nach deutschland verfolgt hat und auch heute wie in mexiko als auch jetzt hier in europa an mir dran ist. wie irre wildgewordene notgeile schweine. Für mich sind diese leute einfach irre und das macht mir auch angst, dass man als frau so wenig unterstützung hat und diese leute denken sie können mit einem machen, was sie wollen, wenn man schläft. sie tun ihr werk ohne skrupel, ohne gewissen ohne scham. Das übelste was mir in meinem ganzen leben über den weg gelaufen ist, sind diese menschen (schweine) aus österreich, aus wien. Ich galube auch nicht, dass ich ein einzelfall bin. mit anderen frauen haben sie es bestimmt auch leichter. Nach außen scheinen sie anständige leute zu sein, aber in ihrem inneren sind sie irre durchgeknallte, hinterhältige schweine ich würde sie sogar als schwerverbrecher bezeichen. sie nutzen ihre kenntnisse aus, um an menschen ran gehen zu können, wann immer sie es wollen.
Mein Vorgesetzter, aus diesem unternehmen hat ja auch mit seiner Schwester ein eheähnliches verhältnis, was man ja auch nicht als normal bezeichnen.
Ich bin eigentlich froh, dass ich aus diesem unternehmen noch rausgekommen bin und auch aus diesem land. was weiter kommt, das weiß ich nicht.
..............................


Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen