Home / Forum / Job & Karriere / "sichere" ausbildung oder traumjob?

"sichere" ausbildung oder traumjob?

31. Juli 2007 um 14:34

Hallo allerseits!
Ich habe ein kleines Problem. Ich fange morgen mit meiner Ausbildung zur Medienkauffrau Digital und Print an. Bin damit aber nicht so 100%ig glücklich. Denn ein anderer Arbeitgeber hat mir eine Ausbildungsstelle zur Veranstaltungskauffrau angeboten. Und das wäre mein absoluter Traumjob. Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll. Während der Ausbildung zur Medienkauffrau würde ich mehr Geld verdienen, wäre früher mit der Ausbildung fertig und würde übernommen werden. Veranstaltungskauffrau hingegen ist, wie schon gesagt, mein Traumjob. Da würde ich aber nur übernommen werden, wenn das Projekt, das die Firma jetzt startet ein Erfolg wird. Zudem ist der Ausbilder dort etwas unzuverlässig.
Medienkauffrau wäre also schlauer und sicherer, aber ich weiß nicht, ob ich mich später ärgern würde, wenn ich nicht Veranstaltungskauffrau lernen würde.
Und jetzt?

Mehr lesen

31. Juli 2007 um 18:35

Hallo
also ich hatte das gleiche problem wie du,denn ich musste mich auch zwischen zwei ausbildungen entscheiden und ich hab auch mein bauchgefühl gehört. horch mal tief in dich hinein und frag dich was du willst.
ist veranstaltungskauffrau wirklich dein absoluter traumjob???wenn du diese frage mit eindeutig ja beantworten kannst und dass du die aufgaben liebst,die du in dem beruf hast,denn mach ihn und nicht das andere nur wiel du da mehr geld bekommst. wnen du ausgelernt hast bekommst du sowieso so viel geld,wie du einnahmen machst bzw wie gut du bist und das wärst du ihn deinem traumberuf sicher!!
verpasse die chance nicht. nachher bist du unglücklich und denkst:"hätte ich blos das andere gemacht"
schreib mal auf pro und contra und schau was sich ergibt,aber ich würde auf jeden fall immer den traumjob machen nur mut!!!!!
würd mich freuen,wenn du mal nen bericht erstattest,wenn du dich entschieden hast

Lg Anni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2007 um 20:44

Sicherheit sollte Vorrang haben
Hi,
ich würde an Deiner Stelle zu dem sicheren Jobangebot tendieren. Es geht erst einmal darum, einen sicheren Arbeitsplatz zu haben, eine Ausbildung, mit der Du auch später Chancen auf dem Arbeitsmarkt hast. Wenn Du vielleicht als Veranstaltungskauffrau nach der Ausbildung auch einen problemlosen Einstieg schaffst, spricht auch nichts gegen diesen Job. Du musst abwägen, was Dir später mehr nützt, nicht unbedingt was Dir mehr Spaß macht. Interesse solltest Du natürlich für beide Ausbildungen mitbringen.

lg, katze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen