Home / Forum / Job & Karriere / Sparen

Sparen

2. Juli 2012 um 14:27

Hallo ihr lieben, bin ganz neu hier und brauche dringend hilfe...

mein Problem ist es das ich nicht mit Geld umgehen kann. Mir geht das meiste Geld schon mitten des Monats aus, so das ich es mir jedes mal ausborgen muss... jedes Monat das selbe das ich schon Anfang des Monats weniger zur Verfügung habe weil ich meine schulden immer gleich ausgleiche.

bis jetzt war das für mich nicht das grösste Problem, jedoch bin ich jetzt in der 13 Woche Schwanger.... und mir ist bewusst das es so nicht weiter gehen kann.... da ich auch das Kind alleine erziehen muss... ist Sparen für mich jetzt mal die erste Priorität ... leider habe ich nur keine Ahnung wie ich das Umsätzen soll

ich bin es gewohnt das ich mir gerade das kaufe was ich brauche usw... beruflich ist es auch meisten so... ein Brötchen hier ein Getränk da und so gebe ich am tag schon Unmengen geld aus

Ich bin momentan sehr verzweifelt und hoffe das mir jemand Tipps geben kann bis Jänner würd ich gern das ganze etwas in den Griff bekommen... was mach ich wenn das Geld weniger wird sobald ich im Mutterschutz bin

würd mich über alle Tipps zum Sparen freuen, beim kochen, einkaufen, in der arbeit, Freizeitaktivitäten etc

lg und danke im vorraus krümmel

Mehr lesen

17. September 2012 um 7:59

Hallo
Hier mal eine Methode die uns schnell raus aus den Schulden geholfen hat.

Du brauchst 2-3 Konten.

Du rechnest alle festen Kosten die du hast auf den Monat um. Also Miete, Strom, Kfz Steuer, Versicherungen, Abos, Telefonkosten und und und.
Diesen Monatsbetrag zahlst du immer auf eines der Konten. Anfangs wird es nötig sein monatlich etwas mehr (50 ) drauf zu schieben, weil ja schon nach 2 Monaten jährliche Kosten kommen können und du nicht ins Minus willst mit dem Konto oder du was vergessen hast.
Damit hast du sämtliche Fixkosten abgedeckt. Wenn man will, kann man das mit den 50 Euro mehr auch lassen, dann gehst du auch noch z.B. Stromnachzahlungen aus dem Weg.
Hierfür reicht eine kostenlose Onlinebank.

Das zweite Konto ist dein jetziges Girokonto. Dort hast du entweder den ganzen Rest deines Lohnes drauf oder aber schiebst noch einen gewissen Sparbetrag vorher auf Konto 3.

Nachdem wir das so geregelt hatten, hatten wir plötzlich mehr Geld im Monat übrig, obwohl wir nicht mehr verdienen. Und sind so schnell raus aus den Schulden gekommen, die durch fehlende Lohnzahlungen entstanden sind.
Weil du mit der Methode einfach den Schwankungen deiner festen Kosten aus dem Weg gehst und wirklich immer das selbe auf dem Konto hast (es sei denn dein Lohn schwankt).

Allerdings leben wir so schon anders als du. Bei uns kauft keiner täglich seine Brötchen und Getränke. Schnittchen machen, Getränke beim Wocheneinkauf holen z.B.

Na dann viel Spaß beim Sparen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 9:32

Kein problem
hallo krümel

ich kenne das auch, man weiß am ende des monats einfach nicht wo das ganze gelb eigentlich hin ist.
mein mann hat dann das für uns angeschafft:

http://shop.lexware.de/webapp/wcs/stores/servlet/Product1_10202_10052_11669_-3

es viel uns damit viel leichter den überblick zu behalten und macht mehr spass als handschriftlich ein haushaltsbuch zu führen.
somit konnten wir genau sehen, wo wir zu viel geld ausgeben und wo wir dann dementsprechend einsparen können.

falls dir die anschaffungskosten zu hoch sind, kannst du natürlich auch mit einer excel tabelle arbeiten

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen