Home / Forum / Job & Karriere / Spüren dass jemand stirbt?

Spüren dass jemand stirbt?

24. Oktober 2010 um 1:17

Hallo,
ich fane am besten bei der Geschichte an, an die ich mich am besten errinern kann bzw. die "erste"!

Meine Uroma, ich weiss leider *schäm eigentlich* das Jahr nicht mehr.
Ich hab sie immer nur mit meinen Grosseltern besucht...
bei meinem "letzten" Besuch bei ihr, (ich fühlte ihn,, wusste es aber nicht) hab ich ihr (wie immer aus dem Auto zugewunken, bis wir uns nicht mehr sehenkonnten)gewunken und gefühlt, dass es das letzte mal sein wird.
(War damals sieben oder so) Und hab zu meiner Oma die vor mir saß bzw. zu mir gesagt: DAS WAR DAS LETZTE MAL!!!
Und es war leider so

Das zwiete mal war mein Opa:
Ich bin mit meinem damaligen Freund ins Bett gegangen und hab unerklärlicherweise extrem geweint und wusste nicht warum und konnte es auch nicht ihm erklären...
Mitten in der Nacht kam ein Anruf von meiner Mutter:
Opa..Opa sagte sie
Ich sagte in welchem Krankenhaus ist er, ich komme zu dir und nehm dich mit (meine Mutter hatte keinen Führerschein)
Sie war muksmäuschenstill und sagte: "Ich warte unten auf dich"
MEIN OPA HATTE EINEN SCHLAGANFALL!
Hat es aber GOTT SEI DANK überlebt.

Das war vor drei Jahren... und vor zwei Monaten musste ich wieder weinen ohne dass ich einen "bewussten" Grund dafür hatte, aber ich hatte Anst um meine heissgeliebte Oma. Bei Ihr habe ich den schönsten teil meines Lebens verbracht und ich liebe sie undendlich, wenn sie gehen würde, würde ein Teil in mir sterben!!!

Eine Woche nach meiner "Heulattacke" rief mich meine Mutter an und sagte: Tante ... ist gestorben!

Ich bin unendlich traurig und habe permanent Angst um meine Oma!Denn ich liebe sie abgöttsch, mehr als meine eigene Mutter!!!!

Ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll. Ist es nur die Angst, dass jemand aus der Familie geht oder ist es eine Vorwarnung???
Ich habe langsam das Gefühl, dass es das zweitere ist!!!
Manchmal glaube ich, dass meine Uroma bei mir ist und mich warnen will!

Wie kann ich dem auf den Grund gehen?
Warum ich ???
Habt ihr auch sowas?
Freue mich auch über PN!

lg

Mehr lesen

16. November 2010 um 4:09

Den tod spüren
hallo, ich habe deinen beitrag gelesen und sehr vieles wieder erkannt.
vor etwa 5 jahren musste ich mit meinem kater zur tierklinik, die hatten gesagt die behalten den über nacht da und ich kann ihn am anderen tag abholen, ich wusste noch bevor ich ihn ihns behandlungszimmer gebracht hatte, ich seh ihn das letzte mal.
und so war es auch.
in der nacht hab ich einen anruf bekommen, dass er erstickt sei.
einen monat später, ich lag mit meinem ex freund im bett, wir wollten grade schlafen(ca 23 uhr) schellte das telefon.
mein ex ist aufgestanden um ins wohnzimmer zu gehen in dem mom bin ich aufgesprungen und hab gesagt ich komme mit und hab mich instinktiv angezogen....seine mutterwar das die ihm sagte seine oma ist gerade eben gestorben.
dann hatte ich nochmal sowas bei meinem zweiten kater.

ich weiß bis heute nicht warum ich das wusste..gut bei den tieren, die waren zwar noch jung aber sie waren krank.
nur die oma meines ex's die war soweit topfit bis auf kleine altersbedingte schwächen.
das hat mir schon ein wenig angst gemacht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2010 um 10:03

Visionen
Hallo sternchensjj.

Es gibt einige Menschen, die von solchen Vorfällen berichten. Viele von denen meinen, sie haben eine außergewöhnliche Gabe und sehen manchmal unheimliche, beängstigende Dinge voraus. Du nimmst einfach Signale auf, die andere nicht aufnehmen können. Du mußt entscheiden ob Du daran arbeitest diese Gabe zu "vergessen" oder ob Du das zuläßt.

Du schreibst, dass Du das Gefühl hast, Deine Uroma würde Dich warnen? Wie warnt sie Dich?

Herzliche Grüße
Farscape
www.paranormal-x.de
PS: Auf einen Besuch bei mir im Forum würde ich mich freuen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 0:43


Hmm....
ich "habe" etwas ähnliches. Ich träume wenn jemand stirbt. Ich kann aber weder sagen wer es ist und vor allem nicht wie. Ich muss es kommen lassen. Das ganze ist mir jetzt 4 mal passiert und einmal habe ich meinen eigenen Tod erträumt. Ich habe dann richtige Schmerzen im Traum und weine und wenn ich wach werde weine ich wirklich und die Schmerzen sind auch da. Es fühlte sich an wie diese Realen Träume. Träume von dennen man denkt sie seinen echt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2013 um 0:55

Kenn ich....
Ich hatte dasselbe bei meiner Mutter...Das war vor 6 Jahren (ich war 15). Nunja..ich habe sie für das, was sie mit mir gemacht hat gehasst, aber an einem abend um exakt 21:30Uhr hatte ich ein stechendes Gefühl in meinem Herzen und fing aus unerklärlichen Gründen an zu weinen. Am nächsten Tag wusste ich wieso..denn genau zu dieser zeit um exakt 21:30Uhr ist meine Mutter im Krankenhaus gestorben.
Ich denke bei mir war es der Wunsch nach Erlösung meinerseits, dass ich es spüren konnte...es gibt Menschen, die für soetwas offener und empfänglicher sind und somit solche Dinge spüren können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 13:33

Ich kann nur was Yuriki geschrieben hat unterstreiche
diese Vorahnungen habe ich sehr oft und nehme das als Geschenk an. Einfach als chance sich auf das was kommt zu vorbereiten. zum Beispiel: Wenn ich an jemand denke oder über ihn spreche, spüre ein kaltes Gefühl in der Magengrube als Vorahnung, dann weiss ich, dass dieser Mensch mich bald eine große Enttäuschung bereiten wird....Wenn es doch passiert, dann habe ich schon "gewüsst" und falle nicht ganz so hart auf dem Po

Den Tod sprüren ist mir Gott sei dank bisher nur 3 mal passiert. Beim Hund habe ich das 1 mal erlebt und es war ziemlich gruselig, Der Dobermann meines freundes, der eingentlich nur draußen im Zwinger war, ist ins Haus gerannt und an der Türschwelle vom Schlafzimmer von der Oma meines Freundes stehen geblieben, kartzte mit der Pfote auf dem Fussboden und heulte herzzerreißend. Später am Abend fiel sie ins Komma und am nächsten Tag war sie tot.

Bitte nicht dramatisieren und bitte nicht alle Stimmungsschwankung gleich als Vorahnung interpretieren, sondern lieber abwarten, sonst machst Du dich selber verrückt.

Ist der Tag gekommen wo Gott uns zu sich ruft, dann können wir nichts dagegen tun. So wird es bei deiner Oma und alle geliebte Menschen passieren und zwar von dir, von mir und von allen die auf diese Erde wandern.

LG

Leonina

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Probleme am Arbeitsplatz durch Schwangerschaft
Von: sternchensjj
neu
26. Februar 2017 um 18:23
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen