Home / Forum / Job & Karriere / Sterbeversicherung in der Privatinsolvenz unantastbar?

Sterbeversicherung in der Privatinsolvenz unantastbar?

20. Juni 2013 um 17:35

Ich habe eben eine Frage:

Mein Mann und ich sind beide Empfänger von Hartz4. Ich bin seit etwa 3 Monaten in Privatinsolvenz. Nun will mein Treuehändler meine Police der Sterbegeldversicherung haben um sie zu kündigen. Ich besitze sie seit 2008 und habe seitdem den monatlichen Mindestbeitrag von rund 14 bezahlt.

Mir wurde versichert das diese Versicherungsform bis zu einer Versicherungssumme von 3400 Euro unantastbar ist.
Wie soll ich mich verhalten? Danke für Tipps,
Gruß

Mehr lesen

20. Juni 2013 um 18:41

Richtig
Du bist richtig informiert, bis zu einer angesparten Versicherungssumme von 3400 Euro ist eine SGV unantastbar. Jedoch gelten für die verschiedenen Stufen der Privatinsolvenz jeweils verschiedene Richtlinien. Mehr Infos zum Thema findest du hier: http://www.sterbegeldversicherung.inf o/ratgeber/sterbegeldversicherung-bei-insolvenz/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2013 um 9:10

Raus aus den Schulden
Ich kann nur sagen, das ich selbst von der Privatinsolvenz betroffen war und heute "eBook+echter-Freunde-sei-Dank" meine Altlasten los geworden bin.
Falls Du für sämtliche Themen in Eurer Situation eine Antwort suchst, empfehle ich Dir das gleichnamige eBook "Raus aus den Schulden" - Inhaltsverzeichnis findest Du hier http://www.tipsnstories.com/app/download/8170503694/InhaltsverzeichnisSchulden.pdf ?t=1371467528
Bei Interesse - einfach Email an tipsnstories@gmail.com

Alles Gute!
Gruß
dominik

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was anziehen bei vorstellungsgespräch???
Von: judita_12265161
neu
20. Juni 2013 um 11:28
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen