Home / Forum / Job & Karriere / Stress in der ausbildung

Stress in der ausbildung

27. Februar 2014 um 21:50

Hey meine lieben,

Bin mit der psyche und nerven voll am ende !! habe im oktober über eine einstiegsqualifizierung ( art praktikum ) in der Bäckerei als fachverkäuferin angefangen. Lange gesucht und endlich mal gefunden. Auch wen ich am anfang probleme mit dem frühen aufstehen hatte macht mir die arbeit super spaß. Doch das hat sich geändert meine 80 jährige chefin macht mir die arbeit zur hölle, ich mache überall sauber bin super hygienisch und kundenfreundlich, muss die ganzen maschinen sauber machen und täglich mind. 100 brötchen schmieren aber nein, ich mache alles falsch!ich denke langsam liegt das daran weil ich türkin bin, jeden tag sie mit das mein kittel nicht gebügelt ist oder mein hemd was ich darunter an habe, und die neue praktikantin dessen arme voll geritzt ist ( deutsch ) muss es weder zudecken oder wird deshalb angesprochen, ich darf mir samstags nicht mehr als 10 brötchen mit nachhause nehmen.. Meine arbeitskolleginen sagen mir ganz erlich ins gesicht : sie war schon immer ein bisschen so aber wie sie dich behandelt können wir uns nicht mehr lange angucken .. und wen ich mir das noch anhöre .. mein vetrag endet am 31.7 wobei ich dan als richtige auszubildende anfangen werde, sie reißt mir alles aus der hand schubst mich hin und her. und das schlimmste ist sie zahlt mir mein geld nicht richtig aus. jeden monat fehlt da entweder 20, oder 10 euro.. und ja ich habe sie angesprochen, sie zahlt mir das geld nicht mal aus der tasche sondern vom arbeitsamt !! ich weiß nicht mehr was ich machen soll..... ((( bitte schlagt mir was vor, was könnte ich machen wo kann ich hin... danke im vorraus

Mehr lesen

9. Mai 2014 um 16:24

Ehmm also du könntest. ...
...zu ver.di gehen und denen das Problem schildern, den die sind für so Probleme die man am Arbeitsplatz hat da, vorallem wenn es um die bezahlung geht können die dich dort unterstützten. Ansonsten gibt es Beratungstellen so wie z.B. eine Jugendberaterin. Ich selbst wohne in Hannover und gehe dort zur Jugendberatung Hinterhaus.

Ansonsten würde ich mir einen Kollegen schnappen und den drum beten mit ihm ein Gespräch unter 4 Augen zu führen, was du machen kannst weil du es so nicht mehr aushälst. Ich meine in der Ausbildung wird es ja dann auch nicht angehnehm für dich. Wer würde dich den Anleiten in der Ausbildung ? Gibt es einen Anleiter ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2015 um 13:27

Sofort Kredit ohne Risiko
Sofort Kredit ohne Risiko
Ich laufe aus diesem Tag insbesondere Kreditverträge allgemein
genannt "Darlehen zwischen
INSBESONDERE "I benötigt keine besonderen Bedingungen, bitte mich
Kontakt nur zu meinem
e-Mail-Adresse: dominique.florence@contractor. net die Bedingungen.
PS: sehr schweren Schritt, Refrain

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2015 um 13:03

Stress in der Ausbildung
Ja, das kommt mir sehr bekannt vor. Vor etwa 10 Jahren erging es mir genau so. Mein Arbeitgeber wollte mir mein Gehalt nicht ausbezahlen, weil er persönlich Probleme mit seiner Partnerin hatte. Ich setzte mich in mein Auto und steuerte das Arbeitsgericht an. Ich hatte Glück: Ein Richter nahm sich für mich Zeit, der sich mein Anliegen anhörte. Er wurde sauer! Aber nicht auf MICH, sondern auf meinen damaligen Arbeitgeber. Innerhalb von 2 Tagen hatte ich mein volles Gehalt auf meinem Konto. In dieser Beziehung lasse ich mich auf keinerlei Kompromisse ein. Ich habe für meinen Arbeitgeber eine entsprechende Leistung gebracht und diese Leistung will ich honoriert haben! Da gibt es keine Diskussion!
Wenn Dir dieser Weg zu krass erscheint, kannst Du auch in Dein für Dich zuständiges Arbeitsamt gehen und den dortigen Sachbearbeitern Deinen Fall schildern. Falls Du dort kein Gehör findest, würde ich einen Rechtsanwalt konsultieren.
Doch meistes ist es so, dass sich so manche Arbeitgeber um 100 Grad wenden, wenn sie das Wort Arbeitsgericht bloß hören, denn dann müssen sie zu Deinem Fall Stellung nehmen. Das kostet sie Zeit! Und ob das fürs Geschäft so GUT ist, wage ich zu bezweifeln. Nur Mut. Wehre Dich! Das Geld steht Dir ZU!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2015 um 6:32

Hi,
Ich würde das beim Arbeitsamt melden das Sie was vom Lohn einbehält! Sowas geht nicht. Und ich würde mir dreimal überlegen dort eine Ausbildung anzufangen! Ich bin seit zehn Jahren im selben Unternehmen als Einzelhandelskauffrau. Vor zwei Jahren habe ich eine leitende Position angenommen ( mein größter Fehler überhaupt ) es wurde nur an mir rum genörgelt wegen den Inventuren und allen anderen Dingen. Und ich bin jemand der sehr fleißig ist und auch alles versucht ordentlich und gewissenhaft zu erledigen. Naja was war das ende vom Lied, durch den ganzen Stress habe ich kreisrunden Haarausfall bekommen und das als Frau, das war nicht schön also ich rate dir die Finger davon zu lassen es ist nicht gut für dich und deine Gesundheit. Ich wünsche dir alles Gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Eigene Finanzierung und Ausbildungsabbruch: Welche Möglichkeiten?
Von: petru_12937455
neu
9. Mai 2015 um 19:10
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam