Home / Forum / Job & Karriere / Tipp vom Chef: halt dich von der Kollegin fern!!!!

Tipp vom Chef: halt dich von der Kollegin fern!!!!

7. August 2006 um 13:59

Hallo Leute,
ich arbeite als Chefsekretärin, sitze also im Vorzimmer.
Ich habe eine Arbeitskollegin die nicht viel älter ist als ich und mit der ich mich gut verstehe. Wir treffen uns immer zum quatschen in der Mittagspause in meinem Büro, weil ich dann auch immer am Telefon sein kann wenn Anrufe reinkommen.
Mein Chef machte vor einiger Zeit schon mal die Bemerkung, das man mit der Arbeite der Kolligin, ich nenne sie als Abkürzung mal X, nicht zufrieden ist. Außerdem rollt er immer mit den Augen wenn er sie in der Mittagspause bei mir sitzen sieht.
Heute hat er mir dann gesagt (im Vertrauen), es gefiele ihm nicht, wenn X in der Mittagspause hier sitzen würde. Sie hätte einen schlechten Ruf in der Firma und er möchte nicht, dass das auf mich abfärben würde wiel wir halt die Pause zusammen verbringen. Man wäre mit der Arbeit, der Einsatzleistung und Zuverlässigkeit von X nicht zufrieden (meiner hingegen schon), und er hielte es für besser (für mich), wenn wir das nicht so fortsetzen mit der Pause und dem dadurch entstehenden Kontakt, zu meinem eigenen Besten. Wäre nur ein gut gemeinter Rat, das wäre ja meine Sache. Aber wir sollten am Besten nicht so eng Kontakt haben.

Ich bin ihm sehr dankbar das er mir das gesagt hat und mir halt helfen will. Ich möchte ja auch nicht das die Leute denken, och, die hockt immer mit DER zusammen, wer weiß wer weiß....
Ich hätte auch ehrlich gesagt schon länger gerne mehr Zeit für mich in der Mittagspause, aber wie bringe ich das jetzt X am sinnvollsten und schonensten (und auch plausiebelsten!) bei??

Wäre über Tips echt dankbar!!

Mehr lesen

17. August 2006 um 12:31

Hallo Misssecretary,
ich bin auch Chefsekretärin und kann Dein Problem nachvollziehen.

an Deiner Stelle würde ich Deiner Kollegin einfach die Wahrheit sagen. Du musst ja nicht gleich sagen, dass sie in der Firma ein schlechtes Image hat, sondern einfach, dass es mittlerweile unerwünscht ist, dass Ihr die Mittagspause in Deinem Büro verbringt und dass Du daher die "mittäglichen Sit-in's" reduzieren möchtest.

Somit hast Du automatisch mehr Zeit für Dich und sie fühlt sich nicht gleich vor den Kopf gestoßen. Als Alternative könntest Du ihr auch vorschlagen, einmal die Woche nach Feierabend einen Kaffee trinken zu gehen!

Hoffentlich konnte ich Dir ein bisschen weiterhelfen!

Liebe Grüße und gutes Gelingen
cb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2006 um 17:48

Ich würde ihr auf keinen Fall sagen...
dass er unerwünscht ist, dass du mit ihr zusammenhängst. Denn dann wird sie wissen wollen von wem du das hast und du müsstest möglicherweise andere Leute anschwärzen oder den Chef verraten, dass er dir das gesagt hat. Und das kann Gerüchte nach sich ziehen und negative Folgen für dich haben. Ich würde keinerlei Erklärungen abgeben, sondern der Kollegin mit meinem Verhalten signalisieren, dass ich keine Zeit mehr mit ihr verbringen möchte und mir andere Kolleginnen suchen. Wenn sie nachfrägt, dann immer ausweichen, nie direkt sagen warum. Zum Schluss bist du dann nämlich die Böse, von der sich alle vernhalten wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2006 um 14:10

Hallo
Ich kann mich nur dem Rat von codebee anschließen. Es ist immer besser die Fakten( in diesem Fall der Unmut deines Chefs)offen mitzuteilen. So bist du nicht verletzend.
Außerdem scheintst du deine Kollegin doch trotdem zu mögen, auch wenn es dir z.Z. etwas viel wird.
Verlege doch die Treffen mit Ihr, in reduzierter Form, wirklich auf deine Freizeit und lass dich nicht so von dem "Gerede anderer Leute" beeinflussen.
Wer von Kollegen oder Chefs aufgrund seiner Leistung im Beruf nicht gemocht wird, ist noch lange kein schlechter Mensch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2006 um 10:33

...
die mittagspause würde ich ehrlichgesagt nicht im büro verbringen.
"weil ich dann auch immer am Telefon sein kann wenn Anrufe reinkommen" genau deswegen machst du ja eigentlich mittagsPAUSE, damit du KEINE anrufe mehr entgegen nehmen musst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2006 um 9:45
In Antwort auf rubena_12057972

Hallo Misssecretary,
ich bin auch Chefsekretärin und kann Dein Problem nachvollziehen.

an Deiner Stelle würde ich Deiner Kollegin einfach die Wahrheit sagen. Du musst ja nicht gleich sagen, dass sie in der Firma ein schlechtes Image hat, sondern einfach, dass es mittlerweile unerwünscht ist, dass Ihr die Mittagspause in Deinem Büro verbringt und dass Du daher die "mittäglichen Sit-in's" reduzieren möchtest.

Somit hast Du automatisch mehr Zeit für Dich und sie fühlt sich nicht gleich vor den Kopf gestoßen. Als Alternative könntest Du ihr auch vorschlagen, einmal die Woche nach Feierabend einen Kaffee trinken zu gehen!

Hoffentlich konnte ich Dir ein bisschen weiterhelfen!

Liebe Grüße und gutes Gelingen
cb

Hmmm
ehrlich gesagt, sind denn leistungen ausschlaggebender grund ob man jemanden mag oder nicht?! ob man sich mit jemandem abgeben darf oder nicht?! mein ehem. chef hatte mir auch einmal gesagt, dass ich den kontakt zu einem kollegen meiden solle. weil der neu war und auch weil er nicht die entsprechenden leistungen hatte (er war halt etwas langsamer). naja, habe auch lange überlegt was ich tun soll, dann aber das ehrliche gespräch mit ihm gesucht. ich bin vll jung (23), aber eines kann ich sagen und dieses urteil erlaube ich mir auch: jeder sollte selbst entscheiden können, mit wem er seine pausen verbringt und mit wem nicht. wen er mag und wen nicht. magst du deine kollegin X überhaupt?
wenn nicht, warum hast dich dann mit ihr abgegeben ist dann schon etwas verlogen was?!
außerdem denke ich, dass niemand die erlaubniis hat (fürhungsposition hin oder her) zu bestimmen mit wem man kontakt hat und mit wem nicht!
dann sollte dein chef die courage haben das deiner kollegin selbst ins gesicht zu sagen. wenn man nämlich von der these ausgeht: gute leistungen = man wird gemocht, mittelmäßig = schlechter mensch, meiden, verachten, umgehen... musst du dann nicht selbst befürchten eines tages alleine dazustehen wenn deine leistungskurve abfallen sollte?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2006 um 19:27

Ich weiß ja echt nicht, in welcher
Bude Du arbeitest, aber ich kann Dir folgendes schreiben: Ein Vorgesetzer lästert auf KEINEN FALL mit seinem Mitarbeitern über andere Mitarbeiter!!!

Das ist ja ein dickes Ding, was da läuft. Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, was Dein Chef für eine Einstellung hat. Soziale Kompetenz gleich Null!!!!

Mach bei dem Mobbig nicht mit, frag doch mal X direkt, was passiert sein könnte, dass sie geschnitten wird. Die Ärmste, echt. Außerdem maht Dein Chef sich da strafbar.

*Kopfschüttel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2007 um 12:39
In Antwort auf angie2523

Hmmm
ehrlich gesagt, sind denn leistungen ausschlaggebender grund ob man jemanden mag oder nicht?! ob man sich mit jemandem abgeben darf oder nicht?! mein ehem. chef hatte mir auch einmal gesagt, dass ich den kontakt zu einem kollegen meiden solle. weil der neu war und auch weil er nicht die entsprechenden leistungen hatte (er war halt etwas langsamer). naja, habe auch lange überlegt was ich tun soll, dann aber das ehrliche gespräch mit ihm gesucht. ich bin vll jung (23), aber eines kann ich sagen und dieses urteil erlaube ich mir auch: jeder sollte selbst entscheiden können, mit wem er seine pausen verbringt und mit wem nicht. wen er mag und wen nicht. magst du deine kollegin X überhaupt?
wenn nicht, warum hast dich dann mit ihr abgegeben ist dann schon etwas verlogen was?!
außerdem denke ich, dass niemand die erlaubniis hat (fürhungsposition hin oder her) zu bestimmen mit wem man kontakt hat und mit wem nicht!
dann sollte dein chef die courage haben das deiner kollegin selbst ins gesicht zu sagen. wenn man nämlich von der these ausgeht: gute leistungen = man wird gemocht, mittelmäßig = schlechter mensch, meiden, verachten, umgehen... musst du dann nicht selbst befürchten eines tages alleine dazustehen wenn deine leistungskurve abfallen sollte?!

Mein chef...
hat sowas mal zu einer neuen kollegin gesagt, sprich..."machen sie mal nicht so viel mit fr. xy..."
sie hats mir natürlich erzählt, da wir beide in einem zimmer saßen!!!!

wir haben uns halt gut verstanden....wir saßen locker 9 stunden am tag zusammen und arbeiteten zusammen!

ich hab sie gefragt, ob sie sagen, warum er das gesagt hat, aber sie konnte mir nichts weiter sagen!

ich habe meinen chef nie darauf angesprochen, hatte ja auch nichts in der hand, aber ich muss mal ganz ehrlich sagen.....

ich finde dieses verhalten von chefs ganz mies! was bezwecken die mit solchen aussagen????????

sollen sich die mitarbeiter nicht verstehen oder was soll das?

soziale kompetenz gleich null.......so was nennt man auch nieten im chefsessel! blöder sack

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper