Home / Forum / Job & Karriere / Unerwartet gekündigt

Unerwartet gekündigt

8. Juli 2011 um 12:04

hallo an alle

schreibe hier in dieses forum, da ich mir hilfe erhoffe und einiges los werden muss.
habe letztes jahr im sommer meine ausbildung zur staatlich anerkannten erzieherin abgeschlossen. da eine kollegin zum ende meiner ausbildung hin schwanger wurde, konnte ich auch direkt die gruppenleitung im kindergarten übernehmen und arbeite dort seit sep 2010. habe (wie viele andere kolleginnen) nur einen befristeten vertrag bis aug 2011. dieser wird jedes jahr verlängert obwohl es rechtlich gesehen nicht in ordnung ist. manche kolleginnen arbeiten bereits seit jahren mit einem befristeten vertrag.

die besagte kollegin, die schwanger wurde kehrt frühestens jan 2013 in die einrichtung zurück. nach absprachen und gesprächen mit der kindergartenleitung wurde mir versichert, dass ich auf jeden fall bis august 2012 arbeiten darf. auch im mai diesen jahres habe ich mit der leitung nochmals gesprochen um mich zu versichern zwecks sperre beim arbeitsamt da man sich ja 3 monate vor vertragsende beim amt melden muss. dies habe ich auch gemacht, jedoch habe ich dann die gewissheit von der chefin erhalten, dass ich ab september weiter arbeiten darf. dies habe ich auch an das amt so weiter gemeldet.

diese woche wurde ich nun unerwartet gekündigt. 3 wochen vor urlaubsbeginn und 6 wochen vor vertragsende. habe mich natürlich gleich beim arbeitsamt gemeldet, jedoch werde ich wohl eine sperre erhalten da ich mich zu spät gemeldet habe. habe meine situation geschildert und werde dies auch nochmal schriftlich erklären.

ich bin wirklich sehr enttäuscht, dass mir dies so spät gesagt wird. vor allem aus gründen, die für mich nicht zulässig sind. als grund habe ich erfahren, dass ich zu dem bestehenden team nicht passe, da ich zu jung bin und alle eingespielt sind.

für mich steht jetzt alles auf der kippe. ich muss noch 3 wochen auf die arbeit gehen und gute miene zum bösen spiel machen mit dem gedanken, dass ich eigentlich zum gesamten team nicht passe und zu jung bin. (ich bin 23 und alle anderen 37+)

fühle mich nicht zugehörig, obwohl vor ein paar wochen noch alles okay war und ich lob von der leitung erhalten habe, wie gut ich alles meistere. ich habe dafür kein verständnis, dass mir dies nicht eher gesagt wurde.
zugehörig habe ich mich nie gefühlt, da immer alles mit meiner kollegin besprochen wurde (ältere kinderpflegerin die seit 20 jahren dort arbeitet), obwohl ich gruppenleitung war und ich oftmals termine nicht erhalten habe.

ich muss einen neuen job finden innerhalb kürzester zeit. außerdem fange ich im oktober mit einer teuren weiterbildung an, die mich zur leitungsfunktion befähigt. von dieser weiterbildung wusste die leitung auch.

ich verstehe es ja, dass mein vertrag ausläuft und ich nicht weiter arbeiten kann. will ich auch nicht, mit der gewissheit, dass ich dort nicht anerkannt werde. doch warum wird dies nicht erst im team geklärt, was man verändern könnte. stattdessen werde ich kurzfristig entlassen, da ich zum team nicht passe.

habt ihr tipps für mich? ich werde auch nochmal mit dem obersten chefen sprechen. doch ich weiß nicht, wie ich mich nun gegenüber der kollegen verhalten soll mit der gewissheit, dass sie gleicher meinung sind und ich in ein jüngeres team gehen muss.

Mehr lesen

12. Juli 2011 um 18:58

Unerwartet gekündigt
Viele Einrichtungen und Firmen stellen heute
Personal mit zeitlich befristeten Arbeitsverrägen ein. Da weiss jeder, wann es
zu Ende sein kann, mit dem Arbeitsverhältnis, so man nicht übernommen wird.
Frage wäre freilich, ob alles nur mündlich
vereinbart wurde, oder ob du was Schriftliches in der Hand hast.
Denn wenn man dir in Aussicht stellt, dass du bis August 2012 arbeiten darfst und man dir überraschenderweise jetzt
kündigt, wäre dies aus meiner Sicht eine
arbeitsgerichtliche Angelegenheit.
Probleme könnten dir dann entstehen, wenn
die Leitung andere Aussagen macht und nicht
dazu steht, was vereinbart wurde.
Dennoch, einen Versuch beim Arbeitsgericht
zu klagen wäre es wert. Es kostet dich nichts. Warum haben die dich überhaupt eingestellt ? Die wussten doch um dein Alter ? Plötzlich passt du nicht ins Team weil du zu jung bist.
Das Arbeitsamt wird dir keine Leistungen
streichen, weil du die 3 Monatsfrist nicht
eingehalten hast. Du konntest diese nicht
einhalten, weil eine Kündigung ausgesprochen
wurde mit der du zu diesem Zeitpunkt nicht
gerechnet hast. Ist also nicht deine Schuld.
Das Argument und die Rechtfertigung der
Kündigung, du bist zu jung für dieses Team
scheint mir vorgeschoben.
Gute Aussichten vor einem Arbeitsgericht
für dich.
Ich würde da gar nicht lange zögern und
mit denen so umgehen wie die mit dir.
Widerspreche der Kündigung , die schriftlich bei dir eingehen muss und auch begründet sein muss.
Dann die Reaktion abwarten und wenn die
auf die Kündigung bestehen, sofort zum
Arbeitsgericht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook