Home / Forum / Job & Karriere / Ungerechte Lohnverteilung- was soll ich tun?

Ungerechte Lohnverteilung- was soll ich tun?

11. Januar 2016 um 8:21

Hallo!

Ich habe folgendes Problem:

Ich bin jetzt seit einem Jahr (in wenigen Tagen) in meinem jetzigen Betrieb tätig.
Jetzt habe ich vor einiger Zeit festgestellt, dass jeder dort mehr verdient als ich. Wäre es gerechtfertigt würde ich mich nicht beschweren, sondern es hinnehmen. Ich fühle mich nur noch ausgenutzt und verars**t.

Allerdings ist es so, dass ich das Gefühl habe oft dass ich eine der wenigen bin die sich darum bemühen dass der Laden läuft. Ich scheue keine Überstunden, bzw. Wochenendarbeit um den Rückstand (hauptsächlich verursacht von Kollegen) zu beseitigen.

Wir sind in drei Teams sozusagen aufgeteilt. Der wichtigste Teil ist der zweite, in dem Team bin ich. Wir kümmern uns um die Abwicklung der Aufträge und bearbeiten diese bis zum Abschluss, kümmern und also auch das wir unser Geld reinkriegen.

Meine Kollegin (im gleichen Team) und ich sind die Anlaufstelle für neue Mitarbeiter und Unklarheiten bei der Auftragsabwicklung. Wir bearbeiten und überwachen. Sie ist 1 1/2 Jahre länger als ich im Betrieb und wenige Jahre jünger- verdient aber knapp das dreifache (!!!) von mir. Sie hat auch ca. 40 Tage Urlaub im Jahr. Wir beide sind diejenigen die jeden vertreten können. Wobei, sie mich nicht vertreten kann.

Ich habe einen Bekannten in unsere Firma gebracht. Selbst er, der den Beruf ebenfalls also nicht gelernt hat, verdient mehr als ich- obwohl ich über ihm stehe. Er muss meine Anweisungen befolgen.

Jeder bekommt mindestens Bonus, entweder ein Auto oder so gesehene Provision beim Anwerben neuer Auftraggeber.

Ich habe auch einen mittelgroßen Auftraggeber an der Angel, es steht also fest dass er mit uns arbeiten wird, habe allerdings auch keine 'danke' dafür erhalten.

Ich habe zwar einen unbefristeten Arbeitsvertrag, ohne Probezeit, habe allerdings auch nichts von einer Gehaltserhöhung (nach einem Jahr Betriebszugehörigkeit, nach der Probezeit entfällt ja) im Arbeitsvertrag stehen.

Jetzt nehme ich mir seit einer Ewigkeit vor mit meinem Chef über eine Gehaltserhöhung zu reden. Ich habe zwar einige Argumente zusammengesammelt, allerdings befürchte ich dass er nein sagt. Die Firma ist im enormen Aufschwung, aber immer wieder höre ich so was wie 'uns geht es ja so schlecht'.


Ich mag meinen Job echt gerne und möchte ihn nicht aufgeben, aber so geht es nicht weiter. Ich kann bei einer Ablehnung schlecht damit 'argumentieren' dass ja jeder mehr verdient als ich im Betrieb...

Ich bin total verzweifelt und weiß nicht weiter. Ich gebe alles im Job und jeder kommt immer zu mir wenn er etwas nicht weiß, aber dass ich 9,48 EUR die Stunde im gelernten Beruf mit 3 Jahren Berufserfahrung verdiene ärgert mich so...

Was soll ich tun? Wie soll ich meinen Arbeitgeber darauf ansprechen?

Vielen vielen Dank an alle die sich den Mist hier durchgelesen haben bis zum Schluss!!!

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Camgirl werden !
Von: milton_12573949
neu
7. Januar 2016 um 15:36
Noch mehr Inspiration?
pinterest