Home / Forum / Job & Karriere / Unzumutbare Arbeitsbedingungen

Unzumutbare Arbeitsbedingungen

1. März 2012 um 10:50

Hallo an Alle!!!

Ich habe ein Problem und hoffe es kann mir hier vielleicht jemand weiterhelfen. Selbst weiß ich leider langsam nicht mehr weiter.

Ich bin 23 und arbeite in einem Büro einer KFZ-Werkstatt.
Ich habe bereits meine Ausbildung hier absolviert und wurde anschließend übernommen. Es passt soweit eigentlich alles, Kollegen, Gehalt usw.

Zwei Probleme gibt es allerdings, die meiner Meinung nach langsam unzumutbar werden.

1.
Mein Schreibtisch ist in einer großen Halle hinter einer Theke (Empfang). Die Halle ist geöffnet zum Ersatzteillager, da hier auch die Ersatzteile ausgegeben werden. Und vom Lager ist der Durchgang zur Werkstatt. Also es ist eigentlich alles offen. Bei Anlieferungen oder Reparaturannahme stehen die Tore nach draußen des öfteren offen und im Winter kommt sofort Kälte nach innen. Es gibt zwar eine Heizung in "meiner Halle", diese bringt jedoch so gut wie nichts, da meiner Meinung diese Kleinen Heizkörper eine solch große Halle nicht beheizen können. Im Winter ist es eigentlich der normale Durchschnitt wenn ich im "Büro" zwischen ca. 13 und 16 Grad C habe. Manchmal ziemlich kalt... Mein Chef dreht über das Wochenende die Heizung ab, somit hat es am Montag noch 2 Grad weniger. In der Mittagspause kommt es im Winter des öfteren vor, dass ich extra 10 km nach Hause fahre um mich am Kachelofen oder Heizung aufzuwärmen. Mein Chef selbst sieht das Problem nicht als so schlimm an. Klar, er hat ja auch ein abgetrenntes kleines Büro in dem es immer schön warm ist.
Reden bringt nichts mehr, da eine Änderung ja mit Kosten verbunden wäre...

2.
ABGASE
Dadurch, dass alles offen ist, treten die Abgase der Werkstatt zu mir vor. Alles im Büro und der Halle hat einen grau-schwarzen Staubfilm. Die Putzfrau kann heute den Schreibtisch putzen, morgen Früh ist wieder ein Belag drauf. Der Abgas-Geruch ist sogar schon einigen Kunden aufgefallen, die mich dann darauf angesprochen haben. Ich wasche am Vormittag meine Hände ca. 4 mal, jedes mal läuft eine drecks-schwarze Brühe davon, man könnte meinen ich bin eher Mechaniker. Während der Ausbildung war ich in einer anderen Dienststelle, seit ca. 4 Jahren bin ich nun hier. Seit ca. 3 - 3,5 Jahren habe ich sehr trockene Augen, öfters Reizhusten und wenn ich Mittag oder am Abend in ein Temp schnäuze, kann man richtig die schwarzen Ablagerungen sehen. Auch Kopfschmerzen stehen öfters an der Tagesordnung.
Was soll ich tun? Ein weiteres Gespräch mit meinem Chef wäre sinnlos. An wenn kann ich mich wenden? Gibt es irgendwelche Stellen oder Ämter die mich diesbezüglich beraten können? Oder das Gewerbeaufsichtsamt? Kann man eine Überprüfung anonym schicken? Gesund kann diese Arbeitsbedingung jedoch nicht sein.

Ich habe für Ende diesen Jahres eine Schwangerschaft geplant. Aber ich denke ein arbeiten unter diesen Umständen ist nicht gerade gesund für das Baby und auch für mich nicht.

Ich bin ziemlich hilflos und weiß nicht woran ich mich wenden soll. Ich hoffe hier den ein oder anderen guten Ratschlag von Euch zu erhalten.

Liebe Grüße und einen schönen Tag Euch allen

Mehr lesen

1. März 2012 um 11:35

Wenden ...
... Sie sich and die Handwerkskammer und/oder die Berufsgenossenschaft. Schildern Sie dort Ihr Problem. Meist kommt dann ein Gutachter für Arbeitsplatzsicherheit, schaut sich das Ganze an und sorgt dafür, dass der Arbeitsplatz umgestaltet wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2012 um 12:58
In Antwort auf lucius_12237905

Wenden ...
... Sie sich and die Handwerkskammer und/oder die Berufsgenossenschaft. Schildern Sie dort Ihr Problem. Meist kommt dann ein Gutachter für Arbeitsplatzsicherheit, schaut sich das Ganze an und sorgt dafür, dass der Arbeitsplatz umgestaltet wird.

Danke
für die Antwort. Wissen Sie ob das Ganze auch anonym geht? Sozusagen als "geheimen Tipp" ? Ich möchte nicht dass mein Chef sich verarscht fühlt wenn ich ihn bei Handwerkskammer oder Berufsgenossenschaft hinhänge... Denke das ist verständlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Arbeitslos mit 55
Von: pyry_11964499
neu
29. Februar 2012 um 14:53
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen