Home / Forum / Job & Karriere / Versehentlich Gehaltszettel von Kollegin geöffnet...

Versehentlich Gehaltszettel von Kollegin geöffnet...

4. Juli 2006 um 20:38

Vor ein paar Tagen kam die Sekretärin ins Zimmer und drückte mir Gehaltsabrechnungen in die Hand. Danke, sagte ich, und steckte sie in meine Tasche. Meine Kollegin mir gegenüber war auch da.
Am nächsten Morgen - ich bin morgens erst wach und bei Verstand, nachdem ich einen Pott Kaffee intus habe - nahm ich die Abrechnungen - man muss sie an drei Seiten aufreißen, eine neue Methode, mir sind die Zettel noch nicht sehr vertraut, drei zusammengeheftete pro Person - und als ich den Dreierpack offen hatte (hatte die Dinger von der Rückseite aus geöffnet; der Name steht vorn drauf), stand der Name meiner Kollegin drauf. Hab die Dinger (ich hatte alle dabei, von uns allen drei Personen!) sofort weggepackt und am nächsten Morgen ins Büro gebracht. Die betroffene Kollegin hat heute ihre (von mir zusammengetackerten) Abrechnungen in der Schublade gefunden und sich aufgeregt. Da könnten Sachen drinstehen, die mich nichts angingen, und ich würde mich doch sicher auch aufregen, meinte sie. Ich sagte, habs nicht gelesen, mir sind deine Verhältnisse egal, und mir wäre es egal gewesen, wenn du meine gelesen hättest (aber was in ihrer Familie passiert, darüber erfahre ich oft mehr, als ich hören will!). - Die Sekretärin hätte doch auch jedem ihre Zettel in die Hand drücken können und ein Wort dazu sagen können, oder?
Na ja, vielleicht fällt euch nichts dazu ein, musste mir mal Luft machen...
Meerblau

Mehr lesen

5. Juli 2006 um 15:56

Hmm
also wenn mir das passieren würde, würde ich mich einfach entschuldigen und ihr sagen, dass es ja keine absicht war.
wenn sie sich dann immer noch aufregt, naja dann soll sie halt, ich hätte dann jedenfalls kein schlechtes gewissen, hätte mich ja entschuldigt und die sache wäre für mich erledigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2006 um 20:25

Hallo Ebba,
wir arbeiten zu dritt schichtweise. Die andere Kollegin hat die Zettel in die Schublade getan, weil die betroffene Kollegin erst Tage später wieder da war. Sie zog halt in dem Moment die Schublade auf und sah ihre Papiere. Selbstverständlich habe ich mich entschuldigt, habe es ihr genau erklärt und gesagt, dass es mir Leid tut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen