Home / Forum / Job & Karriere / Verzweifelt

Verzweifelt

13. Mai 2017 um 0:15

Nabend.Ich brauche mal euren Rat.Ich habe seit 1.04 eine neue Stelle (Altenpflegerin)leider wurde vor 2 Wochen richtig krank.Alle Kollegen müssten einspringen wo ich ein schlechtes Gewissen hatte.Ich hatte reizhusten mit Erbrechen und Fieber.
Nun geht es mir soweit wiedergut war auch arbeiten.Doch seitdem reizhusten habe ich starke Schmerzen in der rippengegend beim Luft holen im Bett umdrehen nur mit Schmerzmittel schaffe ich über die Runden.
Ich würde ja gern zum Arzt das nochmal abklären lassen doch wenn er mich wieder krankschreibt kann ich fast bzw sogut wie meine Tasche packen.Ich arbeite im doppeldienst.5:50 bis 12.45 und dann wieder 16.45 bis 20.10

Mehr lesen

15. Mai 2017 um 9:31

Wieso kannst du so gut wie deine Tasche packen, wenn du ernsthaft krank bist? Du simulierst ja nicht und legst einen Krankschein vor. Außerdem solltest du gesund sein, wenn du dich um alte Leute kümmerst, die sich sonst ggf. bei dir anstecken könnten. Das sollte so ein Altenheim doch wissen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2017 um 19:58

Hey,
bist du noch in der Probezeit? Dann kann ich dein Problem verstehen.
Jedoch darf er dich nicht kündigen nur weil du Krank bist, auserdem geht es hier um deine Gesundheit. Lieber nochmal eine Woche zu Hause sein als den rest des Lebens irgendeine chronische Krankheit mit dir rumschleppen. Schließe mich auch pommesmayo92 an, du musst an deine "Patienten" denken.
Falls du doch gekündigt werden solltest, vielleicht einen Anwalt konsultieren wie es aussieht. Vielleicht kann man klagen...  Kenne mich was das angeht jedoch nicht so gut aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
ständiger Blickkontakt trotz das beide betroffenen vergeben sind?
Von: rosa2252
neu
3. Juni 2017 um 18:55
Kind & Vollzeitjob - ich verzweifle daran!
Von: pennili92
neu
1. Juni 2017 um 21:19
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper