Home / Forum / Job & Karriere / Von Damen im Job gedemütigt

Von Damen im Job gedemütigt

3. August 2013 um 0:37

Hallo,

Ich arbeite in einer Großraum-Diskothek als Toilettenreinigungskraft. Habe die Stelle vor einigen Wochen angenommen. An meinem ersten Tag wurde mir alles erklärt was ich machen muss. Dazu gehört das auffüllen von Verbrauchsmaterialien und das reinigen der Toiletten während der Öffnungszeiten. Ich teile mir die Arbeit mit einer Kollegin, die mir auch alles erklärt hat. Sie meinte ich solle die Damentoilette reinigen, sie macht die Herrentoilette.

Das kam mir ja schon komisch vor, da ich ja männlich und sie weiblich ist. Was haltet ihr davon?

Naja, ich hab mir gedacht Augen zu und durch. Die Damentoilette wird ja wenigstens nicht so schmutzig wie die Herrentoilette sein.

Weit gefehlt. Was ich da jedes Wochenende vorallem an Urin und auch neben und auf den Toiletten weg machen muss ist wirklich sehr unschön. Wenn ich mit den Toilettenzellen durch bin, kann ich gleich wieder bei der ersten Zelle anfangen. Wieso können die Damen alle nicht zielen? Pinkeln die jetzt alle im stehen?

Dazu kommt, das es auch schon vorkam das ich beleidigt werde und von der Damenwelt auf mich herab gesehen wird, weil ich ja nur der Klomann bin.

Besonders eine Stammkundin findet es besonders wichtig mich immer wieder darauf hinzuweisen das ich die Toiletten nicht anständig geputzt hätte und mich mehr anstrengen soll. Und das ganze noch mit einem grinsen. Wie soll ich darauf reagieren?

Bin langsam wirklich verzweifelt und fühle mich oft gedemütigt. Brauche aber das Geld von dem Job. Was kann ich machen, das die Damen das Klo anständig benutzen und nicht immer alles vollsauen. Wieso macht ihr (Frauen) das überhaupt und setzt euch nicht einfach hin?

Hoffe mir kann jemand einen Rat geben.

Mehr lesen

4. August 2013 um 22:49

Danke für die Antwort!
Ja sie ist sozusagen meine Vorgesetzte und kann bestimmen was ich machen soll.


Meinst du damit das ich froh sein kann das die Toiletten so schmutzig sind, da ich sonst keinen Job hätte? Ist zwar traurig, aber irgendwie hast du ja recht.

Wieso kann ich es nicht ändern dass die WC's so versaut aussehen? Da muss es doch eine Lösung geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2013 um 13:29

Typisch...
da ich selber vom weiblichen Geschlecht bin, kann ich mir schon vorstellen, dass deine Kollegin ganz genau weiß, wie es auf den Damen Toiletten aussieht und sie wahrscheinlich weniger Arbeit auf den Herren-Toiletten hat. Ehrlich gesagt habe ich auch noch nie einen Mann auf der Damen Toilette gesehen. Ich hätte eigentlich gedacht, dass sowas generell nicht so gut rüber kommen würde aber wenn deine Vorgesetze sowas entscheiden kann, muss man es wohl so hinnehmen.

Obwohl ich selber auch Frau bin staune ich immer wieder nicht schlecht, wie es auf den Toiletten aussieht. Da steht man Ewigkeiten in der Schlange um dann endlich auf ein Klo zu dürfen, was mit Klopapier verstopft ist
Es gibt leider auch viele "Tussis" die sich für sonst was tolles halten. Wer weiß, was deine Stammkundin überhaupt beruflich macht, FALLS sie die Arbeitswelt überhaupt schon kennen gelernt hat. Dagegen tun können, wirst du wohl nicht allzu viel außer vielleicht mit dem obersten Chef deswegen zu sprechen? Und wenn es gar nicht mehr geht, such dir was neues.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lange arbeitslos - Übernahme der Krankenkasse?
Von: freya_12658909
neu
6. August 2013 um 3:45
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen