Home / Forum / Job & Karriere / Vorahnungen innerhab der Familie; ich jetzt auch? Ich hab ANGST!

Vorahnungen innerhab der Familie; ich jetzt auch? Ich hab ANGST!

12. Mai 2009 um 19:17

Bisher hab ich nie darüber gesprochen, aber in meiner Familie, speziell Väterlicherseits, gibt es scheinbar die Ahnung, den eigenen Tod vorauszusehen.

Aus Überlieferungen kenne ich die Geschichte meiner Urgroßmutter, die erklärt haben soll, dass sie erst dann stirbt, wenn ihr Patenkind unter der Haube ist - am Tag der Verlobung stand sie dann am Kaffetisch auf und fiel tot um.
Der Vater meines Vaters war in Russland stationiert und auf Heimaturlaub. Mein Vater war damals 9 jahre alt un dhatte Angst vor dem Vollmond. Der Opa soll ihn deswegen verhauen haben. Dann sagte er meinem Vater, dass das die letzte Prügel wäre, die er von ihm bekommt - weil er nie mahr wiederkäme. Zwei Wochen später war er tot!

Das letzte Erlebnis dieser Art habe ich dann sozusagen live erleben dürfen; mein Vater war im Krankenhaus - eigendlich nichts besonders Schlimmes. Ich hab ihn besucht und er hat sich sehr lang und ausführlich von mir verabschiedet; das Ganze gipflte in der Aussage: Wir werden uns lebend nie wiedersehen. Ich war damals hochschwanger und natürlich sehr erschrocken! Ich bat ihn, nicht von mir zu gehen - jetzt, wo er wieder Opa wird. Ich hab ihm das Versprechen abgerungen, auf sein Enkelkind zu warten.
Das war Freitags und am Samstag hatte mein Vati dann einen Herstillstand. man konte ihn wiederbeleben und er lag dann auf der Intensivstation. Das war für mich zu viel Aufregung und am Sonntag ist dann mein Sohn geboren. ich hab ambulant entbunden und konnte ihndann eben gleich mit nach Hause nehmen. Er schlief ruhig und friedlich - die ganze Nacht. Morgens um Punkt 6 Uhr fing er plötzlich an zu schreien um sich kurz darauf wieder zu beruhigen und weiterzuschlafen. 30 Minuten später schellte das Telefon und die Klinik rief an: mein Vater war um 6 Uhr gestorben! Seitdem gleube ich, dass er nicht nur gewartet hat, bis sein enkel geboren ist, sondern in auch in seiner Todesstunde besucht hat. Und das ist meine erste Frage: Hat jemand von Euch soetwas schon mal erlebt?

Und jetzt das: seit einer Woche träume ich jeden Tag, dass mein Mann bei einer Gasexplosion stirbt!!!!!!!!!!!! Ich hab solche Angst!
Bisher hat noch niemand in unserer Familie Vorahnungen gehabt, die Andere betroffen haben - immer nur sie selbst. Aber das kann sich doch auch ändern? Oder ist das einfach nur der Stress, den wir im Moment wegen unseres Umbaus haben, der mcih so unruhig schlafen lässt? Kennt sich da einer aus? Kann mir irgendwer die Angst nehmen?
BITTE - ich dreh sonst noch durch! Ich trau mich schon gar nicht mehr, einzuschlafen!

Lieben Dank im Vorraus für Eure Antworten!!
Trulla

Mehr lesen

14. Mai 2009 um 10:41

Danke!
Allein, dass mich einer nicht für verrückt hält, tut schon gut!!!!!
Und den Tip mit dem Salz werd ich probieren - ich würd so ziemlich alles tun, um diesen Traum loszuwerden................let zte Nacht hat er mich allerdings verschont.
Vielleicht, weil ich ihn ausgesprochen habe?
Meinem Mann hab ich jedenfalls schon esagt, dass er vorsichtig sein soll.................aber Di weisst ja sicher, wie Männer sind

Trotzdem danke ich Dir sehr!

Liebe Grüße
Trulla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2009 um 16:36

Liebe Britta!
Vielen lieben Dank für Deine Mitfühlende Antwort! Beweist sie mir doch, dass ich nicht allein bin mit solchen Träumen.
Aber inzwischen glaube ich, dass es wirklich nur Träume ohne Bedeutung sind - denn jetzt lässt es mich ruhiger schlafen.

Es scheint wohl doch einen Unterschied zu geben, zwischen den Todesahnungen meiner Familie und meinen Träumen - zumindest hoffe ich das jetzt!


Aber Dir danke ich sehr - Du hast mich aufgebaut, weil Du mich und meine Ängste ernst nimmst.

Ganz liebe Grüße
Trulla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2009 um 11:36

Liebe Britta!
"Trulla" ist der Spitzname von unserem Hund - und mir ist damals schlicht nicht anderes eingefallen

LG Trulla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2009 um 11:11

Hab keine Angst!!
Hallo Du Liebe.
Ich kenne diese Phänomene genau und zwar:
Wachte ich auf, als meine Oma starb, sie hat mich / uns besucht - ich bin empfänglich.
Machte ich mir letztes JAhr SOrgen, ich wusste nicht um wen - bis eine Frau anrief und mir sagte, dass mein Freund gestorben ist. Da war es klar.
Ich habe Verbindung zu meinen Freunden und Bekannten - ich werde unruhig, wenn sie ein Problem haben.

Ich weiß, ewnn ich in der Gefahr bin, dass ich einen unfall bauen könnte. Ich bin immer froh, wenn das Gefühl sich auflöst. Denn dann weiß ich Puhh, die Situation ist zuende.

Die gute Nachricht: nimm die Nachrichten positiv auf, sie erzählen dir Dinge, die teilweise so oder so passieren. Zeit gibt es ja eigentlich gar nicht. Daher passiert alles gleichzeitig, Du bist eine von denen, die die Phänomene wahrnimmt. Ein Geschenk.
Die kleineren Dinge kann man durch diese Gabe gut beeinflussen: Dein Mann sollte wirklich gut auf sich aufpassen. Liebe ihn mit ganzem Herzen und glaube daran, dass Du Einfluss hast. Die Zustände sind nämlich ändernbar. Du musst Einfluss nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2009 um 11:15
In Antwort auf idril_11856863

Hab keine Angst!!
Hallo Du Liebe.
Ich kenne diese Phänomene genau und zwar:
Wachte ich auf, als meine Oma starb, sie hat mich / uns besucht - ich bin empfänglich.
Machte ich mir letztes JAhr SOrgen, ich wusste nicht um wen - bis eine Frau anrief und mir sagte, dass mein Freund gestorben ist. Da war es klar.
Ich habe Verbindung zu meinen Freunden und Bekannten - ich werde unruhig, wenn sie ein Problem haben.

Ich weiß, ewnn ich in der Gefahr bin, dass ich einen unfall bauen könnte. Ich bin immer froh, wenn das Gefühl sich auflöst. Denn dann weiß ich Puhh, die Situation ist zuende.

Die gute Nachricht: nimm die Nachrichten positiv auf, sie erzählen dir Dinge, die teilweise so oder so passieren. Zeit gibt es ja eigentlich gar nicht. Daher passiert alles gleichzeitig, Du bist eine von denen, die die Phänomene wahrnimmt. Ein Geschenk.
Die kleineren Dinge kann man durch diese Gabe gut beeinflussen: Dein Mann sollte wirklich gut auf sich aufpassen. Liebe ihn mit ganzem Herzen und glaube daran, dass Du Einfluss hast. Die Zustände sind nämlich ändernbar. Du musst Einfluss nehmen.

Unklar ausgedrückt
Beim Lesen des abgeschickten Beitrages dachte ich, das hast du ja toll gesagt, die kleinen Dinge - Dein Mann....
Also, ich meine, einen Unfall kann man leicht vermeiden. Insgesamt halte ich es für äußerst wichtig, die eigenen Gedanken auf der positiven Seite zu halten. Denn dann ändern sich die Dinge in der Zukunft auch leichter zu Deinen Gunsten.

viel Erfolg! Schreib mir, wenn Du weitere Hilfe benötigst!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2009 um 17:20

Würde mich gerne mal vorstellen
http://engel-lichtwesen.beepworld.de/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen