Home / Forum / Job & Karriere / Was machen, wenn die Tätigkeiten im Job keinen Spaß mehr machen?

Was machen, wenn die Tätigkeiten im Job keinen Spaß mehr machen?

1. März 2012 um 12:50

Hallo Leute,
ich arbeite seit mehreren Jahren in einem kleinen Unternehmen und habe eine sichere Vollzeitstelle bei guter Bezahlung. Bin ein Jahr nach der Ausbildung hier her gekommen. Allerdings gefallen mir meine Tätigkeiten aktuell gar nicht. Mit meinem Arbeitgeber habe ich schon das offene Gespräch gesucht, allerdings kam es bislang noch zu keinem Gespräch.

Hintergrund:
Am Anfang meiner Zeit im Unternehmen wurde ich eingearbeitet und hatte sogar eine Schulung (von zwei Wochen ). In den ersten 3 Jahren habe ich im Rahmen meiner Tätigkeit an zwei Prüfungen teilgenommen, wovon ich leider die Erste im zweiten Anlauf geschafft habe. Bei der Zweiten bin ich zweimal durchgefallen .
Mein Arbeitgeber hat gemerkt, dass mir meine bisherigen fachlichen Aufgaben nicht liegen und mich auf eine eher organisatorische (eher softskill) Position gesetzt hat.
Nun sollte ich mir Gedanken machen was ich gerne an Weiterbildungen machen möchte, aber auch hier fand noch kein Gespräch trotz meiner Nachfrage statt.

Ich spiele mit dem Gedanken den Arbeitgeber zu wechseln, weil mich meine aktuellen Aufgaben nicht fachlich voranbringen und auch nicht zufrieden stellen. Mir fehlen die Erfolgserlebnisse und auf Grund der Größe (klein), des Unternehmens, die Möglichkeit etwas anderes zu machen bzw. Aufzusteigen.

Neue Kollegen, die nach mir kamen, überholen mich langsam in meiner Fachkompetenz und werden auch in neue Projekte gesetzt.

Fragen:
Was würdet ihr machen?
-Auf einer sicheren Stelle mit lockerer Arbeit bei guter Bezahlung, die unbefriedigende Arbeit hinnehmen.
-Sich neben der Arbeit weiterbilden mit dem Ziel zu wechseln.
-Arbeitgeber wechseln um dort einen neue Tätigkeit kennen zulernen um sich so weiterzubilden?

Grüße,
CIL

Mehr lesen

5. März 2012 um 6:41

Hallo
.. das kenne ich gut, sehr gut sogar! Momentan stehe ich auch an dem Punkt zu wechseln - bin seit einem halben Jahr in dem Betrieb und es macht mir keinen Spaß, es fordert mich nicht und passt nicht zu mir. Klar das Geld usw. stimmt, aber dafür bin ivh unglücklich.

Ich werde mich woanders bewerben, denn ich möchte nicht unglücklich sein. Ich hoffe, dass du den richtigen Weg findest, denn lieber komme ich halbwegs "glücklich" aus der arbeit, als frustriert

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2012 um 10:36
In Antwort auf yumi_12566297

Hallo
.. das kenne ich gut, sehr gut sogar! Momentan stehe ich auch an dem Punkt zu wechseln - bin seit einem halben Jahr in dem Betrieb und es macht mir keinen Spaß, es fordert mich nicht und passt nicht zu mir. Klar das Geld usw. stimmt, aber dafür bin ivh unglücklich.

Ich werde mich woanders bewerben, denn ich möchte nicht unglücklich sein. Ich hoffe, dass du den richtigen Weg findest, denn lieber komme ich halbwegs "glücklich" aus der arbeit, als frustriert

Liebe Grüße

Du würdest einen Wechsel riskieren..
Bei mir ist kommt halt der Unterschied dazu, dass ich hier schon mehrer Jahre bin und erst seit einem Jahr, diese Tätigkeit mache. Also ich bin viel länger hier und das Betriebsklima ist einfach angenehm.
Ich hoffe ich bekomme bald mal eine Stellungnahme..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen