Home / Forum / Job & Karriere / Was soll ich nur tun? ich fühle mich nicht wohl...

Was soll ich nur tun? ich fühle mich nicht wohl...

19. September 2010 um 11:19

Hallo alle zusammen,
ich muss mir ein bisschen Luft machen, und ich hoffe ich bekomme vielleicht das ein odere andere Feedback von euch.

Ich habe seit vier Monaten ein Teilzeitstelle, ich bin sehr froh darüber, da ich davor 6 Monate trotz zwei Ausbildungen arbeitslos war. Es hieß immer, ich bin im Gebährfähigen alter und deshalb bekomme ich die Stelle nicht. Anyway....!

Ich arbeite in einem Modegeschäft mit ca. 10 Angestellten. Es ist ein Wahnsinniger Druck der auf uns ausgeübt wird, mein Chef rennt mir sogar hinterher und sagt.. " UMSATZ,UMSATZ, UMSATZ" Ich kann manchmal nicht schlafen wenn mal ein nicht so guter Tag war und die Kunden einfach nichts mitnehmen wollten, Ich kann das auch nicht mit meinem Gewissen vereinbaren jemand das Zeug anzudrehen. Kommt eh wieder zurück...
Jedenfalls, sind wir 8 Frauen, ich bin jemand der immer 30 min oder 15 min früher da ist. Gehe meinem Arbeitsplan nach und arbeite. die rennen mir nach vier monaten hinter her und sagen mir sachen zehn mal als ob ich dumm bin. Betriebsfeier in Köln. ich sagte ich gehe nicht mit, irgendeine hat mich eingetragen und dann ist man verpflichtet mitzugehen. jeder scheiß wird mir vorgeworfen. meine chefin (die zweite) hat mir gestern gesagt ich kann um halb drei feierabdend machen. da ich zu viele Überstunden habe. Ich komm an die Kasse um mich zu verabschieden, schaut mich die dritte chefin an. " ah ja, gehst du"? aha, (zu der zweiten) " hast du gesagt sie kann gehen?" als ob ich einfach so gehen würde. im solchen momenten könnte ich ausrasten und heulend in der ecke versinken. was denken die eigentlich wer ich bin. mir wird seiten wochen versprochen einen besseren vertrag zu bekommen. und ich werde vertröstet. ich muss überstunden ohne ende schieben. ich bekomme diese nicht ausbezahlt, und arbeite quasi 10 std. mehr umonst. bei einem 18 std Vertrag die woche und knapp 800 euro netto ziemlich frustrierend. ich bin nicht mehr motiviert. ich war so glüvcklich arbeit zu haben und jetzt das. ich weiß nicht mehr wie ich reagieren soll,

Mehr lesen

5. Oktober 2010 um 22:40

...
Das klingt alles gar nicht gut, ich würde an deiner Stelle in anderen Geschäften fragen, ob sie noch jemanden suchen. Und dann kündigen. Oder mir einfach etwas anderes suchen es sei denn es geht nicht so leicht bei dir ?
Ich wünsche dir viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 14:11

Zwei Möglichkeiten
das ist echt schlimm, was du da erlebst - finde ich unmöglich!
aus meiner sicht hast du zwei möglichkeiten:
entweder sprichst du das Problem offen an - dass du mit der Art der Kommunikation nicht einverstanden bist - fühlst dich demoniviert - was wieder fürs geschäft nicht gut ist - möchtest die überstunden abarbeiten... zeigst einsatz und es ist ok so, aber andererseits bekommst du keine anerkennung dafür. usw. das ist ein schwieriger weg, aber wenn du damit erfolg hast, wirst du auch anders behandelt - hoffe ich.

oder

du suchst parallel eine andere Stelle - jetzt bist du nicht mehr arbeitslos und hast somit vielleicht etwas bessere chancen. Allerdings sollstest du bei der bewerbung loyalität gegenüber dem jetztigen arbeitgeber zeigen, also nichts schlechtes sagen - sonst wirst du nicht genommen...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2010 um 21:02

Kann dich super gut verstehen...
Mir geht es im Moment ähnlich. (Ich hoffe, ich nerve dich jetzt nicht auch noch mit meinen Problemen, sonst kannst du einfach beim letzten Absatz weiterlesen Manchmal hilft es aber ja auch schon zu wissen, dass andere vielleicht ähnliche Probleme haben!)

Ich habe endlich einen Job in derselben Stadt gefunden wie mein Freund (vorher bin ich am Wochenende 550km gependelt).
Ich habe mich sehr auf die Stelle gefreut, weil es auch eine neue Herausforderung war. Inzwischen könnte ich mich jeden Morgen übergeben... Ich wache nachts auf, weil ich an die Arbeit denken muss. Und wenn ich nach Hause komme, ist mir regelmäßig nach Heulen zu Mute.
Auch mir sagen meine Kolleginnen Sachen zehn Mal und drehen dabei die Augen leicht nach oben. Andere Sachen erklären sie überhaupt nicht und wenn ich frage, reagieren sie komisch (obwohl sie am Anfang gesagt haben, ich könne sie jederzeit alles fragen).
Ich soll an einem Projekt arbeiten (das ich z.Z. quasi alleine mache, weil meine direkte "Vorgesetzte", die mir dabei helfen sollte, keine Zeit und auch keine Ahnung hat). Ich habe das Projekt mit unserem Chef abgesprochen, doch es hatte, so wie er es haben wollte, sehr viele Schwächen. Das habe ich auch
vor ihm angesprochen. Doch er hat darauf gar nicht reagiert und ich sollte alles so machen, wie er es wollte. Als ich das Projekt dann vor der gesamten Gruppe vorstellen musste, wurde genau die Kritik angemerkt, auf die ich vorher aufmerksam gemacht habe. Mein Chef hat sich dann aus allen Diskussionen heraus gehalten und ich musste mit der Kritik alleine fertig werden! Das machte natürlich gleich erst einmal den Eindruck als hätte ich keine Ahnung! Ich konnte ja schlecht sagen "Ja, das ist mir auch schon aufgefallen, aber der Chef will es trotzdem so". Ich wäre am liebsten im Boden versunken... Und der Chef tut am Ende so, als hätte er es mir gleich gesagt und als hätte ich den Fehler gemacht.

Ich arbeite ca. 40 Stunden die Woche und das für 1100 Euro. Dafür muss ich mir dann auch noch so einen Müll antun!

Tipps wie "Das musst du eben ansprechen" sind bestimmt gut und richtig, aber es würde nichts ändern. Ich wäre am Schluss wieder die Dumme. Wie ist das bei dir?
Vielleicht sollte man einfach selbstbewusster sein und die Sachen nicht so an sich heran lassen! (Ist natürlich leichter gesagt als getan!)
Ich glaube auch, das beste ist, wenn man sich gleichzeitig nach etwas anderem umschaut. Leider ist es zur Zeit nicht so einfach, etwas zu finden.
Hast du denn wenigstens eine Art "Ausgleich" zur Arbeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2011 um 9:33

Habe das gleiche problem...
... mir wurde gesagt es wird sehr viel auf familiäres arbeitsklima gelegt, und was ist? mit mir redet kaum jmd,ich mache meine arbeit, aber wenn ich was frage sind alle genervt ..ständig wird hinter dem rücken geredet, sobald jmd den raum verlässt.... fühle mich garnicht wohl und bekomme nur ca. 950 eur raus (habe bürokauffrau gelernt) habe vorher etwa 150 km weiter weg gewohnt aber bin wg meinem freund hierhin gezogen. ständig könnte ich heulen . es ist einfach alles so schrecklich u macht mich fertig..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen