Home / Forum / Job & Karriere / Was verdient ihr so

Was verdient ihr so

19. Juli 2014 um 11:46

Hallo,

ich weis das Thema war schon mal da. Will es aber nochmal aktuell wissen!
Was verdient ihr so?
Wie hoch sind eure Ausgaben?

Ich gelernte Köchin 20 Std Woche Steuerkl 5
netto 650,- Euro + 400,- Euro 10 Std in der Woche
also 1050,- Euro netto für 30 Std Woche

Mein Mann Bürokaufmann 40 Std Woche Steuerkl 3
1700,- Euro Netto

also zusammen 2750,- Euro Netto

Ausgaben im Monat:

Miete 95qm mit einer Garage: 430,- Euro warm pauschal (Niederbayern)
Strom, Tel/Internet, Handy: 120,- Euro
2 Autos gesamt: 130,- Euro
Versicherungen: 300,- Euro
Lebensmittel: 250,- Euro (kann sehr viel von der Arbeit mitnehmen)
Sparen: 450,- Euro
Freizeit: 100,- Euro (wir gehen nicht mehr so oft aus, sind mehr bei Freunden zuhause, oder laden selber ein)

Uns bleiben im Monat also so 970,- Euro über, mal mehr mal weniger.

Wir machen alle 2 Jahre noch eine Fernreise Sri Lanka, Kenia, Mexiko usw.

Wie sieht es bei euch aus?

Mehr lesen

21. Juli 2014 um 8:25

Glyzinie
dafür, dass du nur 30h machst, Klasse 5 hast und eine einfache Ausbildung, kannst du doch wirklich nicht klagen.

Ich hab nicht mit eine Wort gesagt das ich mich beklage!!
Und das mit der einfachen Ausbildung hattest du dir sparen können!!
Ich schreib ja auch nicht, oh schon wieder jemand total überstudierter der mein er ist sonst wer.

Gefällt mir

21. Juli 2014 um 19:42

Passt schon!!!
es hat sich für mich nur so angehört als ob kochen ein einfacher, spich simpler Job ist. Und das hat mich irgendwie geärgert. Es ist nämlich egal wo man kocht oder welchen Posten man bestet. Es ist ein harter und anstrengender Job in dem man sich immer konzentrieren muss. Ich war 2 Jahre in der Schweiz, 2 Jahre in England bei einem sehr bekannten Koch der damals gerate seine Fernsehkarriere bekonnen hat. War in den USA und Sri Lanka. Hab meinen Mann im Ausland kennen gelernt. Der da noch für eine große Reisefirma im Ausendienst gearbeitet hat. Hatte aber irgendwann die Nase voll von der sogenannten Spitzengastro 50-60 Stunden im Monat als standart eher noch mehr. Jeden Tag immer vollgas 6 Tage in der Woche, in einer reinen Männerdomäne. 2 Wochen im Jahr Urlaub, man hat zwar mehr Tage, kann sie aber nur selten nehmen.
Hab zu meiner besten Zeit 2500,- Netto. Vor 6 Jahren hab ich dann gemerkt das ich es nicht mehr in meinen Kopf reinbringe. Hab aber weiter gemacht. Bei meinem Mann war es ähnlich.
Beschlossen aufzuhören haben wir den als der Sohn meiner Schwester mit 2 Monaten gestorben ist. Den wir kein einsiges mal gesehen haben! Weil wir immer zu viel arbeit hatten.
Dannach haben wir geheiratet und angefangen unser Leben zu entschleunigen. Ich hab den 20 Std Job in einem Krankenhaus angefangen. Mittwoch bis Freitag von 6 - 13 Uhr traum arbeitszeiten. Und jeden Dienstag von 7:30 - 18:00 Uhr für 400,- Euro in der Küche eines Bekannten der schon einige Preise gewonnen hat.
Mein Mann hat wieder in dem Betrieb angefangen wo er gelernt hat. Montag - Freitag von 8 bis 17 Uhr.
Wir verdienen dafür zwar wesentlich weniger. Können aber jetzt wirklich leben.

Gefällt mir

3. August 2014 um 14:39

Ohaa
Ich, in der Ausildung zur medizinischen Fachangestellten, 1. Jahr 463 Steuerklasse 5+ 184 Kindergeld, mein Mann, Paketzusteller bei DHL bei ihm schwankt das Gehalt da es immer darauf ankommt, ob er samstags gearbeitet hat oder nicht, bzw. Überstunden hatte oder eben nicht.. ca. Netto 1600 Steuerklasse 3.
Sooo
Zu den Ausgaben :@
Gemeinsame Ausgaben:
500 Warmmiete: 40qm Geistingen 53773 (NRW) (TEUER)
35 Sky
ca. 300 Essen, Getränke, Hygieneartikel, Haustiernahrung ect. ect.
40 DSL, Festnetz
54 Srom
Ausgaben von meinem Mann:
50 Bausparen
10 Sparrate für Patenkind
100 zurücklegen um jährlich die Autosteuer und Versicherung zu zahlen
200 Sprit
100 Tabak um sich Zigaretten stopfen zu können
90 Haftpflicht, Sterbe und Berufsunfähigkeitsversicherung
10 Rücklagen für Versicherungen wie Hundehaftpflicht, Hausrat ect.
65 Handy
100 Taschengeld
=725

Meine Ausgaben:
Bis einschließlich September RSVG Busticket Jahresabo
90
25 Bausparen
4 Handy (Alditalk, 3,99 Internet Flatrate)
10Rücklagen für Versicherungen wie Hundehafpflicht, Hausrat ect.
=129
Ich habe dazu einen Nebenjob, da verdiene ich ca. 300 zusätzlich, das geld gebe ich zum einen für mein Auto aus, das ich seit 1.8 habe und zum anderen für Sprit. Denn dafür gehe ich extra arbeiten um mir das blöde hin und her mit dem Bus zu sparen.

Die gemeinsamen Kosten haben wir so aufegeteilt, das ich den Strom und das essen zahle und er den rest, dafür verdient er auch mehr. Heisst:

Er: 725+ 500 iete+35ky+40DSL=1300
Ich: 129+300 Essen+ 54 Strom= 483 ich lege also vom nebenjob auch noch Geld drauf.
Das Problem liegt bei uns, das er NULL mit Geld umgehen kann, das er rechnungen einfach nicht bezahtl, weil ihm danach grade nicht ist :@ oder son Müll.. deswegen verwalte ich seit 15.7 seine Bankkarte und es klappt besser.
Vorschlag kam von ihm, also alles gut
Bin mal gespannt ob jemand auch so Detailiert antwortet.

Gefällt mir

19. November 2014 um 17:37

Verdienst.
Ich gelernter KFZ-ler Arbeite in der Automobilindustrie im 2 Schichtbetrieb und verdiene 5500.- Brutto

Meine Frau Fahrzeuginnenausstatterin ebenfalls im Schichtbetrieb und in der Automobilindustrie und hat 6250.- Brutto

Wir haben Ausgaben:
Eigenheim 2000.-
Telekommunikation inkl GEZ: 200.-
Kraftstoff für Autos 400.-
Nahrungsmittel 400.-
Lebenunterhaltungskosten: 300-400
Reitsport Hobby der Frau inkl Stalmiete: 400.-
Hausunterhaltskosten: 250.-

Sparen jeden Monat 1800.-


Gefällt mir

16. Januar 2015 um 19:46

Why ?
Weswegen soll ich übertreiben.
Kann gerne eine teils Geschwärzte Lohnabrechnung hochladen....
so gut du deinen Job kannst so gut wirst bezahlt......

@ misssunflower81

Und dein Studium ist ein Garant für einen Guten Verdienst ??
So eine Aussage "Aber ich bin Studiert" hör ich jeden Tag drotzdem haben die Meisten keine Ahnung von ihrem Job und teils vom Leben.

Die Meisten Mulltimillionäre oder Milliardäre sind Metzger, Friseur etc. pp von gelerntem Beruf.

Gefällt mir

18. Januar 2015 um 19:35


Also ich weisd nicht was ein studium aussagt das man damit mehr verdienen sollte als mit ner ' einfachen ausbildung' alleine schon der ausdruck 'einfache ausbildung' was soll das heissen?

Ich finde nicht das das etwas auszusagen hat. Was ist denn da der unterschied? Es gubt studiengänge die absolut unsinnig sind das wissen kann man mit sicherheit auch in einer 3jährigen ausbildung vermitteln.

Ich habe einen vollzeitjob 2200 netto( Ausbildung)
Mein mann vollzeit 5600 netto (ausbildung)

Das eine hat mit dem anderen gar nix zu tun. Das kann man sich sparen da muss man sich über ärger nicht wundern das ist unangebrachte arroganz.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wie man die Frage nach den Gehaltsvorstellungen richtig beantwortet
Von: nanu12345
neu
15. Januar 2015 um 16:15
Mit Microjobs Geld verdienen?
Von: omri_12090776
neu
14. Januar 2015 um 17:11
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen