Home / Forum / Job & Karriere / Weiß nicht wie ich das überstehen soll!!!!

Weiß nicht wie ich das überstehen soll!!!!

9. September 2009 um 22:00

Ich muss mir meinen Kummer jetzt mal von der Seele schreiben... Ich hoffe es hat jemand einen Rat für mich.
Ich bin mitten in meiner 2. Ausbildung. Bin jetzt im 3. Ausbildungsjahr. Also hab ich noch 1 Jahr vor mir. In der Firma ist es üblich, dass man als Azubi verschiedene Abteilungen durchmacht. Mir wurde eine Stelle angeboten, bei der ich auch nach der Ausbildung übernommen werden soll. Da bin ich auch seitdem. Am Anfang war auch noch alles ok. Der Chef ok, die Arbeit ok. Mittlerweile geht es mir aber gar nicht mehr gut. Ich bekommen keine Informationen vom Chef über die Dinge, die ich erledigen soll. Ich bin an allem Schuld was nicht richtig läuft. Er zeigt und erklärt mir nichts. Ich arbeite in einem Bereich, von dem ich NULL Ahnung habe und auf seine Erklärungen angewießen bin. Er jedoch tut alles dafür, dass ich vor allen blöd da stehe. Er behandelt mich wie den aller letzten Dreck!
Mich macht das krank. Ich habe ständig Magen-Darm-Beschwerden und Migräne. Außerdem kann ich nachts nicht mehr schlafen.
In meiner ersten Ausbildung ging es mir auch so. Ich habe die drei Jahre Ausbildung mit Psychologischer Hilfe und Tabletten überstanden. Als ich dann fertig war mit der Ausbildung, habe ich mir fest vorgenommen, dass es nie wieder so weit kommen wird in meinem Leben! Und jetzt bin ich wieder so weit dass mir nichts mehr Spaß macht. Nicht mal am Wochenende kann ich durchschlafen... Jeden Morgen vor der Arbeit habe ich starken Durchfall und ich bin ständig am Weinen. Ich weiß nicht mehr weiter... Bin einfach am Ende. Mir hat die Arbeit in der Firma immer Spaß gemacht und ich habe nur noch ein Jahr vor mir, aber ich halte das so nicht durch. Soll ich die Ausbildung schmeißen? Aber was ist dann?
Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll...

Mehr lesen

12. September 2009 um 11:39

AW: Kopf hoch und wehren!
Hallo, Du hast mein volles Mitgefühl. Obwohl meine Ausbildung bereits mehr als 20 Jahre vorbei ist, kann ich mich noch sehr gut daran erinnern, denn ich hatte damals eine dermaßen furchtbare Kollegin, die mir das Leben zur Hölle gemacht hat. Heute würde man das als Mobbing bezeichnen und rückblickend hat sie wohl nur Angst vor einer möglichen Konkurrenz gehabt. Das Komische an der Sache war, dass sie ab dem Zeitpunkt, als ich meine Prüfung bestanden hatte, wie ausgewechselt war. Der Tipp, durchzuhalten und darauf zu hoffen, dass es Dir ebenso geht, wird Dir aber wohl wenig helfen.

Leider hat Dein Chef aufgrund seiner höheren Position Dir gegenüber die besseren Karten, was aber noch lange nicht heißt, alles hinnehmen zu müssen!

Deinem Text entnehme ich, dass Du in einer größeren Firma arbeitest mit mehreren Abteilungen und gehe davon aus, dass auch dieser Chef noch übergeordnete Vorgesetzte hat. Gibt es evtl. auch einen Betriebsrat oder eine sonstige Vertrauensperson? Dann würde ich Dir dringend raten, Dich an diejenigen zu wenden, um Unterstützung sowie um Versetzung zu bitten sowie dieses Verhalten auf keinen Fall länger zu erdulden. Gibt es keine Vertrauensperson, musst Du Dich an den übergeordneten Chef wenden. Nur Mut, schlimmer kann es anscheinend nicht mehr werden und vielleicht bist Du nicht die Erste, die Dein Chef so behandelt; evtl. stößt Du unerwartet auf Verständnis.
Ich drücke Dir die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2009 um 22:53

Hey traurigebiene
also, erstmal würde ich mich an deiner stelle an die jugend- und azubivertretung wenden und denen das alles mal erzählen. danach nimm dir einen javler mit zu deinem ausbilder und dann erzähl das dem nochmal alles.

wenn es jetzt schon so hölle ist, würde ich da nicht auch noch nach der ausbildung bleiben! vielleicht besteht ja die möglichkeit, in eine andere abteilung zu wechseln und da die ausbildung sowie die zeit danach zu bleiben.

denke du wirst eine lösung finden, halt mich bitte auf dem laufenden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2009 um 8:51
In Antwort auf jil_12156960

Hey traurigebiene
also, erstmal würde ich mich an deiner stelle an die jugend- und azubivertretung wenden und denen das alles mal erzählen. danach nimm dir einen javler mit zu deinem ausbilder und dann erzähl das dem nochmal alles.

wenn es jetzt schon so hölle ist, würde ich da nicht auch noch nach der ausbildung bleiben! vielleicht besteht ja die möglichkeit, in eine andere abteilung zu wechseln und da die ausbildung sowie die zeit danach zu bleiben.

denke du wirst eine lösung finden, halt mich bitte auf dem laufenden!

Danke Cocobinks
unsere JAV kannst du total vergessen... Beim Ausbilder war ich schon. Da fand dann ein klärendes Gespräch statt, was aber eigentlich um sonst war, denn es änderte sich nichts!
Ich kann da nicht mehr hin gehen, mein Körper wehrt sich immer mehr dagegen. Mittlerweile nehme ich Beruhigungstabletten und abends Schlaftabletten um überhaupt mal ein bisschen schlafen zu können. Ich kann so nicht mehr weiter machen, das macht mich kaputt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen