Home / Forum / Job & Karriere / Welches Gehalt kann ich verlangen???? Bitte um ein paar Tipps!

Welches Gehalt kann ich verlangen???? Bitte um ein paar Tipps!

18. Juli 2009 um 21:17

Hallo alle zusammen,
ich hoffe es kann mir jemand ein paar Tipps geben was folgendes betrifft.
Also ich habe vor 1,8 Jahren meine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin absolviert und nach 2 Monaten eine Anstellung als Sekretärin/Kaufmännische Angestellte gefunden.
Wie gesagt habe ich als Sekretärin angefangen und ca. 2-3 Monate nichts besonderes gemacht außer als ein paar Emails beantwortet und allen anderen in der Firma assistiert. Als aber eine Kollegin ausgewandert ist habe ich ihre Aufgaben übernommen (zusätzlich zu meinen). Also habe ich mich um den Versand unserer Ware gekümmert mit allem was dazugehört. Mit Speditionen verhandelt, kommuniziert. Ausfuhrdokumente erstellt. Mit Zollbeamten und IHK Kontakt aufgenommen usw usw..... Wir exportieren sehr viel in alle Länder der Welt (kommt drauf an wo gerade eine neue Boutique augemacht wird). Nach einer Zeit habe ich dann auch noch für eine Kollegin vom Vertrieb Vertretung gemacht da sie sehr oft wegen Krankheit und dann wegen Schwangerschaft gefehlt hat. Es war aber noch ein Kollege im Vertrieb da und ich war so ähnlich wie seine Assistentin auch. Vor ca. 3 Monaten ist die Kollegen in Mutterschutz gegangen und ich habe weiterhin den Versand, die Zentrale, die anderen Sekretariatsaufgaben gemacht und jetzt auch noch den Vertrieb. Dieser andere Kollege vom Vertrieb ist letzte Woche auch gegangen und wir haben nur einen Azubi für den Vertrieb. Also mittlerweile bin ich komplett für den Vertrieb und Versand verantwortlich. Und es ist sehr viel Arbeit da. ZUdem muss ich jetzt noch den Azubi einarbeiten. Das heißt die ganze Verantwortung liegt auf mir obwohl ich auch nie in den Vertrieb eingelernt wurde, war alles " learning by doing". Also quasi ins kalte Wasser geschmißen. Das macht mir aber nichts aus denn ich liebe meine Arbeit und sie macht mir auch sehr viel Spaß. Vor allem die Kollegen sind alle spitze und der Chef auch. Das Problem ist aber dass ich das Gefühl habe unterbezahlt zu sein. Ich bekomme 1850 brutto. Das Gehalt war angemessen nach der Ausbildungszeit und da ich nicht viele Aufgaben hatte. Aber jetzt hat sich das alles geändert und ich war das letzte mal im Urlaub im April 09 für 4 Tage. Dieses Jahr war ich nur 2 Tage krankgeschrieben. Kann es mir nicht leisten jetzt in Urlaub zu gehen weil es keine Vertretung für mich geben würde.
Jetzt möchte ich gerne zum Chef gehen und nach einer Gehaltserhöhung fragen. Was denkt ihr könnte ich verlangen? Ich weiß der Chef ist sehr mit meiner Arbeit zufrieden und dass ich mich schnell im Vertrieb eingearbeitet habe und dass er sich auch auf mich verlassen kann!!! Zudem habe ich bei unseren Spediteuren sehr gute Rabatte für uns rausgeholt, wir sparen dadurch schon einige Tausende im Jahr. Auch so bin ich in unserem Kundenkreis beliebt weil die Kommunikation mit mir einfach ist. Also zumindest habe ich das von einigen gehört und das wirkt sich auch positiv auf die Firma aus.
Was mein Gehalt angeht möchte ich 2700 brutto im Monat haben. Ich denke für meinen Aufgabenbereich ist es nicht viel verlangt oder? Zumal spart sich ja jetzt der Chef das Gehalt für den Vertriebsleiter der gegangen ist (also ich soll seine Stelle jetzt besetzen).
Was denkt ihr von dieser Summe? Was verdient man eigentlich so mit 2 Jahren Berufserfahrung und mit einer großen Verantwortung am Arbeitsplatz? Könnt ihr mir da ein paar Tipps geben?
Wäre super schön!
Danke schon mal vorab an alle!

Schöne Grüße!

P.S. sorry für die möglichen Rechtschreibfehler, aber habe alles in ein paar Minuten abgetippt und das auf einen Notebook)

Mehr lesen

2. September 2009 um 13:43

Gehalt
Also ich denke, 2700 ist ein bisschen übertrieben. Hängt natürlich auch davon ab, in welcher Branche Du arbeitest. Ich hätte mal so gesagt für Dein Alter und Deine Berufserfahrung 2.200 bis 2.300.

Gruss Elli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2009 um 14:59

...
2700 ist wirklich übertrieben, einerseits weil deine Ausbildung und deine Arbeitserfahrung das leider noch nicht "wert" sind, aber auch wegen der aktuellen Wirtschaftslage.
Eine solch krasse Gehaltssteigerung ist sowieso nicht drin, man muss schrittweise gehen.
Wenn du jetzt 1850 bekommst, würde ich meinen Gewaltswunsch mal bei 2200 ansetzen- aber auch etwas runtergehen, wenn dem Chef das garnicht gefällt.
Aber ansprechen würd ich ihn auf dein Gehalt auf jeden Fall mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper