Home / Forum / Job & Karriere / Wie geht man als Mann mit Karrierefrauen um?

Wie geht man als Mann mit Karrierefrauen um?

13. April um 14:20

Hallo an alle Damen!

Also bei mir ist es so, ich bin 26 und habe eine zwei Jahre jüngere Schwester.

Meine Schwester war in der Schule schon immer besser als ich, da sie ein Jahr übersprungen hat und ich ein Jahr wiederholen musste, habe wir sogar gleichzeitig maturiert.

Dann haben wir auch gemeinsam Wirtschaft studiert, allerdings war mir das Studium zu schwer und ich habe abgebrochen, während meine Schwester keine Probleme hatte.

Inzwischen hat sie bei einer Marketingagentur eine steile Karriere gemacht, fliegt durch die Welt und verdient das Sechsfache von mir, woraus sie auch kein Geheimnis macht. (Ich schlage mich noch immer als Kellner herum).

Ich weiß nicht warum, abe irgendwie finde ich es demütigend, dass meine Schwester viel erfolgreicher ist als ich, ist das normal?

Jetzt kommt noch hinzu, dass es bei mir finanziell sehr knapp ist und ich meine Schwester um Hilfe gefragt hat. Sie hat mir auch sofort einen Nebenjob beschafft, allerdings als Aktmodell in ihrer Zeichengruppe.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll, ich brauche das Geld zwar dringend, allerdings wäre es für mich auch eine erniedrigende Niederlage diesen Job anzunehmen.
Ich muss mich bald entscheiden, in einer Wochen müsste ich anfangen...

Nehme ich das einfach ganz falsch war oder ist das verständlich?
Kann es sein, dass mich meine Schwester bewusst demütigen möchte?

Ich danke schon mal für alle Antworten im Forum!

 

Mehr lesen

16. April um 9:02

Glaubst Du jetzt im Ernst, eine Zeichengruppe findet ihr Aktmodell als gedemütigt?!?

Wie sollte sich denn Deine Schwester verhalten, damit Du es ok fändest?

Gefällt mir

16. April um 22:31
In Antwort auf avarrassterne1

Glaubst Du jetzt im Ernst, eine Zeichengruppe findet ihr Aktmodell als gedemütigt?!?

Wie sollte sich denn Deine Schwester verhalten, damit Du es ok fändest?

Naja, normalerweise natürlich nicht, was ich so gehört habe ist dabei eine völlig sachliche Atmosphäre.

Allerdings ist es bei mir ja ein Sonderfall, zum einen weil ich es nur aus einer finanziellen Not heraus mache und dann ja auch weil meine Schwester mir das organisiert hat und voraussichtlich auch dabei sein wird.

Ich fühle mich ja alleine schon durch die Tatsache, dass meine Schwester viel erfolgreicher ist als ich gedemütigt, mich jetzt noch splitter faser nackt vor ihr und ihrer Gruppe ausziehen zu müssen finde ich irgendwie entwürdigen...

Habe ich da vielleicht einen Denkfehler?

Gefällt mir

17. April um 7:39
In Antwort auf julianak

Naja, normalerweise natürlich nicht, was ich so gehört habe ist dabei eine völlig sachliche Atmosphäre.

Allerdings ist es bei mir ja ein Sonderfall, zum einen weil ich es nur aus einer finanziellen Not heraus mache und dann ja auch weil meine Schwester mir das organisiert hat und voraussichtlich auch dabei sein wird.

Ich fühle mich ja alleine schon durch die Tatsache, dass meine Schwester viel erfolgreicher ist als ich gedemütigt, mich jetzt noch splitter faser nackt vor ihr und ihrer Gruppe ausziehen zu müssen finde ich irgendwie entwürdigen...

Habe ich da vielleicht einen Denkfehler?

tja, dann sag halt nein ^^

Gefällt mir

17. April um 7:40
In Antwort auf avarrassterne1

tja, dann sag halt nein ^^

und mach selbst Karriere und schon ist alles gelöst ^^

Gefällt mir

18. April um 9:10
In Antwort auf julianak

Hallo an alle Damen!

Also bei mir ist es so, ich bin 26 und habe eine zwei Jahre jüngere Schwester.

Meine Schwester war in der Schule schon immer besser als ich, da sie ein Jahr übersprungen hat und ich ein Jahr wiederholen musste, habe wir sogar gleichzeitig maturiert.

Dann haben wir auch gemeinsam Wirtschaft studiert, allerdings war mir das Studium zu schwer und ich habe abgebrochen, während meine Schwester keine Probleme hatte.

Inzwischen hat sie bei einer Marketingagentur eine steile Karriere gemacht, fliegt durch die Welt und verdient das Sechsfache von mir, woraus sie auch kein Geheimnis macht. (Ich schlage mich noch immer als Kellner herum).

Ich weiß nicht warum, abe irgendwie finde ich es demütigend, dass meine Schwester viel erfolgreicher ist als ich, ist das normal?

Jetzt kommt noch hinzu, dass es bei mir finanziell sehr knapp ist und ich meine Schwester um Hilfe gefragt hat. Sie hat mir auch sofort einen Nebenjob beschafft, allerdings als Aktmodell in ihrer Zeichengruppe.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll, ich brauche das Geld zwar dringend, allerdings wäre es für mich auch eine erniedrigende Niederlage diesen Job anzunehmen.
Ich muss mich bald entscheiden, in einer Wochen müsste ich anfangen...

Nehme ich das einfach ganz falsch war oder ist das verständlich?
Kann es sein, dass mich meine Schwester bewusst demütigen möchte?

Ich danke schon mal für alle Antworten im Forum!

 

Warum findest du es demütigend? Deiner Schwester liegt halt dieser Bereich gut und deshalb ist sie so erfolgreich. Such du dir doch einen Beruf in Dingen die dir gut liegen? Geld ist auch nicht alles. Ist ja schön wenn jemand viel Geld verdient aber glücklich soll der Job ja auch noch machen. Es wird Zeit, dass du nicht auf andere schaust sondern dir dein Leben selbst so gestaltest, dass du für dich glücklich und vor allem zufrieden bist.
Wenn dir der Job zusagt würde ich ihn machen, wenn nicht dann lass es. Es gibt auch noch andere Jobs die du machen kannst...

Gefällt mir

18. April um 11:30
In Antwort auf goldschatz89

Warum findest du es demütigend? Deiner Schwester liegt halt dieser Bereich gut und deshalb ist sie so erfolgreich. Such du dir doch einen Beruf in Dingen die dir gut liegen? Geld ist auch nicht alles. Ist ja schön wenn jemand viel Geld verdient aber glücklich soll der Job ja auch noch machen. Es wird Zeit, dass du nicht auf andere schaust sondern dir dein Leben selbst so gestaltest, dass du für dich glücklich und vor allem zufrieden bist.
Wenn dir der Job zusagt würde ich ihn machen, wenn nicht dann lass es. Es gibt auch noch andere Jobs die du machen kannst...

Da hast du vermutlich recht, meine Wahrnehmung ist da wohl einfach noch etwas verzerrt.
Womöglich habe ich das bisher so empfunden weil sie auch jünger ist als ich und mir zeigt wo man theoretisch schon sein könnte, in der Karriere.

Leider scheine ich aber einer dieser Klischee Millenials zu sein, der sich für nichts wirklich begeistern kann und in nichts wirklich gut ist

Vielleicht mache ich zur Überbrückung ja doch erst mal diesen Job...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Warum sind in der behinderten Werkstatt schmutzige Toiletten ?
Von: kirbyhamster
neu
15. April um 18:10
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen