Home / Forum / Job & Karriere / Wie gehts weiter ? :/

Wie gehts weiter ? :/

26. April 2012 um 16:35

Hallo alle zusammen,

bin total verzweifelt und suche dringend Hilfe.

Meine folgende Situation ist diese : Ich bin 17 Jahre und 8 Montae alt, gehe auf ein sehr gutes Gymnasium ( sehr hohes Ansehen ) und besuche die 10. Klasse. Die 7. Klasse musste ich wiederholen. Schon in der Grundschule hatten meine Eltern mit mir Probleme. Was ihr unter Problemen verstehen müsst oder solltet , ich meine damit "Schulprobleme", nicht allzu gute Noten ect. Eigentlich bestand mein ganzes Leben bisher nur aus Schulproblemen. Ich war nie eine Spitzenschülerin und werde es leider auch nie sein. Ich gehe nie auf Partys und trinke auch nicht. Ich bin ein sehr ruhiger Mensch, der seine Zeit zu Hause oder beim Sport vertreibt. So jetzt sieht es so aus : In 3 Fächern stehe ich auf der Kippe. Klar, werde ich mich die restlichen Montae noch weiterhin anstrengen, aber ich sehe es schwarz. Ich bin müde und verzweifelt. Und vorallem enttäuscht von mir selbst. Meine Eltern ( beide Akademiker ) wollen das ich Medizin studiere ( sie schicken mich zur Nachhilfe und Vorbereitungskursen ). Ich möchte es auch, es ist mein Traum, aber je älter ich werde, desto klarer wird mir, das mir das Potenzial fehlt. Ich würde fast schon sagen, dass ich zu dumm für ein Abitur bzw. Studium bin. Ich weiß, dass ich meine Eltern enttäuschen werde ( und das schon wieder ! ) , ich kann nicht mehr Sie werden sehr sauer reagieren, sie haben sooo viel in mich investiert. Es tut mir einfach nur furchtbar Leid. Ich mache mir schon langsam einen Plan, wenn ich nicht versetzt werde bzw. selber aufgebe. Ich hätte vor eine Ausbildung als Medizinisch-Technischen-Radiologie-Assistentin anzufangen. Ich bleibe bei Medizin, weil mich das alles sehr fasziniert. Nichts desto trotz, habe ich sehr Angst vor meinen Eltern. Sie werden mich nicht unterstützen, weil sie mich erpressen ständig damit, dass sie mich rausschmeißen. Ach..gottchen, bin total fertig. Mein Leben habe ich mir anders vorgestellt. Vorallem weil mein Vater alle gleich schlecht macht, die kein Abitur haben. Er bezeichnet sie als dumm und Nichtskönner. Er wird es lange nicht akzeptieren können und vielleicht sogar ganz von mir abwenden. Ausserdem muss ich es auch noch meinem Freund beichten ( er ist viel älter und selbst Arzt ), er will auch unebingt das ich Ärztin werde. Ich habe Angst , alle zu enttäuschen und allein zu bleiben. Es ist schrecklich.

Mehr lesen

27. April 2012 um 17:20

Oh man
das einem immer alle vorschreiben müssen, was man zu tun und zu lassen hat. Du müsstest deinem Vater und Freund mal Argumente um die Ohren hauen mit Erfolgsgeschichten wo Leute weder Studium noch Gymnasium haben und trotzdem was geworden sind.

Ich bin kein Schultyp und deswegen nicht traurig. Ich stückel mir meine Weiterbildung lieber selbst zusammen, das bringt mich auch weiter.

Du bist 17 Jahre und noch so jung, ich bin 26 und hab schon beruflich viel hinter mir. Hör auf dein Herz und mach was dir Spaß macht, wo dich wohl fühlst und das gibt dir genug Kraft auch deine Liebsten zu überzeugen. Es ist dein Leben du bestimmst darüber.

Mit 17 und als Schüler können deine Eltern dich nicht einfach rauswerfen (Thema Unterhaltspflicht).
Unter diesen Umständen kannst du dich schwer auf die Schule konzentrieren. Sag deinen Eltern mal sie sollen dir den Stress nehmen um wenigsten für die Schule zu lernen, setzt dich nicht unter Druck ein adäquater Schulabschluss im Mittelfeld tut es auch. Vielleicht könntest du eine Ausbildung suchen sobald wie möglich oder direkt nach Schulabschluss und in eine WG gehen. Das wirst du schon schaffen, es gibt immer einen Weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2012 um 15:31


Ach, was meine Eltern reden, ist sowieso einfach nur Quatsch und vorallem total unreif. Bestimmt meinen sie es gut mir mir, aber so langsam geht das echt nicht mehr...

Ich wechsel das Gymnasium. Wo ich bin, ist ein sehr hohes Niveau, auch Streberschule genannt. Dieses Gym ist wirklich sehr hart und die Lehrer einfach nur total scheiße. Die bringen uns fast gar nichts bei, aber fordern von uns sehr viel.

Mal schauen, vielleicht wird es an anderem Gym besser. Neue Leute, neue Lehrer , neues Glück. Ich werde es bestimmt ausnutzen. Und so langsam denke ich auch, Medizin ist nichts für mich, alleine die Naturwisschenschaften und die Belastung ( körperlich und psychisch ). Vielleicht lieber Jura

Drückt mir die Daumen
Danke und liebe Grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2012 um 21:21

Wenn ich...
mit 18 Jahren ausziehen würde. Gehe noch zur Schule und will mein Abitur unbedingt schaffen.

Wenn ich ausziehen würde ( meine Eltern schmeißen mich eh raus, und ausserdem halte ich es langsam echt nicht mehr aus. Das ist kein Leben mehr ) Würde ich irgendeine Hilfe vom Staat bekommen ?

Mein Plan wäre folgendes: Ich würde mir ein Zimmer suchen in der Stadt ( WG, kosten ungefähr 250 Euro im Monat ), nebenbei Schule und evt. irgendwelche Kosten, wie Bücher und Fahrten, und natürlich Versorgung. Vor viel Arbeit habe ich keine scheu. Vielleicht sogar zwei Jobs, damit ich irgendwie über die Runden kommen kann. Kann ich es schaffen ? Oder bin total verrückt? Die Lage ist wirklich ernst, ich kan hier nicht mehr und sie wollen mich auch hier nicht mehr. Von meiner Familie würde ich niemals finanzielle Ünterstützung bekommen. Kann man das alleine schaffen ?
Ich möchte ungern auf der Strasse landen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2012 um 7:54
In Antwort auf fion_12312365

Wenn ich...
mit 18 Jahren ausziehen würde. Gehe noch zur Schule und will mein Abitur unbedingt schaffen.

Wenn ich ausziehen würde ( meine Eltern schmeißen mich eh raus, und ausserdem halte ich es langsam echt nicht mehr aus. Das ist kein Leben mehr ) Würde ich irgendeine Hilfe vom Staat bekommen ?

Mein Plan wäre folgendes: Ich würde mir ein Zimmer suchen in der Stadt ( WG, kosten ungefähr 250 Euro im Monat ), nebenbei Schule und evt. irgendwelche Kosten, wie Bücher und Fahrten, und natürlich Versorgung. Vor viel Arbeit habe ich keine scheu. Vielleicht sogar zwei Jobs, damit ich irgendwie über die Runden kommen kann. Kann ich es schaffen ? Oder bin total verrückt? Die Lage ist wirklich ernst, ich kan hier nicht mehr und sie wollen mich auch hier nicht mehr. Von meiner Familie würde ich niemals finanzielle Ünterstützung bekommen. Kann man das alleine schaffen ?
Ich möchte ungern auf der Strasse landen.

Dein Eltern
sind bis du deine Ausbildung beendet hast für deinen Unterhalt zuständig. Wenn sie dich raussschmeißen müssen sie deinen Unterhalt finanzieren. Da deine Eltern beide Akademiker sind, wirst du keine saatliche Hilfen erhalten, die bis zum Ende deiner Ausbildung eh nicht vorgesehen sind. Ob deine Eltern das einsehen dich zu unterstützen oder nicht ist in diesem Fall unerheblich. Sie müssen. Notfalls musst du es einklagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2012 um 17:21
In Antwort auf heiner9999

Dein Eltern
sind bis du deine Ausbildung beendet hast für deinen Unterhalt zuständig. Wenn sie dich raussschmeißen müssen sie deinen Unterhalt finanzieren. Da deine Eltern beide Akademiker sind, wirst du keine saatliche Hilfen erhalten, die bis zum Ende deiner Ausbildung eh nicht vorgesehen sind. Ob deine Eltern das einsehen dich zu unterstützen oder nicht ist in diesem Fall unerheblich. Sie müssen. Notfalls musst du es einklagen.


Sobald, sie erfahren, dass sie trotzdem weiterhin für mich zahlen müssen, wird bei denen sofort der Anwalt alamiert. Die werden alles tun, damit die kein Cent für mich ausgeben müssen. Und wer steht hinter mir ? Krieg ich zumindest dann von irgendwo Hilfe `? Was wen das Gericht entscheidet, dass sie nichts zahlen müssen `? Lande ich auf der Strasse ? Gibts keine betreute Heime für junge Menschen ? Was soll ich machen , wenn die mich wirklich rausschmeißen. Ich stehe dann ohne nichts da. Ich möchte auch ungern meinen Freund bzw. Freunde damit belästigen. Ach maaan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2012 um 20:03

Wo...
...muss ich zuerst hin ? Sozialamt oder noch Jugendamt?. Möchte das ungerne mit meinen Eltern besprechen, geht auch über einen Brief von den Ämtern`?. Über Geld möchte ich mich nicht unterhalten, die werden so oder so wütend sein. Ich weiß nicht richtig wie ich anfangen soll. Schule ist auch zurzeit schlecht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 18:57

Unfassbar
eigentlich sollte ja die eltern ja helfen, auch wenn die kleinen oder graoßen kinder scheiße bauen, auf gut deutsch gesagt und die love ist doch egal, auch, wenn dein partner älter ist, und rauschmeißen geht gar nicht, irgendwann sind die eltern gestorben , so wie meine, jezt heißt das leben in griff bekommen, am anfang war es sehr schwer. aber man selbewußter.. ich sage zu mir. man schafft alles und du schaffst auch Ärztin zu werden.. du siehst gar nicht blöd aus. zwar kann ich kein urteil bilden über deine eltern, ich kenne sie ja nicht, zum schluß habe ich ein tipp für dich. zeigs deine eltern was du auf dein kasten hast, dein freund hilft dir dabei

anke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest