Home / Forum / Job & Karriere / Wie hoch ist das Gehalt bei NEW YORKER,PIMKIE,TAKKO als Teilzeitkraft/Aushilfe?

Wie hoch ist das Gehalt bei NEW YORKER,PIMKIE,TAKKO als Teilzeitkraft/Aushilfe?

11. März 2007 um 19:52

hallo ihr lieben =)
ich hab in meinem letzten beitrag schon einige nette antworten bekommen,danke =)
werde mich also bei new yorker auch bewerben und dann wollt ich also gerne wissen ob jemadn schonmal erfahrungen bei pimkie,new yorker oder takko hat?in sachen gehalt aber auch vllt wie der umgang da so mit den mitarbeitern,einhaltung von pausen,rechtzeitiges gehalt und so weiter ist?
ich würde mich um jegliche info freuen,denn nciht dass ich dann eins von denen annehem und dann ist es doch nciht dss richtige!!
vielen dank schonmal und nen schönen abend noch
laliee90

Mehr lesen

20. März 2007 um 14:52

Nicht viel!
So wie ich gehört hab, nur 5 die Stunde, von einer Bekannten weiss ich das!

Ich hoffe das Hilft Dir

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 11:25

Takko - tu's nicht!
Bin Aushilfe bei Takko (noch!) und das Arbeitsklima in unserer Filiale ist der pure Horror. Für lächerlichen Mindestlohn von 5 Euro müssen wir sogar Kundentoiletten putzen! Klar, ist günstiger als jede Putzfrau.

Auch stehen dort Menschen in Führungspositionen, die diesen absolut nicht gewachsen sind. Die Überforderung wird an den Aushilfen und - noch schlimmer - an den KUNDEN ausgelassen. Da helfen auch die tollen Aufkleber auf den Mitarbeiterspinden nichts, die besagen, dass jeder Kunde ein Lächeln verdient habe, wenn noch nicht einmal die Führungskraft dies umzusetzen weiß.

Lustig ist auch, wenn die Führungskraft noch nicht einmal die Vertragsbedingungen kennt, unter denen sie Menschen einstellt. Ich habe niemals einen Stundennachweis gesehen, mir wurden jeden Monat Arbeitsstunden unterschlagen hinter denen ich dann herrennen durfte!

Auch werde ich einfach nach Belieben zur Arbeit eingeteilt, ohne dass dies vorher mit mir abgesprochen wird. Als Studentin habe ich nunmal nicht immer Zeit. Wenn ich zu Monatsanfang bescheid gebe, dass ich an einigen der Termine keine Zeit habe, soll ICH MICH SELBST um Abhilfe kümmern, sonst habe ich "Pech gehabt!" - unmöglich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2010 um 21:48

Takko
Also ich arbeite seit 3 Monaten bei Takko und bin größtenteils sehr zufrieden. Alle sind super nett. Habe bei New Yorker leider nicht so gute Erfahrungen gemacht. Bei uns steht die Freundlichkeit an oberster Stelle, da achtet unsere TL sehr drauf. Es kommt natürlich immer darauf an, wo man arbeitet. Ich kann das jetzt nicht für jeden Takko Markt sagen. Sicher gibt es überall schwarze Schafe. zum Gehalt: Hab bei 5,50 die Std. angefangen, was schon sehr wenig ist und bin bis jetzt nicht einmal auf meine 400 gekommen, was mich bis jetzt nicht stört, da ich noch zu Hause wohne und kaum Ausgaben habe. Habe aber gerade eine Teambesprechung gehabt und wir bekommen alle ab nächsten Monat 7,50 die Std. und wohl auch mehr Stunden. Alles in allem bin ich sehr glücklich bei Takko und auch die Regionalleitung ist immer da, wenn man Hilfe braucht. Jeder bemüht sich, einem das Arbeiten so angenehm wie möglich zu gestalten.
Lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2012 um 8:40

Naja
Hallo,
ich habe bei New Yorker neben der Uni gejobbt. Hier meine Erfahrungen:
1. Qualität:
Die schlechte Qualität der Ware muss ich eingeschränkt bestätigen: Es gibt Stücke, die halten gut & lange, leider gibt es aber auch Kleidungdie sehr schlecht verarbeitet sind, die nach wenigem Waschen z.B. derart fusseln, als hätte man sie schon Jahre genutzt. Fast durchgehend schlecht ist allerdings die Ware im Accesoir-Bereich Schuhe: schon nach weniger Belastung lösen sich die Absätze hoher Schuhe, die rote Farbe modischer Sohlen blättert nach kurzer Zeit komplett ab, Reißverschlüsse gehen in die Knie und das Material ist derart schlecht, dass man leider jeden Kratzer deutich auf dem Schuh erkennt. Es zeigt sich deutlich, dass dieses Unternehmen auf Kleidung und nicht auf Accesoirs spezialisiert ist.

2. Bezahlung & Klima:

Die Arbeit ist besonders am Wochenede extrem stressig & die Belastung hoch. Dies liegt zum einen am Zeitdruck, die Arbeit an der Kasse gleicht Akkordarbeit, die oft sehr laute Musik führt schonmal dazu, dass ich die Kunden kaum verstehen konnte und mehrmals nachfragen musste. Hinzu kommt das ständige Piepsen der Kasse & des Sicherungssystems, bei einem kompletten Arbeitstag ist es kaum zum aushalten gewesen.
Im Süden Deutschlands beträgt der Aushilfslohn 7,00 Euro/Std. was ich in Anbetracht der geforderten Leistung als extrem niedrig empfinde.
Ich habe 2x meine Stunden von 48 Std/Monat auf 80Std bzw. 100Std/Monat aufstocken lassen, mit der Prämisse, dass dann ein Studenlohn von etwa 8,30 Euro gezahlt wird.
Auf der Entgeldabrechnung sah ich dann aber, dass nach wie vor nur 7 Euro waren! Die Begründung beim ersten Mal war, dass es wohl vergessen wurde, mir die Aufstocken schriftliche zur Bestätigung vorzulegen, ich sie also nicht unterschrieben hätte. Beim 2. Mal wurde mir dann erklärt, obwohl ich die Hochstufungserklärung unterschrieben hatte, dass Studenten eh mehr arbeiten düfen und erst ab 100 Std. den höheren Satz bekommen würden!!
Eine absolute Frechheit.. dies ist auch der Grund warum ich dann gekündigt habe.

Das Klima ist mittelmäßig: Da hauptsächlich Frauen dort arbeiten wird durchaus mal gelästert und getuschelt. Die Arbeitsschritte werden bis auf das letzte Detail aufgedrägt, das ist extrem nervig, Raum etwas Selbstentfaltung besteht nicht. Einige der Festangestellten scheinen richtig Spass daran zu haben die Aushilfskräfte herumzukommandieren.

Die Filialleitung hingegen war stets sehr freundlich, bemüht & versuchte ein angenehmes Klima zu schaffen. Die Bereichsleitung in Gestalt einer gewissen Frau Huberlek hingegen war eine einzige Katastrophe. Mehr als einmal sah ich, wie sie bei einem Filialbesuch einzelne Mitarbeiterinnen zum weinen brachte.
Leider war die Position mit dieser Frau völlig falsch besetzt, sie besaß weder Respekt vor ihren Mitarbeitern noch Führungskompetenz . Für die Mitarbeiter, die noch immer dort arbeiten, kann ich nur hoffen, dass diese Positione inzwischen besser besetzt wurde.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook