Home / Forum / Job & Karriere / Will kündigen Angst vor Reaktion

Will kündigen Angst vor Reaktion

6. Juli 2015 um 16:25

Hallo Ihr Lieben,

ich benötige mal Eure Hilfe und Ratschläge.

Vor drei Jahren habe ich meine jetzige Arbeitsstelle angenommen. Ich arbeite in einer Boutique. Das hat mir auch die ganze Zeit viel Spaß gemacht und mein Verhältnis zu meiner Chefin und Ihrem Mann ist freundschftlich.

Ich habe viele Ideen eingebracht und wir haben gemeinsam den Laden umstrukturiert und in ein gutes finanzielles Fahrwasser gebracht. Als ich hier angefangen habe stand sie eigentlich kurz vor der Pleite da sie zu lange an alten Zöpfen fest gehalten hatte.

Es ist so das man hier immer alleine im Laden ist und eine zweite Person sich nicht rentieren würde. Meine Chefin arbeitet vormittags und ich die Spätdienst. Da mir die Stunden alleine nicht reichen habe ich seit zwei Jahren einen Nebenjob um finanziell über die Runden zu kommen.

Jetzt kommt mein Problem:

Dieser Nebenjob wird definitiv gegen Ende des Jahres wegfallen. Einen neuen zu finden der genau so gut in meine Tagesabläufe passt wird schwierig sein. Gleichzeitig bekam ich jetzt die Filialleitung für ein neues Geschäft angeboten.

Ich würde da natürlich mehr verdienen, hätte eine neue schöne Herausforderung, mehr Verantwortung und könnte auch wieder mal Frühdienste machen. Wenn man immer bis 20 Uhr arbeitet und das eigentlich 6 Tage die Woche gegen die sozialen Kontakte unter.

Jetzt ist natürlich Urlaubszeit und meine Kündigung würde in den Urlaub meiner Chefin fallen und das neue Geschäft befindet sich fast in Sichtweite. Natürlich würde ich versuchen alles zu tun um ihr zu helfen....aber ich glaube ich versaue ihr den Urlaub tierisch und es wird eh nicht so einfach für sie schnell gutes Personal zu finden. Was ja auf mich auch noch zukommt....ich benötige auch noch Personal für den neuen Laden ...

Ich hab einfach Angst vor Ihrer und der Reaktion von Ihrem Mann ....wahrscheinlich schauen die mich nicht mehr an und sind persönlich verletzt...

....ich weiß gar nicht wie ich es Ihnen beibringen soll....

könnt ihr mir einfach mal eure Meinung dazu sagen....

Danke schon mal !!!
LG pampo

Mehr lesen

6. Juli 2015 um 17:45

Eine Frage habe ich
Gehört das neue Geschäft ,wo Du die Filialleitung übernehmen, kannst auch Deinem jetztigen Chef?

Wenn ja, nicht länger drüber nachdenken und erstmal machen, bloß nicht das Grübeln anfangen. Denn das hindert Dich nur. Dann lieber die Energie in die Organisation deines neues Tagesablauf stecken .
Die sozialen Kontakte gehen ja nicht zwangsläufig unter. Dein Umfeld wird sich für Dich freuen und dich sicherlich unterstützen.

Einfach mal machen, ausprobieren, nicht länger darüber nachdenken. Positiv denken!!

Deswegen bin ich nicht auf das Thema Kündigung eingegangen.

Wenn Du das nicht annimmst, dann wirst Du es vielleicht später bereuen.

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2015 um 18:26
In Antwort auf reddevils83

Eine Frage habe ich
Gehört das neue Geschäft ,wo Du die Filialleitung übernehmen, kannst auch Deinem jetztigen Chef?

Wenn ja, nicht länger drüber nachdenken und erstmal machen, bloß nicht das Grübeln anfangen. Denn das hindert Dich nur. Dann lieber die Energie in die Organisation deines neues Tagesablauf stecken .
Die sozialen Kontakte gehen ja nicht zwangsläufig unter. Dein Umfeld wird sich für Dich freuen und dich sicherlich unterstützen.

Einfach mal machen, ausprobieren, nicht länger darüber nachdenken. Positiv denken!!

Deswegen bin ich nicht auf das Thema Kündigung eingegangen.

Wenn Du das nicht annimmst, dann wirst Du es vielleicht später bereuen.

Grüße

Nein er gehört nicht ihm....
Danke für die schnelle Antwort !!

Nein es gehört eben nicht meinem jetzigen Chef...sondern diese werden sich von mir im Stich gelassen fühlen.

Meine Arbeitszeiten werden dadurch für mich sogar besser...jetzt habe ich fast keine Zeit mehr für soziale Kontakte.

Meine Sorge ist das Verhalten meiner jetzigen Chefin und deren Mann wenn ich Ihnen meine Entscheidung mitteile ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2015 um 19:38
In Antwort auf jayden_11983061

Nein er gehört nicht ihm....
Danke für die schnelle Antwort !!

Nein es gehört eben nicht meinem jetzigen Chef...sondern diese werden sich von mir im Stich gelassen fühlen.

Meine Arbeitszeiten werden dadurch für mich sogar besser...jetzt habe ich fast keine Zeit mehr für soziale Kontakte.

Meine Sorge ist das Verhalten meiner jetzigen Chefin und deren Mann wenn ich Ihnen meine Entscheidung mitteile ....

Deine Arbeitszeiten
sind jetzt z.Z. gerade nicht optimal !? Ich dachte, wenn Du das Angebot angenommen hättest, wären Deine Arbeitszeiten nicht optimal!?

Nehme das neue Jobangebot trotzdem an, denn Dein Boss hätte es auch gemacht. Und für Dich gibt sicherlich Ersatz!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2015 um 15:00
In Antwort auf reddevils83

Deine Arbeitszeiten
sind jetzt z.Z. gerade nicht optimal !? Ich dachte, wenn Du das Angebot angenommen hättest, wären Deine Arbeitszeiten nicht optimal!?

Nehme das neue Jobangebot trotzdem an, denn Dein Boss hätte es auch gemacht. Und für Dich gibt sicherlich Ersatz!

Annehmen....
werde ich Ihn auf jeden Fall muss ich sogar...denn mein Nebenjob fällt ja in kürze weg und ich bin allein erziehende Mutter. Zwar sind meine Kinder größer aber meine Tochter wird studieren und meine Unterstützung noch die nächsten Jahre benötigen und mein Sohn eh.

Er bringt mir ja auch nur Vorteile

-mehr Gehalt
- mehr für die Rente
- wechselnde Arbeitszeiten und eine neue Herausforderung.

Bin nur feige und habe Schiss vor der Reaktion
Sonst bin ich eigentlich immer taff...aber bei sowas bin
ich ein Weichei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2015 um 16:01
In Antwort auf jayden_11983061

Annehmen....
werde ich Ihn auf jeden Fall muss ich sogar...denn mein Nebenjob fällt ja in kürze weg und ich bin allein erziehende Mutter. Zwar sind meine Kinder größer aber meine Tochter wird studieren und meine Unterstützung noch die nächsten Jahre benötigen und mein Sohn eh.

Er bringt mir ja auch nur Vorteile

-mehr Gehalt
- mehr für die Rente
- wechselnde Arbeitszeiten und eine neue Herausforderung.

Bin nur feige und habe Schiss vor der Reaktion
Sonst bin ich eigentlich immer taff...aber bei sowas bin
ich ein Weichei

1.
"Müssen" tun wir gar nichts, auf die Toilette müssen wir

Du muss Dich nur schnell beeilen, sonst wird die Filialleitung jemand anderen überlassen.

Schreibe Deine Gedanken auf, wegen der Kündigung und halte es als eine Art Vortrag. Dein Chef wird Dir zuhören.

Und mache auch den Vorschlag, dass Du deinen neue/n Nachfolger/in einarbeiten möchtest.

Nehme keine Rücksicht auf die anderen, Du darfst gerne egoistisch sein. Denn es geht um Deine Zukunft.

Nur Mut und beeil Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2015 um 11:37

Mutig sein
Klingt verzwickt. Aber am Ende des Tages musst du schon auch auf dich und deine Lage schauen. Das neue Angebot klingt fein und du hättest du die 2 Job Problematik gelöst. Noch dazu scheinst du davon ja sehr angetan zu sein - eine neue Herausforderung ist immer gut.

Ich finde, du musst du deiner Chefin das so bald wie möglich sagen. Schließlich muss neben den rechtlichen Fristen, auch ein Ersatz für dich gefunden werden. Da finde ich es nur fair, wenn du sie rechtzeitig vorwarnst und informierst. Auch wenn dir das Unbehagen bereitet und du dich mit deiner Chefin sehr gut verstehst, ist es immer noch ein Angestellten-Verhältnis, das auch gekündigt werden kann.

Gerade weil ihr ein "Vertrauensverältnis" habt, kann ich mir vorstellen, dass sie deine Situation versteht und Verständnis dafür entgegen bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen