Home / Forum / Job & Karriere / Wir hörten eine Stimme mitten im Zimmer

Wir hörten eine Stimme mitten im Zimmer

20. März 2009 um 23:07

Seit ich 6 Jahre alt war, fuhren meine Cousine und ich immer wieder auf einen Ferienponyhof. Bis wir 18 Jahre alt waren, verbrachten wir unzählige Ferien dort und uns sind dort immer wieder komische Dinge passiert. Das erste und unheimlichste Erlebnis passierte in den Sommerferien 2000 oder so. Da wir schon seit vielen Jahren dort Urlaub machten, schliefen wir und unsere Freundinnen in einem Zimmer in dem Haus der Besitzer; es waren also keine anderen Kinder in der Nähe und die Besitzer schliefen ein Stockwerk tiefer, wir waren alle (8 Mädels) alleine im 1. Stock. Meine Cousine heißt Lena - das nur mal zur Information, wird gleich von Bedeutung sein In einer Nacht als wir alle schliefen, wachte ich auf, da ich eine Stimme flüstern hörte, sie war sehr nah an mir dran, da ich sie sehr laut hörte, aber im Flüsterton, sie sagte immer wieder "Lena! Lena!" Ich bekam Angst und da meine Cousine und ich unsere Betten zusammen geschoben hatten, rutschte ich zu ihr rüber und kroch unter meine Decke. Am nächsten Morgen fragte sie mich, was ich nachts von ihr wollte, da ich ihren Namen geflüstert hätte, sie hatte die Stimme auch gehört. In der nächsten Nacht waren wir alle noch relativ lange wach und wollten dann schlafen. Nachdem wir das Licht ausgeschaltet hatten, hörte ich die Stimme wieder flüstern, sie flüsterte wieder "Lena! Lena!" Alle hatten diese Stimme gehört und meine Freundin schlatete ihre Nachttischlampe ein. Wir kauerten alle gemeinsam auf einem Bett; die Stimme flüsterte weiter den Namen meiner Cousine. Irgendwann hörte sie auf, aber wir konnten alle kaum schlafen.

Einen Tag in den Herbstferien war ich alleine im Zimmer und ich hörte eine Männerstimme, die vom Fenster kam, die meinen Namen sagte, aber es war niemand da. Nicht mal auf dem Hof war jemand. Ich dachte erst, es sei das Radio und schaltete es aus, aber die Stimme sagte weiter meinen Namen. Mit Herzrasen und totaler Panik lief ich aus dem Zimmer auf den Hof.

Eine weitere Begegnung mit etwas Mysteriösen geschah nächsten Sommer auf dem Ponyhof. Wir spielten Räuber und Gendarm und meine Cousine und ein Freund waren die Gendarme. Sie mussten in der Diele warten, bis wir alle weggelaufen waren (es war abends und schon dunkel). Der Freund ging zuerst suchen und sie musste am "Gefängnis" bleiben und auf die bereits gefangenen "Räuber" aufpassen. Von der Diele aus kann man auf eine Strohhalle gucken mit einer großen Schiebetür, welche meist einen Spalt geöffnet war. Meine Cousine sah in diesem Spalt ein Mädchen stehen, das ihr zuwunk und plötzlich war es weg.

Es gibt noch mehr für mich unerklärliche Dinge, die wir dort erlebten.... Ich hatte jedes Mal Angst und bin abends nichts mehr alleine duschen gegangen. Ich hatte schon immer Dunkelangst, aber seit dem ist es noch extremer. Wer hat ähnliches erlebt oder hat eine Erklärung?

Mehr lesen

25. März 2009 um 11:44

"Wie hörten eine Stimme mitten im Zimmer"
Hallo,

auch mir ist soetwas ähnliches passiert.

Es war mitten im Sommer, morgens, ich lag noch im Bett und war am schlafen.Plötzlich wurde ich geweckt, eines meiner Kinder sagte immer wieder : Maaama-Maaama....so ein wenig langgezogen, wie ein Singsang.

Ich schaute zur Tür weil ich dachte das meine Tochter dort steht...nix !!!
Aufgestanden, zum Kinderzimmer rüber...beide Mädchen schliefen tief und fest !!!
Komisch !!! Das sollte sich jedoch häufen....
Ich konnte allerdings nie sagen ob es eine Mädchen oder eine Jungenstimme war...aber eindeutig die eines Kindes !!

Ich wurde irgendwann gefragt : woher habt ihr das Bett?? ( weil überlegt wurde was das ganze auf sich hatte) Das Bett hatten wir aber neu gekauft...das Haus in dem wir wohnten : Neubau, Erstbezug....

Irgendwann hörten diese Vorfälle auf....vill weil ich mich dagegen wehrte, auch innerlich...wer möchte sowas schon??

Später...einige Jahre später, erinnerte ich mich das ein Kind in einem kleinen See der direkt oder nah bei dem Haus war, ertrunken ist.
Ob es das war??
Ich weiss es bis heute nicht...
Bei mir war es aber immer diese eine Kinderstimme.
Ich war 2 mal in meinem Leben schwanger, habe beide Kinder bekommen,also nie abgetrieben o.ä....kann diesen Gedankengang das es daher kam also auch ausschliessen.Man macht sich ja schon Gedanken : wieso/weshalb/warum...

Naja, das war mein Senf dazu..
Gibt soviel was wir nicht zuordnen können...
Auf alle Fälle bist Du damit nicht allein oder verrückt...was ja schon mal beruhigend ist (oder auch nicht *lach*)

Du bist allerdings die erste von der ich höre das ICH nicht damit allein bin..
Kenne sonst niemanden dem sowas passiert ist.

Es grüsst Dich, Carolin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2009 um 1:32
In Antwort auf josie_11965695

"Wie hörten eine Stimme mitten im Zimmer"
Hallo,

auch mir ist soetwas ähnliches passiert.

Es war mitten im Sommer, morgens, ich lag noch im Bett und war am schlafen.Plötzlich wurde ich geweckt, eines meiner Kinder sagte immer wieder : Maaama-Maaama....so ein wenig langgezogen, wie ein Singsang.

Ich schaute zur Tür weil ich dachte das meine Tochter dort steht...nix !!!
Aufgestanden, zum Kinderzimmer rüber...beide Mädchen schliefen tief und fest !!!
Komisch !!! Das sollte sich jedoch häufen....
Ich konnte allerdings nie sagen ob es eine Mädchen oder eine Jungenstimme war...aber eindeutig die eines Kindes !!

Ich wurde irgendwann gefragt : woher habt ihr das Bett?? ( weil überlegt wurde was das ganze auf sich hatte) Das Bett hatten wir aber neu gekauft...das Haus in dem wir wohnten : Neubau, Erstbezug....

Irgendwann hörten diese Vorfälle auf....vill weil ich mich dagegen wehrte, auch innerlich...wer möchte sowas schon??

Später...einige Jahre später, erinnerte ich mich das ein Kind in einem kleinen See der direkt oder nah bei dem Haus war, ertrunken ist.
Ob es das war??
Ich weiss es bis heute nicht...
Bei mir war es aber immer diese eine Kinderstimme.
Ich war 2 mal in meinem Leben schwanger, habe beide Kinder bekommen,also nie abgetrieben o.ä....kann diesen Gedankengang das es daher kam also auch ausschliessen.Man macht sich ja schon Gedanken : wieso/weshalb/warum...

Naja, das war mein Senf dazu..
Gibt soviel was wir nicht zuordnen können...
Auf alle Fälle bist Du damit nicht allein oder verrückt...was ja schon mal beruhigend ist (oder auch nicht *lach*)

Du bist allerdings die erste von der ich höre das ICH nicht damit allein bin..
Kenne sonst niemanden dem sowas passiert ist.

Es grüsst Dich, Carolin

Hi
Das haben ich und meine Schwester auch schon gehoert. Wir wohnen alle weg von unserer Mutter und meinten als das sie uns riefe. Das allerdings die kommunikationen ohne etwas zu sagen klappt. Sie schickt immer das was ich will ohne das ich es ihr erzaehle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2009 um 1:34
In Antwort auf josie_11965695

"Wie hörten eine Stimme mitten im Zimmer"
Hallo,

auch mir ist soetwas ähnliches passiert.

Es war mitten im Sommer, morgens, ich lag noch im Bett und war am schlafen.Plötzlich wurde ich geweckt, eines meiner Kinder sagte immer wieder : Maaama-Maaama....so ein wenig langgezogen, wie ein Singsang.

Ich schaute zur Tür weil ich dachte das meine Tochter dort steht...nix !!!
Aufgestanden, zum Kinderzimmer rüber...beide Mädchen schliefen tief und fest !!!
Komisch !!! Das sollte sich jedoch häufen....
Ich konnte allerdings nie sagen ob es eine Mädchen oder eine Jungenstimme war...aber eindeutig die eines Kindes !!

Ich wurde irgendwann gefragt : woher habt ihr das Bett?? ( weil überlegt wurde was das ganze auf sich hatte) Das Bett hatten wir aber neu gekauft...das Haus in dem wir wohnten : Neubau, Erstbezug....

Irgendwann hörten diese Vorfälle auf....vill weil ich mich dagegen wehrte, auch innerlich...wer möchte sowas schon??

Später...einige Jahre später, erinnerte ich mich das ein Kind in einem kleinen See der direkt oder nah bei dem Haus war, ertrunken ist.
Ob es das war??
Ich weiss es bis heute nicht...
Bei mir war es aber immer diese eine Kinderstimme.
Ich war 2 mal in meinem Leben schwanger, habe beide Kinder bekommen,also nie abgetrieben o.ä....kann diesen Gedankengang das es daher kam also auch ausschliessen.Man macht sich ja schon Gedanken : wieso/weshalb/warum...

Naja, das war mein Senf dazu..
Gibt soviel was wir nicht zuordnen können...
Auf alle Fälle bist Du damit nicht allein oder verrückt...was ja schon mal beruhigend ist (oder auch nicht *lach*)

Du bist allerdings die erste von der ich höre das ICH nicht damit allein bin..
Kenne sonst niemanden dem sowas passiert ist.

Es grüsst Dich, Carolin

Tja
Und Stimmen gehoert und engel gesehen.
Und viele Stimmen eingebildet und manche sind wahrheitstraechtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper