Home / Forum / Job & Karriere / Wirre Gedanken

Wirre Gedanken

13. April 2012 um 12:09

Hallo Ihr Lieben.

Ich weiß, dass ich als "Neue" hier, gleich so ein Thema eröffne, ist bestimmt komisch...

Auch wusste ich nicht, in welchen Bereich ich dieses Thema stellen sollte- es hätten so viele Bereiche gepasst- aber dieses hier schien mir, zumindest was den erhofften Altersbereich, der lesenden Personen angeht, am besten geeignet.

Zudem muss ich auch gleich zu Anfang erklären, dass ich versuche, einige Dinge so "schwammig" wie möglich zu beschreiben, da es nicht unbedingt für Leser U18 geeignet ist.
Ich hoffe, ich bin dennoch richtig hier und ihr habt Verständnis dafür, dass ich einfach mal meine Gedanken "Kund-tun" muss... da mich dieses "alleinige Nachdenken" einfach auffrisst und mich mehr und mehr im alltäglichen Leben einschränkt.

Nun aber erstmal etwas zu meiner Person:

Ich bin Mitte 20 und habe keine abgeschlossene Berufsausbildung.
Ich habe ein super Realschulabschluss gemacht und mich danach von meinem (inzwischen Ex-Freund) auf die falsche Bahn leiten lassen.
Eltern habe ich keine mehr.

Meinem Ex-Freund war ich hörig- er war, nach dem Tod meiner Eltern, mein Ein und Alles und ich habe alles gemacht, was er wollte- mich komplett in seine Hände abgeben.

Angefangen hat es, dass ich mit meinem 18.Lebensjahr anfing auf "Flirtlines" zu arbeiten, als Telefonistin... habe ein wirklich gutes Geld verdient (ab 2000 Euro aufwärzts).
Dann ging die Firma ins Ausland und ich war "arbeitslos".

Der Finanzielle Druck und vorallem der Druck von meinem Ex-Freund ließen mich nun erotische Massagen geben...
Auch hier hab ich wieder wirklich gutes Geld verdient und es machte mir wirklich und ehrlich Spaß...

Nach und nach ergab sich, dass ich ja mit meinem Körper noch mehr Geld verdienen könnte, wenn ich noch einen Schritt weiter gehen würde- ich hoffe, ihr wisst, was ich meine.

Auch hier hatte ich an der Arbeit wirklich, zumindest meistens, Freude und Spaß.

Privat lief es allerdings schon lange nicht mehr rosig.
Ich war sein "Geldpferdchen" und er konnte mit dem Geld was ich heetragen habe, auf großen Füßen leben...
Für mich blieb unterm Strich nichts...
Ich wurde mit den Jahren älter und erkannte nach und nach, dass ich von meinem Leben eigentlich garnichts mehr im Griff hatte...
Ich trennte mich nach langem hin und her.

Ich lernte einen neuen (jetztigen) Partner kennen, hängte meinen alten Beruf an den Nagel und nahm einen ganz normalen Beruf auf...

Als ungelernte, Anfang 20, natürlich zu einem Lohn von vielleicht 700Euro Netto.
Aber ich fühlte mich echt gut so... Mein Leben hatte auf einmal klare Linien...

Inzwischen habe ich mich in diesem Beruf hochgearbeitet und verdiene gut 200 Euro mehr...

langsam trennen sich in meinem Kopf jedoch die Geister...

Immer wieder kommt der Gedanke auf, dass ich doch nebenher noch etwas "verdienen" könnte...
Und es fällt mir sehr schwer, diesem Inneren Druck nicht nachzugeben...
Ich weiß, mein Partner würde mir einen solchen Ausreißer, nicht verzeihen... Aber ich merke, wie ich mich nach dieser Atmosphäre sehne- diese "Liebe gegen Geld" Atmosphäre halt... Wobei ich sagen muss, dass es "Gefühlsmäßig" nicht als Fremdgehen empfinde... Also ich habe zwar Freude an der Atmosphäre und am schönsten ist immer der Rückweg, mit dem Geld in der Hand. Aber sexuell empfinde ich dabei keinerlei Lust o.ä. es ist eben ein "Job".


Wenn mein Partner dies tun würde, ich mich also in seine Situation versetzen würde, würde ich mich natürlich als "betrogen" fühlen... darüber brauchen wir uns nicht zu unterhalten. Ich hab es ja auch noch nicht getan... Weil ich ihn weder auf solch unnötige Art und Weise verletzen, noch ihn verlieren möchte!

Ich muss dazu sagen, finanziell geht es uns nicht schlecht.
Wir wollen im Winter Heiraten...
Doch auch hier ertappe ich mich immer wieder bei dem Gedanken: "Das Geld fürs Hochzeitskleid kannst du dir auf diese Art verdienen" Etc.

Wenn wir hier bei "Wünsch dir was" wären, würde ich gerne meinen "normalen" Beruf weiterhin ausüben, und als Nebentätigkeit Jenes

Warum ich mich hier bei Euch melde?

Ich weiß nicht genau... Ich möchte vielleicht mal den Kopf gewaschen bekommen...

Oder gehöre ich zu dieser Art Frauen, die tatsächlich für solche Berufe geboren sind? Deren Berufung es einfach ist?

Bei meinem ersten Tag in einem dieser "Häuser", wurde mir gesagt- Einmal Nu..ähm "leichtes Mädchen", immer "leichtes Mädchen"...

Inzwischen glaube ich, dass es stimmt.

Meine gesammten Gedanken kreisen halt um dieses eine Thema...
Das dürft ihr nicht falsch verstehen- ich bin eine glückliche junge Frau, die Spaß am Leben und den ganzen alltäglichen Dingen hat.
Ich lade gern die Nachbarn zum Grillen ein, gehe mit meinem Partner lange Wandern, könnte Stundenlang mit Freunden quatschen...

Aber spätestens Abends im Bett kusieren wieder diese Gedanken...

Ich weiß wirklich nicht mehr, was ich machen soll...

Einerseits ist das Verlangen so groß, andererseits, wenn ich meinen Partner in die Augen blicke, würde ich mich am liebsten, alleine nur für diese Gedanken, bestrafen...

So stelle ich mir vor, muss sich ein Drogenabhängiger oder Alkoholiker fühlen... Die einen starken drang nach ihrem "Stoff" verspüren, aber ganz genau wissen, wenn sie noch einmal schwach werden, verlieren sie ihren Job o.ä.

Vielen Dank, an diejenigen, die sich die Mühe machten, mein Gedanken Wirrwar durchzulesen.

Mit freundlichen Grüßen
Buttermilchshake





Mehr lesen

28. Mai 2012 um 2:23

Kopfwäsche
Hi,

also eigentlich ein Fremdthema für mich dennoch möchte ich dir antworten. Vielleich auch Kopfwäsche machen

Du musst dich entscheiden ob du irgendwann eine Ehefrau sein möchtest die Familie gründet oder eben was du warst.

Ich glaube kaum, dass du beides schaffst und wenn doch, dann nur mit einem der dich nicht liebt.

So lange du glaubst, dass du ein leichtes Mädchen bist, wirst du es auch sein. Entweder du kehrst in dein altes leben zurück oder du musst es vergessen!

Dieses leben musst du aus deiner Gedächnis rausnehmen. Weiß dein Partner von deiner Vergangenheit? Hast du Angst, dass er es erfahren könnte.

Wenn du dein Partner richtig liebst, dann kappiere es einmal für allemal. Ab jetzt gibt es nur sex mit deinem Partner wg. Liebe gegen Liebe sonst nichts.

Wenn du jedoch nicht auf die Vergangenheit verzischten kannst dann wirst du sehr warhscheilich deinen Partner verlieren.

Geld ist nicht alles und wenn doch dann hat man keine Liebe!

Die Armen haben Familie, die Reichen haben den Job.

Wie wäre es, wenn du dich Weiterbilden würdest, so dass du dann mehr Geld verdienst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook