Home / Forum / Job & Karriere / Zeichen oder Zufall?

Zeichen oder Zufall?

7. Dezember 2010 um 16:11

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß nicht so recht, wo ich das posten soll, aber da es mich ziemlich beschäftigt, frage ich nach Euren Meinungen.

Vor 8 Monaten hat mein Freund mit mir Schluß gemacht, als er Schluß machte, weinte er sehr (wir waren gerade Mal 3 Monate zusammen) und meinte, dass ich die Richtige sei, aber er mich nicht lieben könnte. Wir waren bis zu dieser Zeit sehr innig und ich hatte das Gefühl, den Mann meines Lebens gefunden zu haben. Er wollte mich ständig sehen und die Treffen gingen eigentlich immer von ihm aus.

Ich weiß, dass er wohl ein Drogenproblem hat und er merkte, dass ich dem auf die Spur kam durch sein Verhalten, aber er wollte es nicht zugeben. Ich habe ihn nie darauf angesprochen, weil ich wollte, dass er von selbst damit kommt.

In den ersten drei Monaten nach unserer Trennung hatten wir noch gaaaanz wenig Kontakt. Er schrieb mir, dass wenn er nur daran dächte, könnte er sofort losheulen, er stand wohl öfter vor meiner Tür, um mit mir zu reden, aber er war nicht sicher, ob ich das wollte. Naja ich gratulierte ihm zum Geburtstag und bat ihm darum, dass wir den Kontakt einstellen, weil es mir einfach so schwerfiel. Es ging noch Hin- und Her aber nichts wirklich Substantielles.

Nun möchte ich damit wirklich wirklich abschließen, aber ich kann nicht. Ich lebe mein Leben, gehe zur Arbeit, gehe zum Sport, treffe mich mit meinen Freunden, weine auch nicht, mir geht es gut, aber der Gedanke an ihn begleitet mich Tag für Tag wie Filmmusik, die zwar nicht viel beeinflusst, aber da ist. Ich halte mir seine Abschluss-Worte immer vor Augen, ich rede darüber auch gar nicht mehr, noch nicht einmal mit meiner besten Freundin.

Nun habe ich aber immer irgendetwas was mich irritiert. Entweder sind es Träume, wo er mir so nahe ist oder in denen er mir schriftlich was zukommen läßt oder ich laufe irgendwo rum und schaue hoch und sehe da seinen Namen. Natürlich kann man Zeichen da sehen, wenn man sie sehen möchte, aber es sind echt merkwürdige Dinge geschehen. Der letzte Anlass bewog mich jetzt auch zu posten.

Ich habe mir das Auto meiner Mom geliehen, weil ich Kurse hatte (er kennt dieses Auto nicht), sonst parke ich es immer in der Tiefgarage bei der Arbeit, aber in der einen Nacht nicht, weil ich zu faul zum Laufen war. Am nächsten Morgen muss es wohl pulverartig geschneit haben und ich wollte die Fenster von dem Schnee befreien, da wurde mir auf jedes Fenster ein Herz gemalt (was nicht merkwürdig ist, habe ich ja auch ständig bei anderen Autos gemacht, wenn es geschneit hat), ABER am Beifahrerplatz am Fenster war sein Name geschrieben in einem Herz. Es ist ein deutscher Name und von daher nicht selten, aber es stand nur auf meinem Auto und eigentlich steht mein Auto nie da, alle anderen Autos hatten nichts, ich habe extra noch geschaut. Ist das jetzt Zufall? Ich weiß, dass nicht er das war, wie gesagt, er kennt das Auto nicht. Aber selbst, wenn es ein verliebtes Mädchen war, dass in einen Typen verliebt war, der den Namen meines Ex trägt, ist es doch echt merkwürdig, dass mein Auto ausgesucht wurde, zu einem Zeitpunkt, wo ich versucht habe, mich abzunabeln.

Ich muss noch dazu sagen, dass ich bei meiner vorletzten Beziehung so ähnliche Träume und Zeichen hatte und wir kamen wieder zusammen, aber damals hatte ich mir das gewünscht, aber dieses Mal nicht. Den einzigen Wunsch, den ich eigentlich habe, ist dass er aus meinem Kopf und Herzen verschwindet und ich endlich was Neues anfangen kann, aber es läßt mich nicht los. Ich bin jetzt auch kein super emotionaler Mensch, habe einen juristischen Beruf, aber eine sehr starke Intuition und fühle viele Dinge schon vor, bevor sie passieren, aber ich bekomme ja nichts von ihm. Er hat sich seit bald 5 Monaten nicht mehr gemeldet. Wir sind beide in einem Portal, er geht noch nicht einmal auf meine Seite. Gar nichts. Aber ständig erhalte ich solche "zufälligen Zeichen".

Was meint ihr dazu?

Mehr lesen

17. Dezember 2010 um 12:56

Hallo...
Dafür das du nicht merhg mit diesem Mann zusammen sein willst, machst du dir aber doch ganz schön viele Gedanken die mit ihm im Zusammenhang stehen.

Wenn du von ihm träumst dann hast du viel zu verarbeiten.
Hierbei kommt es immer sehr auf den Inhalt der Träume an.

Die Zeichen mit dme Namen habe ich auch mal gehabt.
Ich war mal mit einem Mann zusammen. Nach dessen Trennung tauchte einfach überall sein Name auf.
Sogar Kneipen und Geschäfte trugen seinen Namen ...und im TV die Moderatoren hießen auf einmal so...usw...

Was das Herz an deinem Auto zu suchen hatte.. hat sich da jemand einen Scherz erlaubt ?

Alles in allem kannst du es sehen , wie du willst. Wenn du möchtest das es Zeichen sind, dann sie es einfach so.
Für mich wären die Vorfälle als "Zeichen von oben" zu wenig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2010 um 19:22
In Antwort auf kummer5

Hallo...
Dafür das du nicht merhg mit diesem Mann zusammen sein willst, machst du dir aber doch ganz schön viele Gedanken die mit ihm im Zusammenhang stehen.

Wenn du von ihm träumst dann hast du viel zu verarbeiten.
Hierbei kommt es immer sehr auf den Inhalt der Träume an.

Die Zeichen mit dme Namen habe ich auch mal gehabt.
Ich war mal mit einem Mann zusammen. Nach dessen Trennung tauchte einfach überall sein Name auf.
Sogar Kneipen und Geschäfte trugen seinen Namen ...und im TV die Moderatoren hießen auf einmal so...usw...

Was das Herz an deinem Auto zu suchen hatte.. hat sich da jemand einen Scherz erlaubt ?

Alles in allem kannst du es sehen , wie du willst. Wenn du möchtest das es Zeichen sind, dann sie es einfach so.
Für mich wären die Vorfälle als "Zeichen von oben" zu wenig.

Hmmm......
.....eigentlich habe ich nie gesagt, dass ich nicht mit ihm zusammen sein möchte, denn er hat Schluß gemacht. Ich habe geschrieben, dass ich mich von ihm abnabeln möchte, weil es ja eh keinen Sinn macht. Aber genau dann, wenn es mir gelingt, kommt irgendetwas.
Ich denke auch kaum noch an ihn, weil es schon 8 Monate her ist, bin weder traurig noch wünsche ich mir ihn herbei. Dass überall sein Name erscheint, finde ich nicht so merkwürdig, weil man auf einmal sensibler ist, wenn man diesen Namen hört oder sieht, aber das mit dem Auto (und es war eben nicht nur ein Herz, sondern eben sein Name, welches in den Schnee geschrieben wurde und nur auf meinem Auto) oder meine Träume. Ich hatte schon einmal eine Ex-Beziehung und immer wenn ich versuchte, mit ihm abzuschließen, dann träumte ich von ihm oder irgendetwas Merkwürdiges passierte. Ich hatte gar keinen Kontakt zu ihm, aber ich wußte genau wie es ihm ging, weil ich alles träumte. Drei Jahre später kam heraus, dass er ständig an mich gedacht hat und zurück wollte, aber sich nicht traute und all meine Träume waren nicht nur Träume, sondern die Realität. Alles war passiert. Wir kamen damals wieder zusammen und erzählte es mir und ich bekam Gänsehaut, weil ich es 1 zu 1 träumte. Das liegt in unserer Familie, meine Mom kann das, meine kleine Schwester und meinte Tante. MIttlerweile sage ich viele DInge im Leben meiner Freundinnen voraus und es stimmt in vielen Fällen leider zu sehr. Es gibt so Augenblicke, wo man eine Gänsehaut bekommt, wenn etwas Merkwürdiges passiert und so war es, als ich seinen Namen an meinem Auto las. Kennst du das nicht auch, wenn du etwas träumst? Manchmal ist der Traum so, als wärst du tatsächlich dort, als würdest du mit diesem Menschen tatsächlich reden und in den meisten Fällen spürt man gar nichts und man weiß, es war nur ein Traum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 13:52

Diese Zeichen...
Hallo!
Du ignorierst diese Zeichen nicht, du versucht zu interpretieren...du handelst zu rational, meiner Meinung nach. Wie wäre es, wenn du deinem Herzen folgst?
Das Leben hat euch zusammen geführt, und nur das Leben wird euch auch wieder trennen können...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2011 um 11:17
In Antwort auf dasmeine

Diese Zeichen...
Hallo!
Du ignorierst diese Zeichen nicht, du versucht zu interpretieren...du handelst zu rational, meiner Meinung nach. Wie wäre es, wenn du deinem Herzen folgst?
Das Leben hat euch zusammen geführt, und nur das Leben wird euch auch wieder trennen können...

Naja..
..ich weiß aber leider nicht, was ich tun soll. Ich habe ihm damals einen Brief geschrieben, in dem ich ihm meine Liebe gestand, jetzt nicht zu gefühsdusselig, bin da wirklich etwas rational. Er war aber sehr lang und sollte eigentlich auch lustig klingen. Ich wollte ihm eigentlich nur schreiben, dass ich ihm niemals böse sein werde und ich nur deshalb keinen Kontakt möchte, weil es mir einfach zu sehr wehtut, wenn wir versuchen, einen auf Freundschaft zu tun. Ich bat ihn, auf diesen Brief nicht zu antworten. Er hat es, aber drei Wochen später, aber es war nicht viel Inhalt herauszulesen. Darauf habe ich nicht mehr geantwortet. Ich bin also meinem Herzen gefolgt, aber es kam nichts. Seither möchte ich es loslassen, aber es passiert immer wieder was und von den Kleinigkeiten mag ich nicht anfangen. Ich habe ein halbes Jahr nach Antworten gesucht, weil alles so merkwürdig ist. Und wenn mein Gefühl sagt, es stimmt was nicht, dann tut es das auch. Seltenst lag ich falsch. Auf der Suche nach meinen Antworten, die ich von ihm nicht bekam, weil er sich nicht traute. Habe ich irgendwann gedacht, ach egal ich muss alles wieder ins richtige Lot bringen und habe mich bei Xing bei einem Stammtisch angemeldet, um neue Menschen kennenzulernen, es lag keine Absicht dahinter, einen Mann zu finden. Von über 2000 Mitgliedern schrieb mir dann T., eine Frau, die seit 9 Monaten in meiner Stadt wohnt, sie würde mich sehr gerne kennenlernen. So geschah es auch. Keine Ahnung wie wir auf das Thema kamen, aber sie erzählte von ihrem Ex und ich traute meinen Ohren nicht, sie erzählte komplett meine Geschichte, aber mit dem Unterschied, dass er die Fragen beantwortete. Er konnte sie nicht lieben, weil er sich selbst wegen den Drogen nicht lieben kann. All die Situationen, die sie hatte, hatte ich auch, seine Ausreden waren dieselben wie die von meinem Ex. Ich fragte nach, wie er hieß, aber es war ein anderer. Als Zufall kann ich das nicht abtun. Und das mit seinem Namen an meinem Auto, welches er gar nicht kennt, kann ich auch nicht einfach so abtun. Wenn jetzt ein Moderator so heißt wie er oder aufeinmal überall Menschen so aussehen wir er etc ist für mich kein Zeichen, sondern normal, da man vorher mit dem Namen nichts in Verbindung gebracht hat, aber jetzt schon. Mir fallen heute alle Sebastians nicht auf, weil ich mit keinem zusammen war. Ich beschreibe wirklich nur die Situationen, die schon etwas heftig sind. Dass ich z.B mit dieser neuen Freundin in dem Restaurant war, wo er und ich unser drittes Date hatten und alle Plätze waren belegt nur der nicht, wo wir damals saßen, ist für mich auch kein Zeichen. Ich möchte nicht interpretieren, sondern einfach nur wissen, ob das alles Zufall oder Zeichen sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2011 um 11:33
In Antwort auf ikena_12737391

Naja..
..ich weiß aber leider nicht, was ich tun soll. Ich habe ihm damals einen Brief geschrieben, in dem ich ihm meine Liebe gestand, jetzt nicht zu gefühsdusselig, bin da wirklich etwas rational. Er war aber sehr lang und sollte eigentlich auch lustig klingen. Ich wollte ihm eigentlich nur schreiben, dass ich ihm niemals böse sein werde und ich nur deshalb keinen Kontakt möchte, weil es mir einfach zu sehr wehtut, wenn wir versuchen, einen auf Freundschaft zu tun. Ich bat ihn, auf diesen Brief nicht zu antworten. Er hat es, aber drei Wochen später, aber es war nicht viel Inhalt herauszulesen. Darauf habe ich nicht mehr geantwortet. Ich bin also meinem Herzen gefolgt, aber es kam nichts. Seither möchte ich es loslassen, aber es passiert immer wieder was und von den Kleinigkeiten mag ich nicht anfangen. Ich habe ein halbes Jahr nach Antworten gesucht, weil alles so merkwürdig ist. Und wenn mein Gefühl sagt, es stimmt was nicht, dann tut es das auch. Seltenst lag ich falsch. Auf der Suche nach meinen Antworten, die ich von ihm nicht bekam, weil er sich nicht traute. Habe ich irgendwann gedacht, ach egal ich muss alles wieder ins richtige Lot bringen und habe mich bei Xing bei einem Stammtisch angemeldet, um neue Menschen kennenzulernen, es lag keine Absicht dahinter, einen Mann zu finden. Von über 2000 Mitgliedern schrieb mir dann T., eine Frau, die seit 9 Monaten in meiner Stadt wohnt, sie würde mich sehr gerne kennenlernen. So geschah es auch. Keine Ahnung wie wir auf das Thema kamen, aber sie erzählte von ihrem Ex und ich traute meinen Ohren nicht, sie erzählte komplett meine Geschichte, aber mit dem Unterschied, dass er die Fragen beantwortete. Er konnte sie nicht lieben, weil er sich selbst wegen den Drogen nicht lieben kann. All die Situationen, die sie hatte, hatte ich auch, seine Ausreden waren dieselben wie die von meinem Ex. Ich fragte nach, wie er hieß, aber es war ein anderer. Als Zufall kann ich das nicht abtun. Und das mit seinem Namen an meinem Auto, welches er gar nicht kennt, kann ich auch nicht einfach so abtun. Wenn jetzt ein Moderator so heißt wie er oder aufeinmal überall Menschen so aussehen wir er etc ist für mich kein Zeichen, sondern normal, da man vorher mit dem Namen nichts in Verbindung gebracht hat, aber jetzt schon. Mir fallen heute alle Sebastians nicht auf, weil ich mit keinem zusammen war. Ich beschreibe wirklich nur die Situationen, die schon etwas heftig sind. Dass ich z.B mit dieser neuen Freundin in dem Restaurant war, wo er und ich unser drittes Date hatten und alle Plätze waren belegt nur der nicht, wo wir damals saßen, ist für mich auch kein Zeichen. Ich möchte nicht interpretieren, sondern einfach nur wissen, ob das alles Zufall oder Zeichen sind.

Zeichen,
die Zufall und in einem Schicksal eingeschlossen sind. Warum denken Menschen, das Zufall nicht mit Schicksal zusammenhängt? Und wenn du sagst das du wissen willst, und Wissen ist bekanntlich eine Erklärung für jene Dinge, dann ist das rational und nicht Wertefrei...es ist eine Interpretation...vor allem zu der jeweiligen Kategorie: Zufall oder Zeichen!
Ich habe einen guten Freund, zu Zeit passieren ihm Dinge die er nicht versteht...jeden Tag kommt eine Blaumeise auf sein Balkon. Jeden Tag. Und immer wieder hat er ein Autokennzeichen vor seinen Augen. Er hört nicht auf sein Herz und reagiert nicht auf diese Zeichen und lebt weiter in seinen Gedanken zu dieser einen Frau...er will nicht fliegen...weil er denkt er hat keine Flügel...im Prinzip belügt er sich selbst, weil er zu sehr mit dem Kopf funktioniert...
Ich weiß das der Vogel aufhören würde sein Balkon zu besuchen und das diese Autokennzeichen nicht mehr sehen würde, wenn er etwas bestimmtes tun würde, wozu ihm alle raten...aber er tut es nicht...weil er Angst hat, Angst hat zu fliegen...und nie wirklich seine Flügel bewegt hat...
Langsam fängt er an sich zu bewegen...aber auch nur mit Verstand...vielleicht wird ihn etwas schubsen und er muss fliegen...ich wünsche es mir!

So oder ähnlich sehe ich es bei dir auch...und für mich wäre es eine Qual mit Verstand zu handeln! Denn würde ich solche Zeichen bekommen, wäre ich längst vor seiner Tür...wenn es auch ein letztes Mal wäre...aber diese Zeichen hätten mich zu ihm geführt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2011 um 13:06
In Antwort auf dasmeine

Zeichen,
die Zufall und in einem Schicksal eingeschlossen sind. Warum denken Menschen, das Zufall nicht mit Schicksal zusammenhängt? Und wenn du sagst das du wissen willst, und Wissen ist bekanntlich eine Erklärung für jene Dinge, dann ist das rational und nicht Wertefrei...es ist eine Interpretation...vor allem zu der jeweiligen Kategorie: Zufall oder Zeichen!
Ich habe einen guten Freund, zu Zeit passieren ihm Dinge die er nicht versteht...jeden Tag kommt eine Blaumeise auf sein Balkon. Jeden Tag. Und immer wieder hat er ein Autokennzeichen vor seinen Augen. Er hört nicht auf sein Herz und reagiert nicht auf diese Zeichen und lebt weiter in seinen Gedanken zu dieser einen Frau...er will nicht fliegen...weil er denkt er hat keine Flügel...im Prinzip belügt er sich selbst, weil er zu sehr mit dem Kopf funktioniert...
Ich weiß das der Vogel aufhören würde sein Balkon zu besuchen und das diese Autokennzeichen nicht mehr sehen würde, wenn er etwas bestimmtes tun würde, wozu ihm alle raten...aber er tut es nicht...weil er Angst hat, Angst hat zu fliegen...und nie wirklich seine Flügel bewegt hat...
Langsam fängt er an sich zu bewegen...aber auch nur mit Verstand...vielleicht wird ihn etwas schubsen und er muss fliegen...ich wünsche es mir!

So oder ähnlich sehe ich es bei dir auch...und für mich wäre es eine Qual mit Verstand zu handeln! Denn würde ich solche Zeichen bekommen, wäre ich längst vor seiner Tür...wenn es auch ein letztes Mal wäre...aber diese Zeichen hätten mich zu ihm geführt...

Danke...
...mehr wollte ich nicht wissen. Oh da wieder Verstand. Sorry. Aber du hast mir sehr geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2011 um 15:16
In Antwort auf ikena_12737391

Hmmm......
.....eigentlich habe ich nie gesagt, dass ich nicht mit ihm zusammen sein möchte, denn er hat Schluß gemacht. Ich habe geschrieben, dass ich mich von ihm abnabeln möchte, weil es ja eh keinen Sinn macht. Aber genau dann, wenn es mir gelingt, kommt irgendetwas.
Ich denke auch kaum noch an ihn, weil es schon 8 Monate her ist, bin weder traurig noch wünsche ich mir ihn herbei. Dass überall sein Name erscheint, finde ich nicht so merkwürdig, weil man auf einmal sensibler ist, wenn man diesen Namen hört oder sieht, aber das mit dem Auto (und es war eben nicht nur ein Herz, sondern eben sein Name, welches in den Schnee geschrieben wurde und nur auf meinem Auto) oder meine Träume. Ich hatte schon einmal eine Ex-Beziehung und immer wenn ich versuchte, mit ihm abzuschließen, dann träumte ich von ihm oder irgendetwas Merkwürdiges passierte. Ich hatte gar keinen Kontakt zu ihm, aber ich wußte genau wie es ihm ging, weil ich alles träumte. Drei Jahre später kam heraus, dass er ständig an mich gedacht hat und zurück wollte, aber sich nicht traute und all meine Träume waren nicht nur Träume, sondern die Realität. Alles war passiert. Wir kamen damals wieder zusammen und erzählte es mir und ich bekam Gänsehaut, weil ich es 1 zu 1 träumte. Das liegt in unserer Familie, meine Mom kann das, meine kleine Schwester und meinte Tante. MIttlerweile sage ich viele DInge im Leben meiner Freundinnen voraus und es stimmt in vielen Fällen leider zu sehr. Es gibt so Augenblicke, wo man eine Gänsehaut bekommt, wenn etwas Merkwürdiges passiert und so war es, als ich seinen Namen an meinem Auto las. Kennst du das nicht auch, wenn du etwas träumst? Manchmal ist der Traum so, als wärst du tatsächlich dort, als würdest du mit diesem Menschen tatsächlich reden und in den meisten Fällen spürt man gar nichts und man weiß, es war nur ein Traum.

Bauchgefuehl und Traum
Hallo,
ich bin nicht sicher ob du dieses noch liest oder nicht und welches der chronologisch letzte eintrag ist aber hier mein Gedange dazu:
Hoer auf dein Gefuehl, du sagst selbst dass du traeumst und dass du bestimmte Gefuehle zu einer Situation hast (und vermutlich hast du auch festgestellt dass du sehr oft richtig liegst oder sehr nah dran warst).

Was ich da lese gibt mir das Gefuehl (und nein ich bin nicht Hellseherin oder so sondern auch nur wie du zwischen den Zeilen leserin und bei persoenlichen Sachen bauchgefuehl) anyway, I think dein Treffen mit der neuen Bekannten ist einleuchtend, ob Zeichen oder nicht. Drogenbeziehungen sind oft sehr sehr aehnlich, wie auch Krankheitsbilder, ist Suchtverhalten repetitiv. Und sie hat recht, wenn du ihm wichtig bist so weiss er genau dass drogen ihm wichtiger sind und er dir damit weh tun wuerde. Es gibt 2 moeglichkeiten, er bleibt und ihr geht den Bach runter oder er geht und wenn du die richtige bist dann hat er ein goldenes samenkorn was ihm beim clean werden hilft. Dass ihr fuereinander gemacht seid ist damit nicht gesagt denn er muss ja nun erstmal den weg schaffen und so richtig viel helfen kannst du nicht und viel kann sich veraendern. Ich interpretiere es so dass du deinen Weg gehen solltest, frag herum bei seinen freunden wie tief er drin steckt, wenn dein bauch sagt du solltest es ihm sagen(dass du von den drogen weisst) tu es ansonsten geh dein Leben leben und wenn ihr euch wiederseht gibt es eine neue entscheidung. (Huui, meine Rechtschreibung ist arm aber hoffe es ist leserlich) Abstand macht die Sicht viel viel klarer. Jetzt bist du getuned Zeichen zu sehen und man ist leicht verleitet mehr zu sehen. Das Gespraech deiner neuen Freundin war mehr klarheit ueber ihre Erfahrung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2011 um 22:06
In Antwort auf peony_12376335

Bauchgefuehl und Traum
Hallo,
ich bin nicht sicher ob du dieses noch liest oder nicht und welches der chronologisch letzte eintrag ist aber hier mein Gedange dazu:
Hoer auf dein Gefuehl, du sagst selbst dass du traeumst und dass du bestimmte Gefuehle zu einer Situation hast (und vermutlich hast du auch festgestellt dass du sehr oft richtig liegst oder sehr nah dran warst).

Was ich da lese gibt mir das Gefuehl (und nein ich bin nicht Hellseherin oder so sondern auch nur wie du zwischen den Zeilen leserin und bei persoenlichen Sachen bauchgefuehl) anyway, I think dein Treffen mit der neuen Bekannten ist einleuchtend, ob Zeichen oder nicht. Drogenbeziehungen sind oft sehr sehr aehnlich, wie auch Krankheitsbilder, ist Suchtverhalten repetitiv. Und sie hat recht, wenn du ihm wichtig bist so weiss er genau dass drogen ihm wichtiger sind und er dir damit weh tun wuerde. Es gibt 2 moeglichkeiten, er bleibt und ihr geht den Bach runter oder er geht und wenn du die richtige bist dann hat er ein goldenes samenkorn was ihm beim clean werden hilft. Dass ihr fuereinander gemacht seid ist damit nicht gesagt denn er muss ja nun erstmal den weg schaffen und so richtig viel helfen kannst du nicht und viel kann sich veraendern. Ich interpretiere es so dass du deinen Weg gehen solltest, frag herum bei seinen freunden wie tief er drin steckt, wenn dein bauch sagt du solltest es ihm sagen(dass du von den drogen weisst) tu es ansonsten geh dein Leben leben und wenn ihr euch wiederseht gibt es eine neue entscheidung. (Huui, meine Rechtschreibung ist arm aber hoffe es ist leserlich) Abstand macht die Sicht viel viel klarer. Jetzt bist du getuned Zeichen zu sehen und man ist leicht verleitet mehr zu sehen. Das Gespraech deiner neuen Freundin war mehr klarheit ueber ihre Erfahrung!

Du bist nicht zu spät...
...auch wenn es für mich spät ist. Ich habe das alles genauso gesehen wie du es schreibst liebes downundgirl. Ich habe ihn ziehen lassen, verfolge ihn nicht, wollte loslassen, weil er es mir doch einfach so gesagt hat "ich kann dich nicht lieben". Ich bin wirklich kein Mensch, der an Sachen hängt. Die Beziehung vor ihm, da war wirklich keine Liebe und ich habe das an dem Verhalten von den Typen auch gemerkt, daher wunderte es mich auch nicht, als er ging bzw. es auslaufen ließ, als ich ihm Urlaub war. Ich war zwar traurig, weil er es echt verletzend gemacht hat, aber ich hatte kein Gefühl mehr danach, nichts was offen stand, aber bei dieser Sache schon. Ich hatte das Gefühl, dass er nicht gehen wollte, aber er mußte und das läßt mich nicht mehr los. Immer wenn ich an dem Punkt komme, so Mädel er hat sich doch jetzt so lange nicht mehr gemeldet, sieh zu, dass dein Leben (bin Mitte 30 geworden) nicht an dir vorüberzieht, andere Mütter haben auch hübsche Söhne, kommt etwas, was mich wieder umhaut. Abstand haben wir jetzt seit 9 Monaten, nach 3 Monaten Beziehung sollte eigentlich jegliches Gefühl wie weggespült sein. Ich hatte das bei meiner ersten Beziehung auch und hatte in allen Punkten recht. Ich glaube nicht, dass er gerade versucht, clean zu werden. Ich glaube, dass er das in den letzten zwei Wochen unserer Beziehung versucht hat, weil er sich so merkwürdig benommen hat, diese Nervösität, Aggressivität, Desinteresse an Sex oder sonst einer leidenschaftlichen Berührung, einen Tag vor dieser Phase, ist er förmlich über mich hergefallen. Ich mußte ihn so oft stoppen, weil ich einfach keine Luft mehr bekam. Kann man einen Menschen von einem Tag auf den anderen unattraktiv finden und wenn es so ist, warum wollte er dann immer noch jeden Tag bei mir sein??? Hätte ich es nicht angesprochen, wäre es noch Wochen oder Monate so weitergelaufen. Er ist jetzt in eine noch größere Bank gewechselt, kriege das über ein Geschäftsportal mit, wenn sich etwas bei meinen Kontakten verändert, kriegt das sein Netzwerk mit, wenn er das möchte. D.h. er kann sich jetzt einen Entzug rein beruflich gar nicht leisten. Er muss erst einmal die Probezeit überstehen. Ausserdem hat er sich noch nicht einmal an meinem Geburtstag gemeldet. Ich schon an seinem, worüber er sich auch tierisch gefreut hat und mich um Kontakt gebeten hat, bzw. "darf ich dich denn ab und zu anrufen". Ich wollte das nicht, weil es mir zu sehr wehgetan hätte. Vor allen Dingen, wenn ich mitgekriegt hätte, dass er eine Neue hat. Ich konnte nur nicht so an seinem Geburtstag vorbei. Bereut habe ich es nicht, alleine dafür, dass er sich so sehr gefreut hat, war es das schon wert.
Mit ihm zusammen fühlte sich alles so richtig an, irgendwie passte es, es war so, wie ich mir das immer vorgestellt habe. Naja ausgenommen den Drogen. Das Kiffen hat er ja zugegeben, alles andere nicht, obwohl ich gefragt habe. Angeblich hat er vor fünf Jahren aufgehört. Komischerweise sagen das alle Kokser von sich, wenn man sie fragt, wann sie aufgehört haben, war das immer vor fünf Jahren. Die Zuckungen in der Nacht sind erblich bedingt, weil in der Familie Epilepsie vorhanden ist. Nasenbluten hat er öfter einfach mal so. Aggressionen am Morgen, ich bin eben ein Morgenmuffel.
Ich werde gar nichts tun liebes downundgirl, er hat die Entscheidung getroffen und er will nicht zurück, hätte die Möglichkeit dazu gehabt. Ich weiß nur noch nicht, was mir das Universum mit diesen Zeichen sagen möchte?? Ich weiß es nicht. Ich bin bereit dafür, mein Leben ohne ihn zu leben und mich auf andere Männer einzulassen, aber mein Bauchgefühl ist so stark, dass es das nicht zuläßt. Vielleicht passiert ein Wunder und ich stehe morgens auf und alles ist weg. Vielleicht....
Ich danke dir aber für deine Antwort und hoffentlich habe ich dich nicht zu sehr zugetextet. Im Moment habe ich eine etwas traurig Phase, die hoffentlich bald vorübergeht, weil ich eigentlich ein sehr fröhlicher Mensch bin und meine Freunde mich einfach nicht so kennen. Aber ich bin zuversichtlich. Ich wünsche dir einfach nur das Beste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2011 um 17:20
In Antwort auf ikena_12737391

Du bist nicht zu spät...
...auch wenn es für mich spät ist. Ich habe das alles genauso gesehen wie du es schreibst liebes downundgirl. Ich habe ihn ziehen lassen, verfolge ihn nicht, wollte loslassen, weil er es mir doch einfach so gesagt hat "ich kann dich nicht lieben". Ich bin wirklich kein Mensch, der an Sachen hängt. Die Beziehung vor ihm, da war wirklich keine Liebe und ich habe das an dem Verhalten von den Typen auch gemerkt, daher wunderte es mich auch nicht, als er ging bzw. es auslaufen ließ, als ich ihm Urlaub war. Ich war zwar traurig, weil er es echt verletzend gemacht hat, aber ich hatte kein Gefühl mehr danach, nichts was offen stand, aber bei dieser Sache schon. Ich hatte das Gefühl, dass er nicht gehen wollte, aber er mußte und das läßt mich nicht mehr los. Immer wenn ich an dem Punkt komme, so Mädel er hat sich doch jetzt so lange nicht mehr gemeldet, sieh zu, dass dein Leben (bin Mitte 30 geworden) nicht an dir vorüberzieht, andere Mütter haben auch hübsche Söhne, kommt etwas, was mich wieder umhaut. Abstand haben wir jetzt seit 9 Monaten, nach 3 Monaten Beziehung sollte eigentlich jegliches Gefühl wie weggespült sein. Ich hatte das bei meiner ersten Beziehung auch und hatte in allen Punkten recht. Ich glaube nicht, dass er gerade versucht, clean zu werden. Ich glaube, dass er das in den letzten zwei Wochen unserer Beziehung versucht hat, weil er sich so merkwürdig benommen hat, diese Nervösität, Aggressivität, Desinteresse an Sex oder sonst einer leidenschaftlichen Berührung, einen Tag vor dieser Phase, ist er förmlich über mich hergefallen. Ich mußte ihn so oft stoppen, weil ich einfach keine Luft mehr bekam. Kann man einen Menschen von einem Tag auf den anderen unattraktiv finden und wenn es so ist, warum wollte er dann immer noch jeden Tag bei mir sein??? Hätte ich es nicht angesprochen, wäre es noch Wochen oder Monate so weitergelaufen. Er ist jetzt in eine noch größere Bank gewechselt, kriege das über ein Geschäftsportal mit, wenn sich etwas bei meinen Kontakten verändert, kriegt das sein Netzwerk mit, wenn er das möchte. D.h. er kann sich jetzt einen Entzug rein beruflich gar nicht leisten. Er muss erst einmal die Probezeit überstehen. Ausserdem hat er sich noch nicht einmal an meinem Geburtstag gemeldet. Ich schon an seinem, worüber er sich auch tierisch gefreut hat und mich um Kontakt gebeten hat, bzw. "darf ich dich denn ab und zu anrufen". Ich wollte das nicht, weil es mir zu sehr wehgetan hätte. Vor allen Dingen, wenn ich mitgekriegt hätte, dass er eine Neue hat. Ich konnte nur nicht so an seinem Geburtstag vorbei. Bereut habe ich es nicht, alleine dafür, dass er sich so sehr gefreut hat, war es das schon wert.
Mit ihm zusammen fühlte sich alles so richtig an, irgendwie passte es, es war so, wie ich mir das immer vorgestellt habe. Naja ausgenommen den Drogen. Das Kiffen hat er ja zugegeben, alles andere nicht, obwohl ich gefragt habe. Angeblich hat er vor fünf Jahren aufgehört. Komischerweise sagen das alle Kokser von sich, wenn man sie fragt, wann sie aufgehört haben, war das immer vor fünf Jahren. Die Zuckungen in der Nacht sind erblich bedingt, weil in der Familie Epilepsie vorhanden ist. Nasenbluten hat er öfter einfach mal so. Aggressionen am Morgen, ich bin eben ein Morgenmuffel.
Ich werde gar nichts tun liebes downundgirl, er hat die Entscheidung getroffen und er will nicht zurück, hätte die Möglichkeit dazu gehabt. Ich weiß nur noch nicht, was mir das Universum mit diesen Zeichen sagen möchte?? Ich weiß es nicht. Ich bin bereit dafür, mein Leben ohne ihn zu leben und mich auf andere Männer einzulassen, aber mein Bauchgefühl ist so stark, dass es das nicht zuläßt. Vielleicht passiert ein Wunder und ich stehe morgens auf und alles ist weg. Vielleicht....
Ich danke dir aber für deine Antwort und hoffentlich habe ich dich nicht zu sehr zugetextet. Im Moment habe ich eine etwas traurig Phase, die hoffentlich bald vorübergeht, weil ich eigentlich ein sehr fröhlicher Mensch bin und meine Freunde mich einfach nicht so kennen. Aber ich bin zuversichtlich. Ich wünsche dir einfach nur das Beste.

Tod
Hallo, habe ein so ähnliches Problem bzw. hatte. Auch Drogen. Hab ihm auch aus meinem Leben gestrichen, aber nie aus meinen Herz. Ich hoffte all die Jahre, dass es ihm gut geht und das er lebt. Hab immer herausfinden können, wo er wohnt und dadurch wusste ich, dass er noch lebt. Ich wollte nicht daran denken, dass er vielleicht eines Tages sterben könnte. Vor 3 Tagen hab ich, wie so oft in all der Zeit im Internet seinen Name eingegeben. Sonst schien nie etwas auf, aber diesmal war es anders. Ein Bestattungsinstitut. Dort stand, dass er am 24.1. 10.00 uhr beerdigt wurde. Nur durch Zufall hab ich es gefunden, denn am nächsten Tag stand nix mehr da. Ich weiß jetzt nicht, wie ich damit umgehen soll. Was würdet ihr machen, wenn derjenige stirbt. Wenigstens ist er ganz in meiner Nähe begraben, so dass ich ihm oft besuchen gehen kann. Weiß einfach nicht, wie ich es verarbeiten soll. Ich weiß weder den genauen Todestag, noch woran er gestorben is. Überdosis???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2011 um 18:53
In Antwort auf claude_12061138

Tod
Hallo, habe ein so ähnliches Problem bzw. hatte. Auch Drogen. Hab ihm auch aus meinem Leben gestrichen, aber nie aus meinen Herz. Ich hoffte all die Jahre, dass es ihm gut geht und das er lebt. Hab immer herausfinden können, wo er wohnt und dadurch wusste ich, dass er noch lebt. Ich wollte nicht daran denken, dass er vielleicht eines Tages sterben könnte. Vor 3 Tagen hab ich, wie so oft in all der Zeit im Internet seinen Name eingegeben. Sonst schien nie etwas auf, aber diesmal war es anders. Ein Bestattungsinstitut. Dort stand, dass er am 24.1. 10.00 uhr beerdigt wurde. Nur durch Zufall hab ich es gefunden, denn am nächsten Tag stand nix mehr da. Ich weiß jetzt nicht, wie ich damit umgehen soll. Was würdet ihr machen, wenn derjenige stirbt. Wenigstens ist er ganz in meiner Nähe begraben, so dass ich ihm oft besuchen gehen kann. Weiß einfach nicht, wie ich es verarbeiten soll. Ich weiß weder den genauen Todestag, noch woran er gestorben is. Überdosis???

Mein Beileid
Das ist richtig schlimm. Es tut mir für dich unendlich Leid. Ich frage mich auch immer wieder, ob er sein Leben in den Griff irgendwann bekommt. Er hat einen sehr guten Job, er macht Karriere, aber ich frage mich, wie lange sein Körper diesen Konsum noch aushält. Er hat es ja nie zugegeben, aber ich wußte es eigentlich immer.
Besuche sein Grab, ich wünsche dir all die Kraft, die du dafür brauchst.

Ganz liebe Grüße und Uarmungen. fragezeichen32

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2011 um 22:13
In Antwort auf ikena_12737391

Mein Beileid
Das ist richtig schlimm. Es tut mir für dich unendlich Leid. Ich frage mich auch immer wieder, ob er sein Leben in den Griff irgendwann bekommt. Er hat einen sehr guten Job, er macht Karriere, aber ich frage mich, wie lange sein Körper diesen Konsum noch aushält. Er hat es ja nie zugegeben, aber ich wußte es eigentlich immer.
Besuche sein Grab, ich wünsche dir all die Kraft, die du dafür brauchst.

Ganz liebe Grüße und Uarmungen. fragezeichen32

Danke
danke dir. Ich hätte ihm noch so viel sagen wollen, wenn ich ihm wiedermal seh, doch das kann ich jetzt nicht mehr. Seit 20 Tagen weiß ich jetzt von seinen Tod und davon war ich bereits 17 Tage am friedhof. Es hört einfach nicht auf . Es zieht mich dahin. Eines hab ich daraus gelernt. Warte nie auf den besten zeitpunkt jemanden zu sagen, was man fühlt. Es könnten unausgesprochene Worte bleiben- für immer. Dabei kann ich nichtmal sagen, dass es liebe ist. Er war nur immer in meinen Herz, mit wem ich auch zusammen war. lg samy8594

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2011 um 10:35
In Antwort auf claude_12061138

Danke
danke dir. Ich hätte ihm noch so viel sagen wollen, wenn ich ihm wiedermal seh, doch das kann ich jetzt nicht mehr. Seit 20 Tagen weiß ich jetzt von seinen Tod und davon war ich bereits 17 Tage am friedhof. Es hört einfach nicht auf . Es zieht mich dahin. Eines hab ich daraus gelernt. Warte nie auf den besten zeitpunkt jemanden zu sagen, was man fühlt. Es könnten unausgesprochene Worte bleiben- für immer. Dabei kann ich nichtmal sagen, dass es liebe ist. Er war nur immer in meinen Herz, mit wem ich auch zusammen war. lg samy8594

Da gebe ich dir recht...
...ich habe nicht damit gewartet, ihm zu sagen, was ich fühle. Ich hatte ihm zwei Monate nach der Trennung einen sehr langen Brief geschrieben, in dem ich ihm alles sagte. Nur er empfindet eben nichts für mich. Ich hoffe nur, dass er irgendwann den Weg ins normale Leben findet, er ist so ein toller Mensch.

Es ist doch absolut okay, dass du auf den Friedhof gehst und ihn besuchst, irgendwann komt der Zeitpunkt, wo du ihn loslassen kannst und wenn es noch nicht soweit ist, dann nimm es einfach so an. Für alles gibt es im Nachhinein einen Sinn. Wenn du reden willst, dann schreib mir einfach.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2011 um 16:45


Du bildest dir wahrscheinlich manchmal etwas ein und das mit dem Auto....ich würde sagen, dass er stalkt und dich verrückt machen will, DAMIT du denkst,dass du so viele Zeichen siehst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2011 um 13:52

Du
Liebst ihn noch!!!!
Und versuchst krampfartig ihn zu vergessen.
Das war bei meiber letzen bez.genauso ich hab ein auf gut gelaunt gemacht aber irgendwann brichst du in tränen aus.du versuchst ihn zu vergessen und dadurch denkst du aucj an ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen