Home / Forum / Job & Karriere / Zu jung und überqualifiziert...

Zu jung und überqualifiziert...

15. September 2008 um 21:22

Hallo an alle!

Um meine Geschichte ein bißchen verständlich zu machen muss ich leider ein wenig ausholen!
Nach der Realschule wollte ich immer etwas mit Kochen oder Hauswirtschaft machen, da mir das immer sehr viel Spaß gemacht hat und einfach "mein Ding" war.
Also habe ich an einer Berufsfachschule meine Hauswirtschafterin erfolgreich abgeschlossen und gleich noch als Weiterbildung den Hauswirtschaftlichen Betriebsleiter dran gehängt.

Während der Weiterbildung haben, vor allem die Lehrer, einem Honig ums Maul geschmiert, was für tolle Stelle durch diese Bildung haben kann.
(Haben können schon, aber leider bloß mit vieeeeeeeeeel Vitamin B...)

Als ich dann meinen Abschluss in der Tasche hatte, war ich sozusagen "arbeitslos" weil nach meinen geschätzten 60 Bewerbungen sich einfach nichts getan hatte.
Entweder kamen Sie wortlos zurück oder ich sollte 55 Stunden in der Woche arbeiten wovon sie mir aber nur 38 Stunden bezahlen wollten usw. usw.
Vom Arbeitsamt hatte ich auch keine Hilfe zu erwarten, da ich einfach zu jung und überqualifiziert war...(da war ich 21, jetzt 22)
Überall sagt man, man solle ich weiterbilden um mal eine super Stelle zu kriegen aber davon spür ich nix.

Jetzt mach ich so als Überbrückung noch ne diätetische Ausbildung, die im Grunde nichts bringt, weil da die Zukunftsaussichten noch viel schlechter sind als in der Hauswirtschaft.
Leider bin ich in dieser Ausbildung extrem unglücklich, weil ich weiß, dass es eigentlich Zeitverschwendung ist.

Möchte wirklich im Bereich der Hauswirtschaft arbeiten und (das klingt jetzt echt kitschig) meine Eltern stolz machen. Sie haben mir die Aus- und Weiterbildung finanziell ermöglicht und alles getan, dass ich glücklich bin.
Fühle mich jetzt ein bißchen "schuldig" die Erwartungen nicht erfüllt zu haben und es kommt mir vor das ich nur noch auf der Stelle trete und nichts tut sich.
Kann sogar schon manche Nächte gar nicht mehr richtig schlafen aus purer Zukunftsangst.

Ich würde mich freuen wenn mir jemand seine Erfahrungen oder eigene Erlebnisse berichten möchte, wie es nach langen Durststrecken weiterging oder einfach Tipps wie man aus dem Loch wieder raus kommt.

Und noch ne Frage zum Schluss: Mir kommt es so vor als man nur noch tolle Stellen mit Vitamin B bekommt (so nach dem Motto: Mein Papa kennt deinen Papa)
Wie steht Ihr dazu?

Zum Abschluss: Vielen Dank fürs Lesen und ich freu mich auf eure Berichte.

Liebe Grüße

Mädle14

Mehr lesen

17. September 2008 um 18:07

Naja...
des ist nicht so einfach mit der Selbstständigkeit. Der Betriebsleiter eigentlich angedacht für Stellen in Großbetrieben, z.B. Krankenhäuser, Gebäudereinigungsfirmen, Jugendherbergen,...
In dem Bereich ist Selbstständigkeit eher selten.

Ich sehe des schon auch so, dass des schon besser ist noch die Ausbildung dran zu hängen anstatt arbeitslos zu sein, aber mir macht des halt gar keinen Spaß.
Wenn mir jemand sagen würde "Morgen brauchst du da nicht mehr hin" wäre ich der glücklichste Mensch der Welt.
Möchte einfach mal gerne Berufserfahrung sammeln, aber des ist so schwer jemand zu finden, der an dich glaubt und dir eine Stelle gibt.
(Da wären wir wieder beim Vitamin B...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2008 um 18:37
In Antwort auf maedle14

Naja...
des ist nicht so einfach mit der Selbstständigkeit. Der Betriebsleiter eigentlich angedacht für Stellen in Großbetrieben, z.B. Krankenhäuser, Gebäudereinigungsfirmen, Jugendherbergen,...
In dem Bereich ist Selbstständigkeit eher selten.

Ich sehe des schon auch so, dass des schon besser ist noch die Ausbildung dran zu hängen anstatt arbeitslos zu sein, aber mir macht des halt gar keinen Spaß.
Wenn mir jemand sagen würde "Morgen brauchst du da nicht mehr hin" wäre ich der glücklichste Mensch der Welt.
Möchte einfach mal gerne Berufserfahrung sammeln, aber des ist so schwer jemand zu finden, der an dich glaubt und dir eine Stelle gibt.
(Da wären wir wieder beim Vitamin B...)

Versuchs doch mal...
Die Mutter einer Freundin hat immer Pflegekinder bei sich aufgenommen. Vllt wär das ja was für dich, dass du dich bei der Diakonie oder so mal meldest. Vllt brauchst du da ne Weiterbildung für, ich hab in dem Bereich leider absolut keine Ahnung, vermutlich musst du dann noch Erziehung und sowas lernen, aber du lernst viele Kinder kennen, hast dann auch viel mit denen zu tun (sie leben ja bei dir) lernst ihre Schicksale kennen usw. ... vllt ist das ja was für dich, aber ich warn dich vor: Da sind nicht nur harmlose Fälle bei...

Wenn dich sowas interessiert, versuch es mal da, ansonsten noch viel Glück auf deinem weiteren Lebensweg

Gruß Lexa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2008 um 16:21
In Antwort auf aida_12845184

Versuchs doch mal...
Die Mutter einer Freundin hat immer Pflegekinder bei sich aufgenommen. Vllt wär das ja was für dich, dass du dich bei der Diakonie oder so mal meldest. Vllt brauchst du da ne Weiterbildung für, ich hab in dem Bereich leider absolut keine Ahnung, vermutlich musst du dann noch Erziehung und sowas lernen, aber du lernst viele Kinder kennen, hast dann auch viel mit denen zu tun (sie leben ja bei dir) lernst ihre Schicksale kennen usw. ... vllt ist das ja was für dich, aber ich warn dich vor: Da sind nicht nur harmlose Fälle bei...

Wenn dich sowas interessiert, versuch es mal da, ansonsten noch viel Glück auf deinem weiteren Lebensweg

Gruß Lexa

Naja...
so mit Kindern ist echt nicht mein Fall! Bin immer sehr froh wenn ich die Kinder von anderen wieder abgeben kann
Aber trotzdem Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2008 um 7:10

....
Ich erlebe auch oft, dass Leute mit Vitamin B tolle Stellen bekommen. Allerdings sind sie dann das Gesprächsthema Nr. 1 in der Firma. Selbst wenn sie mal gute Arbeit geleistet haben, heißt es "Kein Wunder, daß der/die..........(gelobt wird, befördert wird, auf Auslandsreise gehen darf)...........er/sie ist ja die Treppe hochgefallen, weil der Vater den Direktor xy kennt".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook