Home / Forum / Job & Karriere / Zu viele Aufgaben im Büro - Job?

Zu viele Aufgaben im Büro - Job?

26. Juni 2017 um 11:29

Hi ihr Lieben

Ich hab seit 7 Monaten ein neuen Job. es ist eine tolle Firma und auch ein tolles Team. Im groß- und ganzen macht mir alles Spaß. Allerdings war die Anfangsituation so, dass mich und eine andere Kollegn die auch erst 3 Wochen da war, niemand eingelernt hat. Wir haben uns da zusammen durchgeboxt und mittlerweile betreuen wir 60 Mitarbeiter und 6 Standorte. Also besser gesagt, ich betreue das, denn ich bin die Office Managerin dort. Meine Probezeit wurde vorzeitig beendet aufgrund von guter Leistung, aber mittlerweile komme ich echt an meine Grenzen. Man arbeitet von 8-18 uhr, oft noch home office und man hat eine Menge Verantwortung, ich hab so viele Aufgaben, dass nie ein Tag vergeht, wo man alles abgearbeitet hat. Krank - oder Urlaub ist kaum möglich, da ich keine Vertretung habe. Die Situation msorgt dafür, dass ich oft nicht abschalten kann Abends und natürlich auch so kaputt bin, dass kaum Freizeit bleibt zb für Sport. Das hat zu Folge das ich das zweite mal richtig krank bin (Mandelentzündung). Kommt natürlich nicht so gut an, obwohl mich keiner verurteilt (eher ich mich selbst , schlechtes Gewissen).
Eigtl brauch ich unbedingt eine Unterstützung dort.
Ich weißt nicht, ob es einfach zu viel für eine Person ist, oder ob ich zu wehleidig bin?
Habt ihr ein Rat ?

LG und Danke

Mehr lesen

27. Juni 2017 um 10:37

Nee ich würde auch unf 40 Stunden eingestellt, aber wir können auch mal früher gehen, wenn es die Zeit erlaubt. 
Ja das sollte nicht mein Problem sein, aber letztendlich bleibt ja alles an mir hängen & ich hab ein Verantwortungsgefühl, egal ist mir das natürlich nicht einfach 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 13:20
In Antwort auf juli1089

Nee ich würde auch unf 40 Stunden eingestellt, aber wir können auch mal früher gehen, wenn es die Zeit erlaubt. 
Ja das sollte nicht mein Problem sein, aber letztendlich bleibt ja alles an mir hängen & ich hab ein Verantwortungsgefühl, egal ist mir das natürlich nicht einfach 

Bitte sprich mit deinem Vorgesetzten. So viele Überstunden wie du aufbaust, kannst du ja nie mehr abbauen. Auch das du schon vor lauter Erschöpfung krank wirst, ist ein absolutes Alarmsignal. Entweder dein Chef lebt damit, dass mal was liegen bleibt oder er muss eine Vertretung organisieren.
Es ist aber auch wichtig, dass du aufhörst dir so einen Druck zu machen. Ich habe auch einen Job bei dem ich gar nicht richtig feritg werden kann und es hat auch bei mir seine Zeit gedauert bis ich damit leben konnte.
Rede mit deinem Chef und frage auch welche Tätigkeiten welche Dringlichkeit haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 16:36
In Antwort auf goldschatz89

Bitte sprich mit deinem Vorgesetzten. So viele Überstunden wie du aufbaust, kannst du ja nie mehr abbauen. Auch das du schon vor lauter Erschöpfung krank wirst, ist ein absolutes Alarmsignal. Entweder dein Chef lebt damit, dass mal was liegen bleibt oder er muss eine Vertretung organisieren.
Es ist aber auch wichtig, dass du aufhörst dir so einen Druck zu machen. Ich habe auch einen Job bei dem ich gar nicht richtig feritg werden kann und es hat auch bei mir seine Zeit gedauert bis ich damit leben konnte.
Rede mit deinem Chef und frage auch welche Tätigkeiten welche Dringlichkeit haben.

Hab du hast recht sonst werde ich wohl keine 40 mehr 
ich hab mit ihm schon geredet, ich glaube sie wollen dran arbeiten. Ich musste zB mal auf schreiben was ich alles den Tag über mache und das 5 Tage lang. Fest steht, lange hält das wohl keiner aus! Danke für die Meinung, dass beruhigt mich. Ich dachte, ich bin vllt nicht belastbar genug, aber anscheinend, wäre das niemand auf Dauer 😊

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Betreuungsassistent
Von: himbeereis6
neu
23. Juni 2017 um 14:59

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen